Public Management

Masterstudium, berufsbegleitend

Überblick

Das Masterstudium Public Management baut auf dem gleichnamigen Bachelorstudium auf. Es bereitet Sie darauf vor, komplexe Modernisierungs- und Änderungsprozesse in der modernen Verwaltung und in öffentlichen Unternehmen zu gestalten und Führungsverantwortung zu übernehmen. Public Governance und Public Value sind die Eckpfeiler dieses praxisnahen Studiums, das Ihr Systemverständnis für vielfältige Politikfelder fördert. Widmen Sie sich unterschiedlichen Politikfeldern und entwickeln Sie sich zur Fach- und Führungskraft im öffentlichen Sektor - einem Arbeitsmarkt mit Zukunft.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Isabel Kashofer
Schloss Laudon - Oktogon
Mauerbachstraße 43
1140 Wien
T: +43 1 606 68 77-3800
F: +43 1 606 68 77-3809
publicmanagement@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Standort Mauerbachstraße - Schloss Laudon - Oktogon (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters

Di bis Do, 8.00–13.00 Uhr

An Vorlesungswochenenden
Fr und Sa, 8.00–15.00 Uhr

An vorlesungsfreien Wochenenden
Fr, 8.00–13.00 Uhr
Sa, geschlossen


Frau Herr

Ihre E-Mail wurde versendet

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Studiendauer
4 Semester
Abschluss
Master of Arts in Business (MA)
40Studienplätze
120ECTS
Organisationsform
berufsbegleitend

Bewerbungsfrist für Studienjahr 2019/20

18. Dezember 2018 bis 31. Mai 2019

Studienbeitrag / Semester

€ 363,36*

+ ÖH Beitrag

 

* Studienbeitrag für Studierende aus Drittstaaten € 727 pro Semester

Was Sie mitbringen

Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und erkennen das Potenzial von Public Governance. Der öffentliche Sektor ist sehr innovationsbereit und Sie haben viele Ideen, die Sie einbringen möchten, wenn es darum geht, Institutionen und Unternehmen im öffentlichen Bereich umzustrukturieren und zu modernisieren. Dazu gehört auch, Budgetierungsprozesse und Controllingstrukturen kritisch zu hinterfragen und die soziale Dimension zu berücksichtigen. Sie interessieren sich dafür, wie Managementsysteme so adaptiert werden können, dass sie auch für die Logiken und den speziellen Auftrag des öffentlichen Sektors passen. Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen und sind an Verantwortung und Führungsaufgaben interessiert.

Was wir Ihnen bieten

Die FH Campus Wien hat im Public Sector eine umfangreiche Expertise und ein großes Netzwerk etwa mit Ministerien, der Stadt Wien und öffentlichen Unternehmen wie der Wien Holding und den Wiener Stadtwerken aufgebaut. Das Studium wurde gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt und anderen VertreterInnen des öffentlichen Sektors entwickelt. Aus unserem starken Netzwerk gewinnen wir hervorragende LektorInnen aus der Praxis, aber auch von Universitäten, deren Know-how und Erfahrung in die Lehre einfließen. Dadurch haben Sie schon während des Studiums die Chance, einen praxisorientierten Zugang zu Problemstellungen zu finden und wertvolle Kontakte für Ihre berufliche Zukunft zu knüpfen. Wir bearbeiten daher auch aktuelle Problemstellungen aus der Praxis. Aus diesem regelmäßigen Austausch mit der Praxis ergeben sich aber auch aktuelle Forschungsthemen.

