Tax Management

Bachelorstudium, berufsbegleitend

Überblick

Tax Management ist die erste auf Steuerrecht und Wirtschaft spezialisierte, akademische Ausbildung für die vielschichtige Finanz- und Steuerwelt. Das Studium ist praxisnah, interdisziplinär und international anerkannt. Es verbindet nationales, internationales und EU-Steuerrecht mit Betriebswirtschaft und Management. Damit starten Sie eine Karriere in der Finanzverwaltung, in internationalen Konzernen oder in der Wirtschaftsberatung. Sie können es als Ausgangspunkt für die SteuerberaterInnenprüfung nutzen.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Susanne Kunst
Mag.a Sandra Schmalz, BSc
Yasemin Morkoc

Favoritenstraße 226, A.1.12
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-3700
F: +43 1 606 68 77-3809
taxmanagement@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters
Di bis Do, 8.30–12.00 Uhr
Fr, 8.30–15.00 Uhr

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Studiendauer
6 Semester
Abschluss
Bachelor of Arts in Business (BA)
40Studienplätze
180ECTS
Organisationsform
berufsbegleitend

Bewerbungsfrist für Studienjahr 2020/21

1. April bis 20. Juni 2020

Studienbeitrag / Semester

€ 363,36*

+ ÖH Beitrag + Kostenbeitrag** 

 

* Studienbeitrag für Studierende aus Drittstaaten € 727 pro Semester


** für zusätzliche Aufwendungen rund ums Studium 
(derzeit bis zu € 83, je nach Studiengang bzw. Jahrgang)

Was Sie mitbringen

Möglicherweise arbeiten Sie bereits in der Finanzverwaltung. Sie möchten Ihre umfangreiche Erfahrung mit theoretischem Know-how verbinden und sich beruflich weiterentwickeln. Wenn Sie noch keine Berufserfahrung haben, dann interessieren sich jedenfalls für Staat, Recht und Wirtschaft, speziell für das Rechnungs-, Finanz- und Steuerwesen. Die Welt der Zahlen fasziniert Sie, vor allem betriebswirtschaftliche Anwendungen wie Buchhaltung und Bilanzierung. Sie möchten gerne mehr über die dahinter stehenden steuerrechtlichen Grundsätze erfahren und über deren Deutungsmöglichkeiten Bescheid wissen. Sie arbeiten gerne mit Menschen im Team oder in Beratungssettings und sind dabei sozial kompetent. Das Studium möchten Sie auch für berufliche Kontakte nutzen.

Tax Management: Steuern in Richtung Erfolg!

Du begeisterst dich für Wirtschafts- und Rechtsthemen oder du besitzt schon fundierte Kenntnisse auf diesen Gebieten? Unsere berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge bietet dir eine auf Steuerrecht und Wirtschaft spezialisierte, akademische Ausbildung für die Finanz- und Steuerwelt.

Testen Sie Ihr Studium

Sie wollen mehr über die Inhalte von Tax Management erfahren? Dann schnuppern Sie in den Studienalltag des Bachelorstudiengangs hinein und melden Sie sich für folgende Lehrveranstaltungen an. Anmeldungen unter: taxmanagement@fh-campuswien.ac.at

Einführung ins Steuerrecht I
11. Oktober 2019, 08.00 bis 12.15 Uhr
8. November 2019, 08.00 bis 12.15 Uhr
22. November 2019, 08.00 bis 12.15 Uhr

Rechtliche Grundlagen der EU
23. November 2019, 08.00 bis 12.15 Uhr

Einführung ins Verfahrensrecht I    
30. November 2019, 08.00 bis 12.15 Uhr

Grundlagen der österreichischen Finanzverwaltung  
13. Dezember 2019, 08.00 bis 12.15 Uhr

Was wir Ihnen bieten

In der Lehre pflegen wir eine enge Kooperation mit dem Bundesministerium für Finanzen. Das Studium wurde gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen und der Akademie der Wirtschaftstreuhänder entwickelt - theoretisches Wissen und praktische Erfahrung wirtschaftsberatender Berufe spiegeln sich in den Inhalten wider. Zahlreiche ExpertInnen aus dem Bund, neben vielen anderen aus Kanzleien und Unternehmen lehren im Studiengang. Im zweiten Semester absolvieren Sie ein Praktikum im Ausmaß von neun Wochen und haben die Chance, von einem der vom Bundesministerium für Finanzen angebotenen Praktikumsplätze in einem der Finanzämter zu profitieren. Neben Praktika und Exkursionen haben Sie Gelegenheit, sich mit Lehrenden und StudienkollegInnen aus der Finanzverwaltung, aus Wirtschaftstreuhandkanzleien und aus Rechnungswesenabteilungen großer Unternehmen fachlich auszutauschen und ein starkes persönliches Netzwerk für Ihre berufliche Zukunft aufzubauen. Praxisnähe ist auch garantiert, wenn wir mit hochkarätigen ExpertInnen einen unserer frei zugänglichen Bilanzabende im Rahmen der Campus Lectures veranstalten.

Was macht das Studium besonders

  • Kombination von Steuern, Recht und Wirtschaftswissenschaften
  • berufsbegleitend, interdisziplinär und in Regelstudienzeit absolvierbar
  • praxisnah: Gemeinsam mit Bundesministerium für Finanzen und Akademie der Wirtschaftstreuhänder entwickelt

Mit Tax Management wurde erstmals eine auf nationales, europäisches und internationales Steuerrecht spezialisierte akademische Ausbildung geschaffen, die im Sinne des Bolognaprozesses mit anderen Studien international vergleichbar ist. Das Besondere ist, dass das Studium im Vergleich zu Universitätsstudien wie Rechtswissenschaften oder Wirtschaft bedarfsgerecht, interdisziplinär und praxisnah angelegt ist. Sie können es berufsbegleitend in der Mindeststudienzeit absolvieren. Für praxisnahe und topaktuelle Studieninhalte sorgt auch die Kooperation mit dem Bundesministerium für Finanzen.
Als AbsolventIn stehen Ihnen zwei gleichwertige Karrierewege offen: auf der einen Seite in die öffentliche Finanzverwaltung und auf der anderen Seite in die Steuer- und Wirtschaftsberatung oder in das Rechnungswesen großer Unternehmen. Unsere Kooperation mit dem Bundesministerium für Finanzen bringt Ihnen auch dann viel, wenn Sie sich für private Unternehmen entscheiden. Denn je mehr Sie über die entscheidende Behörde wissen, desto besser beraten Sie Ihre steuerpflichtigen KlientInnen.

