News und Events

15.05.2019

Studierende liefern Ideen für Verpackungsfragen der Zukunft

Anfang Mai nahmen 13 Studierende der Verpackungstechnologie an einem Ideation Hackathon der Pirlo Gruppe in Kufstein teil. Das Unternehmen stellte weitere Kooperationen und Patent-Entwicklungen in Aussicht.

Studierende der Verpackungstechnologie bei der Präsentation ihrer Ideen

Studierende der Verpackungstechnologie bei der Präsentation ihrer Ideen

Im Rahmen einer jahrgangsübergreifenden Lehrveranstaltung zum Thema Verpackungstechnik lud die Pirlo-Gruppe Studierende der FH Campus Wien zu einer Betriebsbesichtigung und einem Hackathon ein.

Challenge accepted!

Beim Ideation Hackathon hatten die Studierenden die Gelegenheit, Ideen für Verpackungsfragen der Zukunft zu generieren und Lösungen zu erarbeiten. Sie erhielten die Aufgaben, neue Produkte und Systeme zu den Themen „Eco Design of Tubes“ und „Future of Paint Can“ zu entwickeln.

Chance auf weitere Kooperationen und Patent-Entwicklungen

Alle Ideen waren umfangreich ausgearbeitet und wurden von Pirlo als sehr innovativ bewertet, weshalb die Auswahl eines einzigen Siegers bzw. einer Siegerin nicht leicht fiel. Da die Lösungen einander ergänzten, wurden letztlich alle Teilnehmer*innen zu einem neuerlichen Besuch eingeladen, um die Erfolge gemeinsam zu feiern. Darüber hinaus stellte Pirlo den Studierenden vertiefende Kooperationen, Patent-Entwicklungen und weitere Hackathons in Aussicht.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Circular Packaging Day im Zeichen vom nachhaltigen Verpackungskreislauf

Circular Packaging Design Guideline: den Verpackungs-Kreislauf in Schwung bringen