Güntger Horniak im Gespräch

Interview mit Nachhaltigkeits-Experte Günter Horniak

zu Themen wie, warum Nachhaltigkeit gerade im öffentlichen Sektor wichtig ist, was Gemeinwohlbilanzen bewirken und warum Gemeinden sich besonders als Impulsgeberinnen für Nachhaltigkeit eignen.

zum Interview mit Günter Horniak

Was macht das Studium besonders

  • Fokus auf Public Governance und Public Value
  • Tiefgreifendes Systemverständnis
  • Austausch von Wissenschaft und Praxis

Das Masterstudium bietet eine umfassende Ausbildung für Verwaltung und öffentliche Wirtschaft mit international vergleichbarem Abschluss. Interdisziplinär und praxisnah fördert es Ihr Systemverständnis und ist ein effizientes Mittel für (Change-)Management im öffentlichen Sektor. Das Studium bietet Ihnen die Chance, Wissen über unterschiedliche Politikfelder zu generieren und sich mit zukünftigen ExpertInnen anderer Politikfelder von Anfang zu vernetzen. Auf Basis von Public Governance und Public Value können Sie komplexe Veränderungsprozesse in öffentlichen Unternehmen und in der Verwaltung nachhaltig gestalten und steuern. Neben der inhaltlichen Ausrichtung bietet das FH-Studium zahlreiche weitere Vorteile: Die organisatorischen Rahmenbedingungen erlauben es, das Studium berufsbegleitend und in Regelstudienzeit zu absolvieren. Sie lernen in Gruppen und profitieren in der Lehre und bei Ihrer beruflichen Karriere vom hervorragenden FH-Netzwerk mit dem öffentlichen Sektor.


Was Sie im Studium lernen

Im Masterstudium vertiefen Sie Ihr Wissen über den öffentlichen Sektor und entwickeln aktiv Lösungsansätze für verschiedene Politikfelder. Dabei haben Sie das Gemeinwohl stets im Blick und setzen sich mit Umwelten und Stakeholdern auseinander. Sie lernen, systemische Zusammenhänge sowie rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen umfassend zu verstehen. Die Themen Personal und Führung haben einen wichtigen Stellenwert in Ihrer Ausbildung.

Das Studium bietet Ihnen die Gelegenheit, sich unterschiedlichen Politikfeldern zu widmen, um diese zukünftig zu steuern. Im Strategischen Public Management setzen Sie sich mit Grundfragen und Feldern des strategischen Wandels auseinander. Im Operativen Public Management wenden Sie Methoden zur Umsetzung unterschiedlicher Konzepte an. Öffentlich relevante Betriebswirtschaft, ergebnisorientierte Steuerung von Zielvereinbarungen, Qualitäts- und Wissensmanagement sind weitere Themengebiete, die Sie im Rahmen Ihres Studiums kennen lernen werden.

Sie entwickeln insgesamt Ihre Führungspersönlichkeit, Ihre wissenschaftlichen Kompetenzen und Ihre Fähigkeit zur Selbstreflexion weiter.

Lehrveranstaltungsübersicht*

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Angewandte Forschung in Public Management 1 ILV

Angewandte Forschung in Public Management 1 ILV

Vortragende: Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Priv.-Doz. Ing. Dr. Ronald Hochreiter, Dr.in Stefanie Mayer

1 SWS
2 ECTS
1 2
Finanzwissenschaft VO 1 2
Gemeinwohl und Public Management ILV 2 4
Innovationen und Governance im Politikfeld Bildung, Wissenschaft und Kultur SE 2 3
Innovationen und Governance im Politikfeld Gesundheit und Soziales SE 2 3
Innovationen und Governance im Politikfeld Sicherheit und Justiz SE 2 3
Innovationen und Governance im Politikfeld Verkehr, Energie und Umwelt SE 2 3
Organisationsformen und Recht der öffentlichen Wirtschaft ILV 1 2
Public Governance VO 2 4
Selbst- und Fremdwahrnehmung UE 2 2
Steuerung von Organisationen ILV 1 2
Verhandeln und Entscheiden UE 2 2
Zivilgesellschaft und Partizipation ILV 2 4

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Angewandte Forschung in Public Management 2 ILV 1 2
Außenwirkung und Öffentlichkeitsarbeit SE 2 3
Finanzplanung und -steuerung SE 2 3
Innovationslabor im Politikfeld Bildung, Wissenschaft und Kultur UE 2 1
Innovationslabor im Politikfeld Gesundheit und Soziales UE 2 1
Innovationslabor im Politikfeld Sicherheit und Justiz UE 2 1
Innovationslabor im Politikfeld Verkehr, Energie und Umwelt UE 2 1
Internationale und nationale Zusammenarbeit SE 2 3
Normatives und strategisches Management ILV 2 4
Operatives Controlling SE 2 3
Rechnungsabschlüsse, Bilanzen und Budgets SE 2 3
Sozialpartnerschaft im öffentlichen Sektor VO 1 2
Strategisches Controlling ILV 1 2
Wirkungsorientierte Verwaltungs- und Unternehmensführung SE 2 3

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Beschaffung und Qualitätssicherung von geistigen Dienstleistungen ILV

Beschaffung und Qualitätssicherung von geistigen Dienstleistungen ILV

Vortragende: FH-Hon.Prof. Dr. Dr. Herwig W. Schneider

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Zielsysteme der Beschaffung
- Aufgabenfelder der Beschaffung
- Definition Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
- Elemente des Beschaffungsprozesses
o Bedarfsermittlung
o Beschaffungsmarktforschung
o Beschaffungsstrategien
o operativer Beschaffungsprozess
o Vertrags- und Lieferantenmanagement
o Elemente der Qualitätssicherung im Beschaf-fungsprozess mit Fokus auf Dienstleistungen
o Beschaffungsmarketing und -controlling
- Organisation und Systeme in der Beschaffung
- Materialgruppen- und Leistungstiefenmanagement
- Risiko- und Kostenmanagement
- Aktuelle Trends im (öffentlichen) Beschaffungsmanagement (z.B. Nachhaltigkeit, Innovation, Gemeinwohl, Digitalisierung)

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

1 2
E-Government ILV

E-Government ILV

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Update zu den Grundlagen des E-Government in Österreich
- Die österreichische E-Government-„Architektur“
- Abgrenzung von E-Government im Kontext anderer IT-Themenfelder (Digitalisierung – Big Data, Cloud Computing ect.)
- Bedeutung und Positionierung von E-Government in der österreichischen Verwaltungsreform – aktuelle Ansätze
- Europäische E-Government-Entwicklungen und deren Auswirkungen auf die österreichische Verwaltung
- E-Government-Umsetzung in der Praxis > Service Design vom Papierverfahren zum medienbruchfreien Verwaltungsprozess

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

1 2
Führungstheorien ILV

Führungstheorien ILV

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Normative und empirische/pragmatische Führungstheorien
- Führung und Management
- Der Mensch und Führung
- Führung als Prozess zwischen Führungskräften und MitarbeiterInnen
- Schlechte Führung, ihre Auswirkungen und was man dagegen machen kann
- Die Beiträge von MitarbeiterInnen zur Führung (followership)
- Das Spannungsfeld zwischen politischen Prozessen in Organisationen (Mikropolitik) und Orientierung des öffentlichen Sektors an Gemeinwohl und Nachhaltigkeit

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

1 2
Methoden der problemorientierten angewandten Sozialforschung ILV

Methoden der problemorientierten angewandten Sozialforschung ILV

Vortragende: Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Dr.in Stefanie Mayer

1 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- Qualitative und quantitative Datenerhebungs- und Auswertungsmethoden
- Auswirkungen der Methoden auf Erhebungssituation und Datenqualität
- Datenquellen
- Transkription, Auswertung, Interpretation, Datenverarbeitung, deskriptive Statistik
- Grundbegriffe der Messtheorie – Messung, Skalen, Typologien, Indizes
- Bildung von Kategorien und Typologien (mit Hinblick auf die Theorie und Auswertungsmethode)
- Visualisierung von Daten

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

1 3
Personalmanagement ILV

Personalmanagement ILV

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

- Personalmanagement als integrative Managementdisziplin - Theoretische Grundlagen
- Gestaltungselemente der unterschiedlichen Bereiche: Personalmanagement, -verwaltung, controlling, -führung
- Strategisches Personalmanagement - Aspekte strategischer Planung (Verantwortungen, Kompetenzen, Instrumente, Erfolgsfaktoren, …)
- Führung und Steuerung im Personalmanagement, Gestaltungsrahmen bei wirkungsorientierter Steuerung

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

2 4
Qualitätsmanagement SE

Qualitätsmanagement SE

Vortragende: Eva Sejrek-Tunke, Mag.(FH) Bernadette Tropper-Malz, MAS

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- Ausgewählte Instrumente des Qualitätsmanagements (z.B. Beschwerdemanagement, Befragungen, Q-Charters, Wettbewerbe, Qualitätszirkel, Bench-marking, Wissensmanagement, Prozessmanage-ment, Risikomanagement)
- Überblick über Qualitätsmanagement-Systeme in der öffentlichen Verwaltung (EFQM, ISO, CAF)
- Innovative, neue Wege des Qualitätsmanagements in der öffentlichen Verwaltung, die zum Gemeinwohl beitragen (anhand von zwei Praxisbeispielen)
- Das Common-Assessment-Framework (u.a. CAF-Qualitätsprogramm, Bewerten mit dem CAF, CAF-Moderation, CAF-Gütesiegel)
- CAF in der Praxis erleben (Simulation eines CAF-Konsensworkshops)

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch

2 3
Ressourcen- und Leistungsmanagement UE

Ressourcen- und Leistungsmanagement UE

Vortragende: FH-Hon.Prof. Dr. Dr. Herwig W. Schneider

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Diskussion verschiedener Staats- und Verwaltungsmodelle und deren Implikation auf Kernaufgaben und Leistungstiefe der öffentlichen Verwaltung
- Entwicklung des Ressourcen- und Leistungsmanagements (synonym: Performance Managements / strategisches Finanz- und Leistungscontrolling) im internationalen Vergleich (z.B. Tillburger Modell; Neues Steuerungsmodell; 3 E´s; 5-Ebenen-Modell)
- Instrumente des Ressourcen- und Leistungsmanagements im strategischen Planungszyklus (z.B.):
o strategische Mittel- bis Langfristperspektiven-planung (3 und mehr Jahre)
o StakeholderInnenanalyse
o Wirkungsanalysen
o Leistungstiefenanalyse
o Potenzialanalyse (SWOT Analyse)
o Umfeldanalyse
o GAP Analyse
o Benchmarking
o Balanced Scorecard

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

2 2
Service Design ILV

Service Design ILV

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

- Theorie, Methodik und Praxis von Service Design
- Analyse konkreter SD-Projekte
- Prozessablauf (Exploration, Synthese, Kernaussagen, Gestaltungsherausforderungen, Kreation, Reflexion, Ideenpräsentation, Implementierung)
- Prozess- und Projektcoaching
- Kreativitäts- und Innovationstechniken
- KundInnenfokussierung, Co-Kreation

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

2 4
Strategieumsetzung mit Projekten SE

Strategieumsetzung mit Projekten SE

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- Strategieoperationalisierung und strategische Evaluierung
- Projekte und Programme als Instrumente der Strategieumsetzung
- Analogien und Unterschiede zwischen Projekt- und Programmmanagement
- Strategisches und operatives Projektportfoliomanagement
- Management von Projektdiskontinuitäten

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

2 3
Transformationsmanagement: Fallarbeit SE

Transformationsmanagement: Fallarbeit SE

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- Wandel in der Organisation: Übersicht der theoretischen Ansätze (von der Organisationsentwicklung über Reform und Innovation zur Transformation)
- Tiefenstrukturen der Transformation (Veränderungen zwischen Kulturwandel und Implementierung von Strukturen und Prozessen)
- Transformationsmanagement am konkreten Fall

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

2 3
Wissensmanagement ILV

Wissensmanagement ILV

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- mechanistisches, systemisches, soziologisches Verständnis von Wissensmanagement und Wissensarbeit
- Lerntheorien
- organisationswissenschaftliche und soziologische Konzeptionen der Technik (besonders in Bezug auf technische Werkzeuge der Wissensgenerierung und -speicherung)
- Prinzipien und Kriterien der Gestaltung der Strukturen (inkl. Infrastruktur) und Prozesse für Sicherung der Funktionen des Wissensmanagements (d.h. Erfassung, Sammlung, Aufbereitung/ Strukturierung und Nutzbarmachung des Wissens) im Public Sector
- ausgewählte Tools zur Umsetzung von Wissensmanagement, auch in Bezug auf spezifische Aufgaben und Herausforderungen wie Wissenssicherung bei Personalabgängen, elektronisch unterstützte Partizipationsverfahren
- kritische Betrachtung von Wissensmanagement: Überwachungsgesellschaft, pervasive Datensammlung, politische Ökonomie der Digitalisierung und der Wissensgesellschaft, Big Data und Auswirkungen auf BürgerInnen, Gesellschaft und Umwelt

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsbeurteilung

Sprache

Deutsch

1 2

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Ethik und Verantwortung im öffentlichen Sektor UE 1 1
Führen, Fordern, Fördern ILV 2 4
Masterarbeit MT 0 18
Personalentwicklung als Führungsaufgabe SE 2 3
Ringvorlesung: Innovationen und Zukunftsforschung VO 1 2
Team und Führung: Fallarbeit UE 1 1
Übung zur Masterarbeit UE 1 1

Anzahl der Unterrichtswochen
18 pro Semester

Wahlmöglichkeiten im Curriculum
Angebot und Teilnahme nach Maßgabe zur Verfügung stehender Plätze. Es kann zu gesonderten Auswahlverfahren kommen.

Die Wahlpflichtmodule finden ab einer bestimmten Anzahl an Teilnehmer*innen statt. 

Unterrichtszeiten
alle zwei Wochen, blockweise, Fr und Sa, 8.00–17.30 Uhr und drei- bis viermal im Semester Do, 16.00–20.00 Uhr

Unterrichtssprache
Deutsch

*Änderungen vorbehalten

Science Slam 2019: Public Value - kann etwas für alle gut sein?

Günter Horniak, Natalia Hartmann, Karoline Ringhofer, Martina Schildendorfer

Ob auf Gemeinde-, Länder- oder Bundesebene: Wann ist eine Entscheidung gut für alle? Das Public Management-Team erläutert in seinem Slam das Gemeinwohl als Entscheidungsgrundlage als Gegenstück zu Einzel- und Gruppeninteressen.

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Ihre Karrierechancen

Das Masterstudium verbessert Ihre beruflichen Chancen und bereitet Sie darauf vor, als FachexpertInnen oder Führungskräfte im öffentlichen Sektor Karriere zu machen. Zu diesem Arbeitsmarkt mit Zukunft gehören neben öffentlichen Einrichtungen allein rund 8.000 öffentliche Unternehmen. Als AbsolventInnen sind Sie qualifiziert, Projekte oder Organisationseinheiten zu leiten, als Senior Experts politisch relevante Entscheidungen vorzubereiten oder als FachexpertIn, komplexe Veränderungsprozesse mitzugestalten und zu steuern. Sie sind in der Lage, innovative Managementkonzepte und -methoden zu entwickeln und Leistungsprozesse der Organisationseinheit weiter zu professionalisieren, indem Sie beispielsweise Leistungsarten bestimmen und die Wirkungsqualität einer Organisation optimal messen. Sie können sich verantwortungsvollen Herausforderungen im Personalmanagement, im Finanz- und Haushaltswesen, im Controlling und Qualitätsmanagement stellen.

  • Gebietskörperschaften: Bund, Länder, Gemeinden
  • Europäische Institutionen und internationale Organisationen
  • Öffentliche Unternehmen wie z.B. Statistik Austria, Bundesbeschaffungs GmbH, ÖBB, Österreichische Post AG und Telekom Austria AG, Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, Umweltbundesamt etc.
  • Interessensvertretungen
  • Sozialversicherungsträger
  • Unternehmen

Wenn Sie bereits im öffentlichen Sektor tätig sind, schaffen Sie sich mit dem Studium Public Management eine sehr gute Ausgangsbasis für weitere Karriereschritte.