Belinda Klugmayer, Studentin Tax Management

Belinda Klugmayer studiert im 6. Semester Tax Management. Besonders gut gefällt ihr dabei, dass das Studium sehr praxisnah ist, da viele Vortragende aus der Finanzberatung oder sogar direkt vom Gericht kommen.

Was Sie im Studium lernen

Im Studium erwerben Sie fachliche und wissenschaftliche Kompetenzen in den Bereichen Steuern und Recht, Betrieb und Prüfung sowie Persönlichkeit und Interaktion.

  • Im Studienschwerpunkt Steuern und Recht befassen Sie sich mit Steuer- und Abgabenrecht, Verfahrensrecht, Zivil- und Unternehmensrecht sowie öffentlichem und Gemeinschaftsrecht.
  • Im Bereich Betrieb und Prüfung vertiefen und erweitern Sie Ihr Wissen in der Betriebswirtschaftslehre, lernen relevante Prüfsoftware-Anwendungsprogramme kennen und intensivieren ihre Kenntnisse im Bereich Risikoanalyse. Sie erfahren mehr über die Unterschiede zwischen privatwirtschaftlichen und öffentlichen Finanzsystemen und setzen sich mit betriebs- und volkswirtschaftlichen Denkansätzen sowie deren Anwendungen auf die öffentliche Verwaltung auseinander.
  • Im Schwerpunkt Persönlichkeit und Interaktion werden Managementgrundlagen - wie diverse Steuerungsinstrumente oder die Strategien des New Public Managements - behandelt. Sie lernen die gängigen Führungsinstrumente kennen und vertiefen Ihre fachspezifischen Englischkenntnisse. Darüber hinaus eignen Sie sich grundlegende Kommunikations- und Gesprächsführungstechniken, Konfliktlösungskompetenz, Mediationsfähigkeit sowie Know-how über Projektmanagement an.

Tipps und Tricks für ein Jungunternehmen

Mit der Gründung eines Start-ups stehen viele JungunternehmerInnen vor steuerrechtlichen Herausforderungen. Wie läuft das mit der Buchhaltung und den Steuern ab? Welche Steuern müssen beachtet werden, wie funktioniert die Abwicklung und wer schuldet welche Steuern?

Im Schulworkshop „Steuer-Tipps für dein Jungunternehmen“ schlüpfen SchülerInnen in Kleingruppen in die Rollen der UnternehmensgründerInnen. Sie beschäftigen sich mit Fragen nach dem richtigen Zeitpunkt für eine Unternehmensgründung, den möglichen Gesellschaftsformen und den damit verbundenen steuerrechtlichen Auswirkungen.

Lehrveranstaltungsübersicht

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Einführung Fachsprache Englisch ILV

Einführung Fachsprache Englisch ILV

Vortragende: Lawrie Moore-Walter, MBA, MA, Mag.a Sylvia Trinkl

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Wirtschafts- und Finanzenglisch und Vokabular der öffentlichen Verwaltung
>Vorstellung beruflicher Bereiche auf Englisch
>Talking about oneself, talking about professional aims, small talk in business-related situations,
socializing
>Ausgewählte Bereiche der Grammatik

Dies umfasst die folgenden vier Sprachkompetenzbereiche:
1)Listening Comprehension (Arbeiten mit audio-visuellen Medien)
2)Reading (Textverständnis, Arbeiten mit Zeitungsartikeln der Fachrichtung und der Wirtschaft)
3)Writing: (Korrespondenz mit Hauptaugenmerk auf die neuen Medien, Textproduktion, Analysen,
Kommentare etc.)
4)Speaking: Die Studierenden sind in der Lage, allgemeine Gespräche unter Verwendung des
Fachvokabulars in Englisch zu führen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Englisch

1.5 3
Einführung ins Steuerrecht 1 VO

Einführung ins Steuerrecht 1 VO

Vortragende: Manfred Krumpl, MA, MMag. Dr. LL.M. Mario Perl

3.5 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

• Allgemeines Abgabenrecht/Abgabenarten
• Einkommensteuer und Abzugssteuern
• Körperschaftsteuer
• Umsatzsteuer und Binnenmarkt
• Bundesabgabenordnung: relevante Bestimmungen
• Unternehmensgesetzbuch: Rechnungslegung

Prüfungsmodus

schriftliche Zwischentests
Gruppenpräsentationen
Mitarbeit
Abschlussklausur

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung,
Gruppenarbeiten,
Selbststudium

Sprache

Deutsch

3.5 6
Einführung ins Verfahrensrecht 1 VO

Einführung ins Verfahrensrecht 1 VO

Vortragende: Markus Scheiblauer, BA MA

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

> AVG
> Verfassungsrechtlicher Rahmen
> Zuständigkeit im Verwaltungsverfahren
> Die Partei im Verwaltungsverfahren (inkl. Präklusion)
> Ablauf und Erledigung des Verfahrens
> Rechtsschutz
> BAO
> BFGG

