News und Termine

30.05.2018

3D-Druck in Praxis, Lehre und Forschung

Bei den Campus Lectures „3D-Druck – Quo Vadis“ gaben Johannes Homa und Robert Gmeiner einen Branchen-Einblick. Heimo Sandtner und Sebastian Geyer beleuchteten das Thema „Additive Fertigung in Lehre und Forschung“.

Campus Lecture "3D-Druck - Quo Vadis?" im Festsaal der FH Campus Wien

Foto © FH Campus Wien / Lukas Pristouschek


Additive Fertigung oder auch generative Fertigung avanciert zu einem vielversprechenden Industriezweig mit hohem Potential zur Ergänzung konventioneller Fertigungsverfahren im Produktentstehungszyklus.

3D-Druck in der Praxis: Lithoz und Cubicure

Johannes Homa (Lithoz GmbH) und Robert Gmeiner (Cubicure GmbH) gaben einen Einblick in ihre Unternehmen und die von ihnen entwickelten Technologien. Beide Entrepreneure berichteten von der Gründung ihrer Spin Offs im Bereich 3D-Druck.

High Tech Manufacturing setzt auf additive Fertigungstechnologien

Heimo Sandtner (Vizerektor für Forschung und Entwicklung und Studiengangsleiter) und Sebastian Geyer (Lehrender und Forschender) gaben Einblicke in den Lehr- und Forschungsbereich von High Tech Manufacturing, wo der Schwerpunkt seit 2011 auf additiven Fertigungstechnologien liegt. 

Campus Lectures und Third Mission

Die Vortragsreihe der FH Campus Wien ist kostenlos und öffentlich zugänglich. Sie bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich kritisch mit aktuellen Fragen und Entwicklungen auseinanderzusetzen und fördert den Ideenaustausch zwischen Praxis und Wissenschaft. Die Campus Lectures sind ein wesentlicher Baustein, um neben Lehre und Forschung auch die sog. Third Mission – die Rückführung von Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung in die Gesellschaft – zu erfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren: