News und Termine

24.01.2019

Campus Lectures: Baby 4.0 – Sichere Eltern-Kind-Beziehung nach medizinisch assistierter Reproduktion

24.01.2019, 18.30 Uhr, C.E.21, FH Campus Wien

Campus Lectures

 

40 Jahre nach der Geburt des ersten außerhalb des Mutterleibs gezeugten Menschen werden in den westlichen Industrieländern ca. 3 % der Babys (mit steigender Tendenz) nach medizinisch unterstützter Empfängnis geboren. Medizintechnische und ökonomische Aspekte stehen dabei im Vordergrund, während die Psychodynamik oft wenig Berücksichtigung findet.

Für die emotionale Gesundheit der lang ersehnten „Wunschkinder“ sind Transparenz bezüglich ihrer Entstehungsgeschichte, realistische elterliche Erwartungen sowie eine Methodenwahl bedeutsam, die die Entwicklungsbedürfnisse eines Kindes und seine Rechte gemäß UN-Kinderrechtskonvention berücksichtigt. Professionelle Helfer*innen können durch Wissensvermittlung und verstehender Begleitung einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Familienbeziehungen gelingen.

Programm

18.30 Uhr: Baby 4.0
Wie können Soziale Arbeit und Gesundheitsberufe zu sicheren Eltern-Kind-Beziehungen nach medizinisch assistierter Reproduktion beitragen?

Dr.in Karin J. Lebersorger, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin (WPV; IPA) und Supervisorin

Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis 17.01.2019 unter https://www.fh-campuswien.ac.at/baby4punkt0
(Leider ist eine Anmeldung mit dem Internet Explorer/mit Edge derzeit nicht möglich. Bitte verwenden Sie zur Anmeldung einen der folgenden Browser: Firefox, Safari oder Chrome.)
Die Teilnahme ist kostenlos.

Sollten Sie für Ihre Teilnahme etwas Bestimmtes benötigen, z. B. Gebärdensprach-Dolmetscher*in, technische Unterstützung bei Höreinschränkung, kontaktieren Sie bitte Lucia Fuchsberger bis möglichst 03.01.2018 unter lucia.fuchsberger@fh-campuswien.ac.at oder 01 606 68 77-3236.

Kontakt

Falls Sie Fragen zur Veranstaltung haben, wenden Sie sich bitte an lucia.fuchsberger@fh-campuswien.ac.at.

Informationen zur Vortragenden

Dr. Karin J. Lebersorger, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin (WPV; IPA) und Supervisorin.
Standortleiterin Institut Nord des Instituts für Erziehungshilfe (Child Guidance Clinic) Wien, Mitarbeiterin der Down-Syndrom Ambulanz des Krankenhauses Rudolfstiftung, freie Praxis, nominiertes Mitglied der Arbeitsgruppe „Qualitätssicherung frühe Kindheit“ der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit.
Lektorin an der Wiener Psychoanalytischen Akademie, der FH Campus Wien, Studiengänge Soziale Arbeit und Logopädie-Phoniatrie-Audiologie.
Publikationen zu den Themen Entwicklungspsychologie, Erziehung, Psychoanalyse, Psychotherapie, Reproduktionsmedizin, Behinderung, Down Syndrom.
Mitautorin der “Stellungnahme der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit zum Änderungsentwurf des Fortpflanzungsmedizinrechts-Änderungsgesetzes (FMedRÄG 2015)“

Campus Lectures

Die Campus Lectures sind eine Vortragsreihe des Campusnetzwerks der FH Campus Wien in Kooperation mit dem Masterstudium Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues Fachbuch „Vielfalt in der Elementarpädagogik. Theorie, Empirie und Professionalisierung“

Was erhält Kinder suchtkranker Eltern(-teile) gesund?