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

VO

Sprache

Deutsch

1.5 3
Grundlagen der österreichischen Finanzverwaltung VO

Grundlagen der österreichischen Finanzverwaltung VO

Vortragende: Mag.a (FH) Eva M. Schrittwieser

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Rechtliche Grundlagen der österreichischen Finanzverwaltung
>Aufbau- und Ablauforganisation der österreichischen Finanzverwaltung
>Zusammenwirken zwischen den Organisationseinheiten
>Aktuelle Projekte mit gesamtorganisatorischer Auswirkung

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

VO

Sprache

Deutsch

1.5 3
Informations- und Kommunikationstechnologien, EDV Anwendungsprogramme ILV

Informations- und Kommunikationstechnologien, EDV Anwendungsprogramme ILV

Vortragende: Manfred Baschiera

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>IKT-Grundlagen
>Einführung in die professionelle Informationsrecherche
>Einführung in die öffentlichen Datenbanken RIS und Findok
>Datenschutz
>Office-Grundlagen: Word, Excel

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Kommunikation ILV

Kommunikation ILV

Vortragende: Dr. Andrea Prenner, Mag. Rosa Luise Rüf, MSc, Mag. Petra Zinn-Zinnenburg

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

> Einführung in die Grundlagen der Kommunikation und in Kommunikationsmodelle
> Praktische Erfahrungen und Reflexion eigener Kommunikationsmuster

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter, schriftliche Hausarbeit

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3
Lerntechniken, Didaktik u. Andragogik ILV

Lerntechniken, Didaktik u. Andragogik ILV

Vortragende: Dr. Renate Augusta

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

>Lernmotive und Lernmotivation
>Lernstrategien - Lerntypen - Lernstile
>Strukturieren, verstehen, anwenden: Das Aneignen von Lernstoff
>Umgang mit schwierigen Texten
>Memotechnik, Gedächtnistraining, Gedächtnishilfen, Gedächtnistricks
>EDV gestütztes Lernen
>Entspannungsverfahren
>Tipps für die erfolgreiche Prüfungsvorbereitung
>Theorie der Andragogik und Erwachsenenbildung
>Handlungsorientierte Dimensionen
>Prozesswissen und -entwicklung
>Methodik und Didaktik / Konzeption und Gestaltung von Lernangeboten
>Prozessphasen beim Erwachsenenlernen
»Bedarf ermitteln (Bestimmen, was das Individuum lernen muss, um seine Ziele zu erreichen)
»Entwickeln (Eine Strategie und Ressourcen entwickeln, um die Lernziele zu erreichen)
»Implementieren (Die Lernstrategie implementieren und die Lernressourcen nutzen)
Evaluieren (Das Erreichen des Lernziels und den Lernprozess bewerten).

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Theorieinputs, Gruppenarbeiten, Ergebnispräsentationen, Übungen, Erfahrungsberichte

Sprache

Deutsch

1 1
Präsentationspraxis ILV

Präsentationspraxis ILV

Vortragende: Mag. Elke Schüttelkopf, MSc MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

>Begriffs- und Bedeutungsklärung Präsentation
>Funktion und Wirkung von Aktivierung und Visualisierung
>Erfolgsfaktoren wirkungsvoller Präsentationen
>Auftreten, Sprache und Körpersprache
>Umgang mit Stress und Lampenfieber
>Einsatz von Präsentationsmedien
>Planung einer Präsentation
>Vorbereitung und Durchführung div. Präsentationen in der LV
>Verbesserung der eigenen Selbstpräsentation und des persönlichen Präsentationsstils
>Feedback-Regeln, Feedback geben und nehmen
>Interkulturelle Aspekte der Kommunikation
> Bedeutung des Genderaspektes in der Präsentation
(unterschiedliches Kommunikationsverhalten, aber auch Sprache von Männern und Frauen)
>Kennenlernen
>Vertrauen aufbauen
>Gruppenbildung fördern
>Kooperationsbereitschaft schaffen
>Redehemmung abbauen, vor der Gruppe auftreten und sprechen

Prüfungsmodus

Teilnahme

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 1
Rechtliche Grundlagen der EU VO

Rechtliche Grundlagen der EU VO

Vortragende: Peter Dworzak, MA

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

> Entstehungsgeschichte und Grundstruktur der Europäischen Union unter österreichischem Blickwinkel
> Organe der Europäischen Union
> Rechtsquellen des Unionsrechts
> Verhältnis zwischen Unionsrecht und dem Recht der Mitgliedstaaten

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Deutsch

1.5 3
Tax Compliance SE

Tax Compliance SE

Vortragende: Mag. Dr. Manfred Elmecker, Dipl.Kfm. Eduard Müller, Mag.a (FH) Eva M. Schrittwieser

0.5 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

>Begriffsklärung Tax Compliance
>Bestimmungsfaktoren für steuerehrliches Verhalten
>Modelle und Strategien der österreichischen Finanzverwaltung, internationaler Organisationen und anderer Finanzverwaltungen zur Erhöhung der Abgabenmoral

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

0.5 1
Verfassungsrechtliche Grundstrukturen Österreichs VO

Verfassungsrechtliche Grundstrukturen Österreichs VO

Vortragende: Roman Schmidl, MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Was ist Recht? Rechtsnormen und Normen der Moral, Sitte und Religion; Objektives Recht versus subjektives Recht; Stufenbau der Rechtsordnung; Abstrakte, konkrete, individuelle und generelle Normen; Privatrecht versus öffentliches Recht
>Verfassungsrecht einschließlich Finanzverfassung, materiellrechtlich, formalrechtlich, Verfassungsgeschichte
>Grundprinzipien der Verfassung; Gliederung des BV-G; Staatsgebiet, -volk, -sprache, -symbole; Gebietskörperschaften und deren Organe; Kompetenzartikel; Besondere Kompetenzmaterien; Mittelbare Bundesverwaltung; Abschaffung der Instanzenzüge
>Gesetzgebung des Bundes; Nationalrat; Wahlgrundsätze, Wahlverfahren; Konstituierung, PräsidentInnen, Ausschüsse, Klubs; Bundesrat
>Bundesversammlung; Rechtsstellung der Abgeordneten
>Der Weg der Bundesgesetzgebung; im Nationalrat; im Bundesrat; Mitwirkung des NR an der Vollziehung
>Vollziehung des Bundes; Grundsätze der Vollziehung; Oberste Organe der Verwaltung; BundespräsidentIn; Bundesregierung
>Die Gerichtsbarkeit; Gesetzgebung und Vollziehung der Länder; Kontrolleinrichtungen; Finanzausgleich; Rechnungshof; Volksanwaltschaft; Verwaltungs-gerichtsbarkeit