Aufnahme

  • Information zur Zulassung
  • Bachelor oder vergleichbarer Abschluss an einer Hochschule mit in Summe 180 ECTS.
    in den Fachrichtungen Public Management, Tax Management, Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft), Sozialwissenschaften (Politikwissenschaften, Soziologie)
    In folgenden Kernfächern benötigen Sie Mindestanzahl von ECTS-Leistungspunkten:

    • Staat und Verwaltung im internationalen Kontext: mindestens 10 ECTS
    • Integriertes Verwaltungsmanagement und Ökonomie: mindestens 15 ECTS
    • Kommunikation und Führung: mindestens 5 ECTS

    Wenn Sie die geforderten ECTS-Leistungspunkte in den jeweiligen Kernfächern nicht oder nur teilweise nachgewiesen haben, müssen Sie eine Zusatzprüfung absolvieren, die vom Umfang und den Inhalten her der obigen Aufstellung entspricht.

  • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis
    Gleichwertig ist es, wenn es völkerrechtlich vereinbart ist oder nostrifiziert wurde. Die Studiengangsleitung kann das Zeugnis auch im Einzelfall anerkennen.

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

  • Pass
  • Bachelorzeugnis oder Diplomstudienzeugnis oder gleichwertiges ausländisches Zeugnis oder sonstiger Nachweis der Zugangsvoraussetzungen
  • Lebenslauf
  • Lichtbildausweis
  • Motivationsschreiben

Bitte beachten Sie!
Ihre Bewerbung ist gültig, wenn Sie eine Bestätigung per E-Mail über den Erhalt Ihrer Bewerbung zugesendet bekommen. Die benötigten Dokumente und Unterlagen müssen Sie zu Ihrem Gespräch mitnehmen.

Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen Test und ein Gespräch mit der Aufnahmekommission.

 Sie erhalten eine schriftliche Einladung per E-Mail mit Ihrem persönlichen Termin. 

Studieren mit Behinderung

Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Ursula Weilenmann
Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
gm@fh-campuswien.ac.at


Kontakt

Sekretariat

Isabel Kashofer
Schloss Laudon - Oktogon
Mauerbachstraße 43
1140 Wien
T: +43 1 606 68 77-3800
F: +43 1 606 68 77-3809
publicmanagement@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Standort Mauerbachstraße - Schloss Laudon - Oktogon (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters

Di bis Do, 8.00–13.00 Uhr

An Vorlesungswochenenden
Fr und Sa, 8.00–15.00 Uhr

An vorlesungsfreien Wochenenden
Fr, 8.00–13.00 Uhr
Sa, geschlossen

Lehrende und Forschende

> Mag. Dr. Alfred Hödl

Studiengangsleiter Masterstudium Public Management, Leiter Kompetenzzentrum für Verwaltungswissenschaften


> Digitalisierung findet Sta(d)tt

29.05.2019 // Die Digitalisierung hat heute sämtliche Lebensbereiche erfasst. Die Aufgabe einer Stadtpolitik ist es dabei, diesen Prozess auch auf Ebene der Stadtverwaltung mitzugestalten. Mit der Digitalen Agenda Wien wurde deshalb ein Partizipationsprojekt ins Leben gerufen, mit dem die Zukunft der Informations- und Kommunikationstechnologie gestaltet werden soll. mehr


> Dritter Science Slam an der FH Campus Wien

Alle Teilnehmer*innen des Science Slams 2019

27.03.2019 // Bereits zum dritten Mal fand im Rahmen unseres Open House ein FH-Special des Science Slams statt. Insgesamt elf Mitarbeiter*innen und Studierende präsentierten ihre Themen von Gemeinwohl über Salmonellen bis hin zum Internet of Things. mehr

Events

alle Events

> Open House

22.11.2019, 8.00-18.00 Uhr, FH Campus Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien


Kooperationen und Campusnetzwerk

Wir arbeiten eng mit dem Bundeskanzleramt, namhaften Unternehmen des öffentlichen Sektors, Universitäten, Institutionen und Schulen zusammen. Das sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für Berufspraktika, die Jobsuche oder Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Viele unserer Kooperationen sind auf der Website Campusnetzwerk abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt Sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen.

Campusnetzwerk

Aktuelle Jobs aus dem Campusnetzwerk