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

VO

Sprache

Deutsch

2 4
Zusatzübung Einführung ins Steuerrecht VO

Zusatzübung Einführung ins Steuerrecht VO

Vortragende: Beate Krumpl, BA

0 SWS
0 ECTS

Lehrinhalte

Ergänzung zu VO; Vertiefung anhand von Praxisfällen

Prüfungsmodus

-

Lehr- und Lernmethode

-

Sprache

Deutsch

0 0
Zusatzübung Einführung ins Verfahrensrecht VO

Zusatzübung Einführung ins Verfahrensrecht VO

Vortragende: Markus Scheiblauer, BA MA

0 SWS
0 ECTS

Lehrinhalte

.

Prüfungsmodus

.

Lehr- und Lernmethode

.

Sprache

Deutsch

0 0
Zusatzübung Grundzüge des Rechnungswesens VO 0 0
Zusatzübung Umgründungssteuerrecht VO 0 0

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Dienst- und arbeitsrechtliche Grundlagen VO 2 2
Einführung ins EU Zollrecht VO 1 1
Einführung ins Finanzstrafrecht VO 1 1
Einführung ins Steuerrecht 2 VO 1 2
Einführung ins Verfahrensrecht 2 VO 1 2
Grundzüge der Betriebswirtschaft VO 2 2
Grundzüge des Rechnungswesens VO 2 3
Praktikum PR 0 14
Praktikumsreflexion SE 1 1
Übung praktische Einführung ins Steuerrecht UE 1.5 1
Übung praktische Einführung ins Verfahrensrecht UE 1 1
Zusatzübung Binnenmarktregelung und EU-Richtlinien VO 0 0
Zusatzübung Einführung ins Finanzstrafrecht VO 0 0
Zusatzübung Einführung ins Steuerrecht VO 0 0
Zusatzübung Einführung ins Verfahrensrecht VO 0 0
Zusatzübung Grundlagen des Privatrechts VO 0 0
Zusatzübung Grundzüge Gewinn- und Überschussermittlung, Abzugssteuern VO 0 0
Zusatzübung Grundzüge Umsatzsteuer Dr. Pernegger VO 0 0
Zusatzübung Grundzüge Umsatzsteuer Mag. Schellmann VO 0 0
Zusatzübung Jahresabschlüsse lesen, verstehen und interpretieren VO 0 0
Zusatzübung Körperschaftssteuer VO 0 0
Zusatzübung Rechnungswesen VO 0 0
Zusatzübung Umgründungssteuerrecht VO 0 0

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Abgabenanspruch, Abgabenbehörden und Parteienverkehr ILV

Abgabenanspruch, Abgabenbehörden und Parteienverkehr ILV

Vortragende: KR Hannes Mitterer, Markus Scheiblauer, BA MA

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

> Entstehung des Abgabenanspruches
insbesondere bei unbeschränkter / beschränkter Steuerpflicht
> Gesamtschuld und Haftungsbestimmungen
> Ermessen
> Wirtschaftliche Betrachtungsweise, Missbrauch und Einkünftezurechnungsbestimmungen
> Verhältnis zum Ausland inkl VO § 48 BAO
> Sachliche und örtliche Zuständigkeit der Abgabenbehörden inkl. AVOG
> Parteien und deren Vertretung

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Buchhaltung und Bilanzierung ILV

Buchhaltung und Bilanzierung ILV

Vortragende: Mag. Reinhard Reschny, Mag. Helga Rohner, Mag. Dr. Barbara Schallmeiner, Dr. Katharina van Bakel-Auer

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

> Jahresabschluss und die Bestandteile des Jahresabschlusses von Einzelunternehmen, Personen und Kapitalgesellschaften
> Bewertung des Vermögens und der Schulden
> Abschreibung von Anlagegütern und ihre Verbuchung
> Ausscheiden von Anlagen und die Verbuchung
> Bewertung von Forderungen und die Verbuchung
> Rechnungsabgrenzungen und die Verbuchung
> Rückstellungen und die Verbuchung
> Abschluss der Konten und Bilanzerstellung

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 4
Gewinn- und Überschussermittlung, Abzugsteuern ILV

Gewinn- und Überschussermittlung, Abzugsteuern ILV

Vortragende: Dr. Hans Blasina, Mag. Michael Schwarzinger

3 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Grundlagen des Einkommensteuergesetzes 1988
>Einkunftsarten
>Betriebliche Einkünfte, insbes Einkünfte aus Gewerbebetrieb
>Gewinnermittlungsarten
>Gewinnermittlung (Bilanzierung)
>Investitionsbegünstigungen
>Bewertung, Abschreibung
>Außerbetriebliche Einkünfte
>KESt, ImmoESt, Lohnsteuer

Prüfungsmodus

Beurteilt wird die Mitarbeit in der Klasse sowie die schriftliche Prüfung.

Lehr- und Lernmethode

ILV
Zusätzlich zu den Vortragseinheiten sind die Studentinnen und Studenten gefordert, Recherchen zuhause auszuführen. Weiters ist eine schriftliche Prüfung vorgesehen.

Sprache

Deutsch

3 4
Grundlagen des Privatrechts VO

Grundlagen des Privatrechts VO

Vortragende: Armin Ahari, LL.M., BSc, Dr. Stephan Foglar-Deinhardstein

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Allgemeines Privatrecht
>-> Allgemeiner Teil
>-> Grundzüge des Familien- und Erbrechts
>-> Grundlagen Sachenrecht
>-> Grundlagen Schuldrecht

Prüfungsmodus

20% Zwischenklausur
80% Endklausur

Lehr- und Lernmethode

VO

Sprache

Deutsch

1 2
Körperschaftssteuer ILV

Körperschaftssteuer ILV

Vortragende: Dr. Hans Blasina, Mag. Michael Schwarzinger

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Anwendungsbereiche des KStG 1988
> AG, GmbH, Genossenschaften
> Privatstiftungen
> Vereine
> Körperschaften des öffentlichen Rechts
> Betriebe gewerblicher Art
> Gruppenbesteuerung
> Einlagen, Ausschüttungen
> Beteiligungsertragsbefreiungen, Schachtelprivileg

Prüfungsmodus

Beurteilt wird die Mitarbeit in der Klasse sowie die abschließende Prüfung.

Lehr- und Lernmethode

ILV
Vom Vortragenden wird systematisch die Körperschaftsteuer dargestellt, wichtige Punkte werden hervorgehoben und diskutiert.

Sprache

Deutsch

1 2
Methoden der Teamarbeit ILV

Methoden der Teamarbeit ILV

Vortragende: Dr. Andrea Prenner, Mag. Rosa Luise Rüf, MSc, Mag. Petra Zinn-Zinnenburg

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Faktoren und Einflüsse erfolgreicher Teamarbeit (Kommunikationsfluss, Ideenaustausch, Koordination, Vernetzen von Aktivitäten und Beziehungen innerhalb der Organisation/Schnittstellen)
> Team als Fundament einer lernenden und partnerschaftlichen Organisation
> Reflexion der Erfahrungen der Studierenden mit Teamarbeit/ Abgleich mit Erkenntnissen aus Team- und Gruppenarbeit
> Erkennen und Diagnose von Gruppenprozessen und deren Bedeutung für die Entwicklung und Arbeitsfähigkeit von Gruppen
> Funktion der Steuerung von Gruppen erkennen und gezielt intervenieren lernen

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter, schriftliche Teamanalyse

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 2
Nationale Datenbanken UE

Nationale Datenbanken UE

Vortragende: Manfred Baschiera, Wolfgang Medlitsch

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Abfragen im RIS (BGBl, Bundesrecht, VwGH)
> Abfragen in der Findok
> Abfragen in Lexis Nexis, LindeOnline, MANZ/RDB
> Abfragen im Firmenbuch, zentralen Gewerberegister, Vereinsregister
> Abfragen im Grundbuch
> Abfragen in Ediktsdatei

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungs¬charakter

Lehr- und Lernmethode

Übung

Sprache

Deutsch

2 2
Statistik ILV

Statistik ILV

Vortragende: Mag. Dietmar Kirchmayr

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Grundlagen der Statistik
> Verteilungen
> Stichproben und Grundgesamtheit
> Stichprobenziehung und Grundzüge der Wahrscheinlichkeitsrechnung
> Schätzungsmethoden (Mittelwert-, Differenz- und Verhältnisschätzung)
> Geschichtete Stichprobenverfahren
> Sequentialtest

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Umsatzsteuergesetz allgemein I ILV

Umsatzsteuergesetz allgemein I ILV

Vortragende: Mag. Andreas Feckter, Mag. Alexandra Graf, Mag. Robert Pernegger

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

> Umsatzsteuergesetz
> Umsatzsteuerrichtlinien

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3
Vertiefung Fachsprache Englisch I ILV

Vertiefung Fachsprache Englisch I ILV

Vortragende: Lawrie Moore-Walter, MBA, MA, Mag.a Sylvia Trinkl

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

> Erweiterung und Festigung der fachsprachlichen Kompetenz im Bereich Wirtschafts- und Finanzenglisch
> kommunikative und praktische Übungen zum Ausbau des Wortschatzes im Bereich Wirtschafts- und Finanzenglisch
> Verbesserung der allgemeinen sowie fachbezogenen Sprachfertigkeit sowie von Business Skills in der Fremdsprache
> Ausgewählte Bereiche der Grammatik
> Terminologiearbeit im fachsprachlichen Kontext anhand authentischer Materialien zur Verbesserung aller Kernkompetenzen (Reading, Speaking, Listening, Writing)

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Englisch

2 4
Wissenschaftliches Arbeiten ILV

Wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Dr. Hans Blasina, Dr. Margret Kronegger, Dr. Albert Posch

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Grundformen wissenschaftlicher Methoden und Theorien
> Die Rolle von Theorien, Modellen und Experimenten im Wissenserwerb
> Einführung in die Grundbegriffe der Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung
> Praktische Anwendung statistischer Methoden in ausgewählten Beispielen
> Analyse von statistischem Material und statistischen Aussagen
> gendergerechte Formulierung forschungsrelevanter Fragestellungen aus dem berufsspezifischen Bereich

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Abgabenerhebung ILV 1.5 3
Aktuelle Fragestellungen (Bachelorarbeit 1) SE 2 4
Aktuelle Schwerpunktsetzung aus Legistik und Rechtssprechung VO 1 1
Elektronisch gestütztes Rechnungswesen - BMD UE 2 3
Elektronisch gestütztes Rechnungswesen - SAP UE 2 3
Konfliktmanagement ILV 1 1
Praxisfälle Umsatzsteuer SE 1.5 3
Problemlösungstechniken ILV 1 1
Umgründungssteuerrecht VO 2 4
Umsatzsteuergesetz allgemein II ILV 1.5 2
Unionsrecht VO 1 2
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht ILV 2 4
Österreichisches Verfassungsrecht VO 1.5 2

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Abgabeneinhebung und Rechtsschutz ILV

Abgabeneinhebung und Rechtsschutz ILV

Vortragende: KR Hannes Mitterer, Markus Scheiblauer, BA MA

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Sicherheitsleistungen und Haftungsbestimmungen
>Sicherstellung (Sicherstellungsauftrag – Zusammenarbeit Steuerfahndung, Abgabensicherung)
>Verjährung fälliger Abgaben
>Ordentliche Rechtsmittel
- Beschwerde
- Beschwerdeverfahren
- BFG-Verfahren
- Amtsbeschwerde
>Aufhebung gem § 299 BAO
>Wiederaufnahme des Verfahrens

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Bi- und multilaterales Abkommensrecht und nationales Außensteuerrecht ILV

Bi- und multilaterales Abkommensrecht und nationales Außensteuerrecht ILV

Vortragende: Mag. Florian Rosenberger

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Bi- und Multilaterales Abkommensrecht und nationales Außensteuerrecht
>OECD Musterabkommen, MLI
>Doppelbesteuerungsabkommen
>nationales Außensteuerrecht
>Auswirkung des EU-Rechts auf nationales österr. Recht

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3
Ermitteln des entscheidungsrelevanten Sachverhaltes ILV

Ermitteln des entscheidungsrelevanten Sachverhaltes ILV

Vortragende: Dr. Hans Blasina, Mag. Andreas Kallina, Mag. Norbert Roller

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Erkennen von Kausalitäten im Steuerrecht
>Eliminierung von unwesentlichen Sachverhaltselementen
>Anwendung des Steuerrechts
>Reduktion auf das Wesentliche

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Fallstudien - Konzeption SE

Fallstudien - Konzeption SE

Vortragende: Mag. Andreas Kallina

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

»Themenfindung BA2 Arbeiten
»Wahl der Vertiefungsrichtung der BA2 Arbeit

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

SE

1 2
Fallstudien Ertragsteuerrecht SE

Fallstudien Ertragsteuerrecht SE

Vortragende: Mag. Andreas Kallina, Dr. Eva-Maria Kerstinger, MMag. Andrea Scheiber, Mag. Martin Schwaiger, Markus Stachna, BA MA, Beatrix Stieber, MA

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Lösen von Fallbeispielen im Steuerrecht
>Erkennen von Zusammenhängen
>Praktische Anwendung des EStG 1988 und des KStG 1988

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

2 3
Grenzüberschreitende Umsatzsteuerfälle SE

Grenzüberschreitende Umsatzsteuerfälle SE

Vortragende: Mag. Andreas Feckter, Mag. Lorenz Genser, Mag. Robert Pernegger

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Bearbeitung, Präsentation und Diskussion von grenzüberschreitenden Umsatzsteuerfällen

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

1.5 3
Grundzüge betriebswirtschaftlicher Kennzahlen ILV

Grundzüge betriebswirtschaftlicher Kennzahlen ILV

Vortragende: Gerda Apfelthaler, MA, Robert Vojta, MA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Ermittlung von Grundlagen für die Kennzahlenanalyse
>Nutzung der Rechnungslegungsvorschriften des UGB zur Informationsverarbeitung und –auswertung
>Funktionen von Kennzahlen (Entscheidungs-, Kontroll-, Steuerungsfunktion)
>Ermittlung und Interpretation von Kennzahlen, insbesondere von
--- Erfolgskennzahlen (EBIT, Handelsspanne, Net operating profit after tax, Cash flow)
--- Liquiditätskennzahlen (Cash Ratio, Anlagendeckung, Geldflussrechnung)
--- Rentabilitätskennzahlen (Umsatzrendite, Return on Investment, Return on Capital Employed)
--- Kennzahlen zur Kapitalstruktur (Eigenkapital-, Fremdkapitalquote, Verschuldungsgrad)
--- Kennzahlen zur Umschlagshäufigkeit (Lager-, Kreditoren-, Debitoren-, Kapitalumschlagshäufigkeit)

Prüfungsmodus

Teamarbeit und Präsentation 25%
Mitarbeit 15%
Abschlussarbeit 60%

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 2
integrierte Fallbeispiele nach UGB und Steuerrecht UE

integrierte Fallbeispiele nach UGB und Steuerrecht UE

Vortragende: Manfred Krumpl, MA, Dr. Christian Massoner, Georg Wlachojanis, MA

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Darstellung ausgewählter Sachverhalte im Jahresabschluss nach UGB und die gleichzeitige Diskussion ihrer steuerlichen Behandlung
>Erörterung der Bilanzierungsnormen des UGB
>Ausgewählte Fragen des Ertrags- und Umsatzsteuerrechts, der Verkehrssteuern und der sonstigen Abgaben anhand zusammenhängender Beispiele

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

UE

Sprache

Deutsch

2 3
Statistik II ILV

Statistik II ILV

Vortragende: Laura Vana, MSc, Mag. Dr. Marcus Wurzer

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>kurze Wiederholung der in Statistik I vorgestellten Inhalte
>Einführung in die statistische Software R
>Analyse kategorialer Daten: Numerische Beschreibungen (Häufigkeitstabellen), Visualisierung (einfache, gruppierte, gestapelte Balkendiagramme, Spineplot) und statistische Tests (Chi-Quadrat-Tests, Odds Ratio)
>Analyse metrischer Daten: Numerische Beschreibung (Lage- und Streuungsmaße), Visualisierung (Histogramm, Boxplot, Streudiagramm) und statistische Tests (Pearson- und Spearman-Korrelation, lineare Regression)
>Analyse kategorialer und metrischer Daten: Numerische Beschreibung, Visualisierung (gruppierte Boxplots, Spinogramm) und statistische Tests (t-Test, U-Test, Varianzanalyse, Rangvarianzanalyse, logistische Regression)
>Vorstellung weiterführender statistischer Verfahren

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Verrechnungspreise ILV

Verrechnungspreise ILV

Vortragende: Mag. Stefan Haas, Hon.-Prof. Dr. Helmut Loukota

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>OECD-Verrechnungspreisgrundsätze
Methodenauswahl, Methodenanwendung, Benchmarking
Dokumentationsbestimmungen (National, OECD, EU-Masterfilekonzept)
Gewinnberichtigungen national / international
Gegenberichtigungen, Verständigungsverfahren
>Action Plan zum BEPS-Projekt (Base Erosion and Profit Shifting)
>Funktionsverlagerungsrichtlinie
>Betriebsstätten (Gewinnermittlung und –zuordnung)

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 4
Verwaltung in Österreich aktuell SE

Verwaltung in Österreich aktuell SE

Vortragende: Harald Polt, Mag.a (FH) Eva M. Schrittwieser

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

>Neueste Entwicklungen aus dem Bereich des Verwaltungsmanagements in Österreich
>Neueste Entwicklungen in der Aufbau- und Ablauforganisation in der Finanzverwaltung
>Neueste Entwicklungen in der Aufbau- und Ablauforganisation der Wirtschaftstreuhänder

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter (Teampräsentation)

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

1 1
Wissenschaftliches Arbeiten II SE

Wissenschaftliches Arbeiten II SE

Vortragende: Ing. Mag.(FH) Gottfried Hennig, Anton Rosenegger, BA MSc

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Einführung in die Recherche von Bibliotheksdatenbanken und anderen
> Instrumente und die richtigen Suchkriterien
> Eigenständiges empirisches Arbeiten mit Primärmaterial
> Verarbeitung von Forschungsergebnissen, Einarbeitung in eigene gedankliche Zusammenhänge und Verwendung zur Lösung realer Probleme

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Fallstudien des nationalen und internationalen Ertragsteuerrechts 1 SE 2 4
Fallstudien des nationalen und internationalen Ertragsteuerrechts 2 (Bachelorarbeit 2) SE 1 6
Fallstudien des nationalen und internationalen Verfahrensrechts 2 (Bachelorarbeit 2) SE 1 6
Fallstudien des Umsatzsteuerrechts 1 SE 2 4
Fallstudien des Umsatzsteuerrechts 2(Bachelorarbeit 2) SE 1 6
Fallstudien des Verfahrensrechts 1 SE 2 4
Grundlagen und Methoden der Führung ILV 2 2
internationale Datenbanken UE 2 2
Projektmanagement ILV 1 2
Prüfsoftware in der Anwendung UE 1.5 3
Steuerrecht intensiv ILV 2.5 6
Verhandlungstechniken ILV 1.5 2
Vertiefung Fachsprache Englisch II ILV 1.5 3

Anzahl der Unterrichtswochen
18 pro Semester

Unterrichtszeiten
alle zwei Wochen, blockweise, Fr und Sa

Unterrichtssprache
Deutsch

Wahlmöglichkeiten im Curriculum
Angebot und Teilnahme nach Maßgabe zur Verfügung stehender Plätze. Es kann zu gesonderten Auswahlverfahren kommen.

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Berufsaussichten

Das Studium bereitet Sie auf herausfordernde Aufgaben in der Finanzverwaltung, in der Steuerberatung und in internationalen Konzernen mit Rechnungslegung nach IFRS - International Financial Reporting Standards - vor. Die Ausbildung ist ein Ausgangspunkt für die SteuerberaterInnenprüfung. Als AbsolventIn arbeiten in allen Bereichen des Finanz-, Steuer- und Rechnungswesens sowie in der Wirtschaftsberatung. Sie können fachliche Verantwortung in der Finanzverwaltung, in Wirtschaftstreuhandkanzleien und Rechnungswesenabteilungen großer Unternehmungen übernehmen. In der Finanzverwaltung gehört es zu Ihren Aufgaben, nationale Unternehmen zu prüfen, an der Leistungssteuerung im Finanzressort bzw. am Projektmanagement in der Steuerverwaltung mitzuwirken und das Projektmanagement von kleineren und mittleren Projekten zu übernehmen. Auf europäischer bzw. internationaler Ebene bringen Sie Ihre Steuerexpertise in EU-Institutionen und internationalen Organisationen ein, wirken bei Projekten mit und erstellen länderübergreifende Benchmarkstudien.

  • Finanzverwaltung
  • Wirtschaftstreuhandkanzleien
  • Rechnungswesenabteilungen großer Unternehmungen
  • EU-Institutionen und internationale Organisationen
  • Gebietskörperschaften und deren Tochtereinrichtungen
  • Unternehmen und Interessensvertretungen

Weiterführender Master

Tax Management

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Interview mit Friedrich Stanzel, Studiengangsleiter Tax Management

Mit Steuern und Abgaben gewissenhaft und verantwortlich umzugehen, ist wohl allen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern ein Anliegen. Die Materie ist komplex, es braucht also ExpertInnen im nationalen, internationalen und EU-Steuerrecht. Gefragt sind auch betriebswirtschaftliches Wissen und Management-Methoden. Viele gute Gründe also, sich für eine fundierte Ausbildung im Tax Management an der FH Campus Wien zu entscheiden.

Zum Interview

Aufnahme

  • Allgemeine Hochschulreife:

    • Reifezeugnis einer Allgemeinbildenden oder Berufsbildenden Höheren Schule oder
    • Berufsreifeprüfung oder
    • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis
      Gleichwertig ist es, wenn es völkerrechtlich vereinbart ist oder nostrifiziert wurde. Die Studiengangsleitung kann das Zeugnis auch im Einzelfall anerkennen.

  • Studienberechtigungsprüfung

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Reifeprüfungszeugnis oder Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung oder
  • Lehrabschluss oder Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule mit Teilstudienberechtigungsprüfung in Geschichte 2 und Englisch 1 / weitere Nachweise Ihrer Ausbildungen
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Befürwortungsschreiben der Führungskraft bzw. des Fachvorstandes (fakultativ)
  • Dienstausweis der Finanz (fakultativ)
  • Dienstprüfungszeugnis der Finanz (fakultativ)
  • Diplom SteuersachbearbeiterIn /BilanzbuchhalterIn (fakultativ)

Bitte beachten Sie!

Eine frühzeitige Bewerbung sichert Ihnen eine gewisse Flexibilität der Termine für Ihren Test und Ihr Bewerbungsgespräch.

Ein Zwischenspeichern der Online-Bewerbung ist nicht möglich. Sie müssen Ihre Bewerbung in einem Durchgang abschließen. Ihre Bewerbung ist gültig, wenn Sie alle verlangten Dokumente und Unterlagen vollständig an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet und Sie eine Empfangsbestätigung vom Sekretariat des Studienganges Tax Management hierfür erhalten haben.

Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen Test und ein Gespräch mit der Aufnahmekommission.

Aufnahmekommission:
Dr. Friedrich Stanzel
Mag. Roland Macho
Gerda Apfelthaler, MA
Dr. Dieter Christian
Susanne Kunst
Wolfgang Medlitsch
Michael Rychly
Mag.a Sandra Schmalz
Dr. Hannes Schuh
Dr. Christian Sommer
Dr. Anton Trauner
Mag.a Sylvia Trinkl
DDr. Marian Wakounig
Georg Wlachojanis, MA
Dr. Walter Ziegner

  • Ziel
    Ziel des Aufnahmeverfahrens ist es, jenen Personen einen Studienplatz anzubieten, die das mehrstufige Aufnahmeverfahren mit den besten Ergebnissen abschließen. Die Testverfahren orientieren sich an den Fähigkeiten, die für den angestrebten Beruf erforderlich sind.
  • Ablauf
    Der schriftliche Aufnahmetest beinhaltet eine Reihe von Testanforderungen und überprüft, ob Sie grundlegende intellektuelle und sozialemotionale Leistungsvoraussetzungen erfüllen. Das Aufnahmegespräch vermittelt einen ersten Eindruck von Ihrer persönlichen Eignung. Dazu gehören Berufsmotivation, Berufsverständnis, Leistungsverhalten, Problemauseinandersetzung, Reflexionsfähigkeit. Jeder Testteil wird mit Punkten bewertet.
  • Kriterien
    Die Kriterien, die zur Aufnahme führen, sind ausschließlich leistungsbezogen. Geographische Zuordnungen der Bewerber*innen haben keinen Einfluss auf die Aufnahme. Die Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein. Die Aufnahmekommission, zu der unter anderem auch die Studiengangsleitung und die Lehrendenvertretung gehören, vergibt die Studienplätze anhand der Rankingreihe. Der Gesamtprozess sowie alle Testergebnisse und Bewertungen des Aufnahmeverfahrens werden transparent und nachvollziehbar dokumentiert.

3 Fragen - 3 Antworten zum Aufnahmeverfahren an der FH Campus Wien

"Wie komme ich zur FH Campus Wien?"
Diese und andere Fragen klären wir in dem Video.

Studieren mit Behinderung

Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Ursula Weilenmann
Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
gm@fh-campuswien.ac.at

Wie können Ausbildungen angerechnet werden?

Bei entsprechend zertifizierten Vorbildungen, wie z.B. Grundausbildung in der Finanzverwaltung (A2/V2- Dienstprüfung Steuern) oder Ausbildung zur/zum Diplom SteuersachbearbeiterIn/BilanzbuchhalterIn oder vergleichbare zertifizierte Ausbildung können die Lehrveranstaltungen der ersten beiden Semester angerechnet werden. Über die Anrechnung entscheidet die Studiengangsleitung. In diesem Fall muss eine schriftliche Anerkennungsprüfung abgelegt werden.

Folgender Termin ist dafür vorgesehen:

Freitag, 19.7.2019, 17.00-19.00 Uhr


Sekretariat

Susanne Kunst
Mag.a Sandra Schmalz, BSc
Yasemin Morkoc

Favoritenstraße 226, A.1.12
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-3700
F: +43 1 606 68 77-3809
taxmanagement@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters
Di bis Do, 8.30–12.00 Uhr
Fr, 8.30–15.00 Uhr

Lehrende und Forschende


> Digitalisierung findet Sta(d)tt

29.05.2019 // Die Digitalisierung hat heute sämtliche Lebensbereiche erfasst. Die Aufgabe einer Stadtpolitik ist es dabei, diesen Prozess auch auf Ebene der Stadtverwaltung mitzugestalten. Mit der Digitalen Agenda Wien wurde deshalb ein Partizipationsprojekt ins Leben gerufen, mit dem die Zukunft der Informations- und Kommunikationstechnologie gestaltet werden soll. mehr


> Blockchain und Verwaltung

© Horniak

05.03.2019 // Die „Blockchain-Technologie“ ist derzeit in aller Munde und wird häufig als die Universaltechnologie gehandelt, wobei oft die Grundzüge der Technologie nicht oder nicht ausreichend verstanden werden. mehr


Kooperationen und Campusnetzwerk

Wir arbeiten eng mit dem Bundesministerium für Finanzen, Wirtschaftstreuhandkanzleien, Unternehmen, Universitäten, Institutionen und Schulen zusammen. Das sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für Berufspraktika, die Jobsuche oder Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Viele unserer Kooperationen sind auf der Website Campusnetzwerk abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt Sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen.

Campusnetzwerk 

Aktuelle Jobs aus dem Campusnetzwerk

Präsentationen Campus Lectures

Sollten Sie Unterlagen einer Campus Lecture benötigen, können Sie gerne das Sekretariat per Mail taxmanagement@fh-campuswien.ac.at kontaktieren. 

Digitalisierung für Steuerberater - 15.01.2019 (PDF)

Praktische Fallbeispiele zum Umgründungssteuerrecht - 5.04.2019 (PPT)