Packaging Technology and Sustainability

Masterstudium, berufsbegleitend

Überblick

Packaging Technology and Sustainability ist das erste berufsbegleitende Masterstudium in der DACH-Region, das sich mit der Querschnittsmaterie Verpackungstechnologie befasst. Dieses naturwissenschaftlich-technische Studium mit wirtschaftswissenschaftlichen Elementen wird in englischer Sprache durchgeführt. Die Studierenden vertiefen Ihre Kenntnisse in den Bereichen Packaging Technology, Sustainability, Management sowie Science and Research. Mit erweiterten Kompetenzen im Bereich Kommunikation, Forschung und Projektmanagement bereiten sie sich auf eine Führungsposition in der Verpackungsindustrie vor.

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Silke Wiesbauer
Vienna BioCenter
Helmut-Qualtinger-Gasse 2
Stiege 2, 1. Stock, OG.A.01
1030 Wien
T: +43 1 606 68 77-3590
F: +43 1 606 68 77-3569
pts@fh-campuswien.ac.at
Lageplan Vienna BioCenter (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters

Mo bis Mi, 9.00-12.00 und 13.00-15.00 Uhr, sowie zu den jeweiligen Blockterminen


Frau Herr

Ihre E-Mail wurde versendet

Studiendauer
4 Semester
Abschluss
Master of Science in Engineering (MSc)
24Studienplätze
120ECTS
Organisationsform
berufsbegleitend

Bewerbungsfrist für Studienjahr 2020/21

1. November 2019 bis 14. Juni 2020

Studienbeitrag / Semester
€ 363,36*
+ ÖH Beitrag + Kostenbeitrag**


* Studienbeitrag für Studierende aus Drittstaaten € 727 pro Semester

** für zusätzliche Aufwendungen rund ums Studium
(derzeit bis zu € 83, je nach Studiengang bzw. Jahrgang)

Was Sie mitbringen

Sie möchten in einem Bereich tätig sein, der sich mit zentralen Zukunftsfragen wie der Vermeidung von Lebensmittelabfall oder der Schonung unserer Ressourcen beschäftigt. Sie besitzen einen technisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund und interessieren sich für die interdisziplinäre Materie der Verpackungstechnologie. Sie möchten Ihre Kenntnisse für Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren von Verpackungsmaterialien vertiefen. Darüber hinaus zeigen Sie starkes Interesse an der Optimierung von Produktionsprozessen in Hinblick auf ökologische, ökonomische und soziale Aspekte. Sie sind in der Lage, vernetzt zu denken und gehen gut strukturiert und organisiert an Fragestellungen heran. Sie streben eine Führungsposition in Unternehmen der einschlägigen Branchen an.
Berufserfahrung und Berufstätigkeit sind vorteilhaft, aber keine Voraussetzung für das Studium.

Ressourcen nachhaltig nutzen - Wege in eine lebenswerte Zukunft

Kunststoff im Meer, Erderwärmung und Lebensmittelverschwendung: Wie können wir uns diesen globalen Herausforderungen stellen? Unser Fachbereich Verpackungs- und Ressourcenmanagement arbeitet an innovativen Lösungen, wie der Optimierung von Verpackungen. Werde auch du Teil dieser Entwicklung und gestalte deine Zukunft mit einem Studium an der FH Campus Wien!

Whatchado Stephanie Bartokos

„Das Studium war eine logische Schlussfolgerung, da ich schon das Bachelorstudium hier an der FH absolviert habe. In der Firma, in der ich derzeit tätig bin, gibt es in naher Zukunft eine leitende Position im Bereich Verpackung“, erzählt Stephanie Bartokos über ihr Masterstudium Packaging Technology and Sustainability an der FH Campus Wien. „Das Studium zielt darauf ab, nachhaltiges Produktdesign besser zu verstehen, Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen in Bezug auf Verpackungen zu vermitteln.“

Was wir Ihnen bieten

Das Masterstudium wurde gemeinsam mit namhaften Unternehmen der Verpackungsbranche und mit Fachverbänden der Wirtschaftskammer entwickelt.

In Lehre und Forschung arbeiten wir u.a. mit der Hochschule München, der Technischen Universität Wien, dem Österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik sowie zahlreichen namhaften Unternehmen der Verpackungsindustrie zusammen. Aus diesem Netzwerk, das stetig erweitert wird, gewinnen wir hervorragende LektorInnen, entwickeln F&E-Projekte und können industrielle Anlagen im Rahmen von Exkursionen vorstellen. Das gibt Ihnen schon während des Studiums die Chance, wertvolle Kontakte für Ihre berufliche Zukunft zu knüpfen. Der Studiengang ist am Campus Vienna BioCenter angesiedelt – es stehen moderne Hörsäle und hochwertig ausgestattete Laborflächen am renommierten Life-Science-Standort für Sie bereit.

Berufsbegleitend: Das Studium ist berufsbegleitend organisiert und weist einen hohen Anteil an E-Learning auf. So kann es sowohl mit Wohnort in Österreich als auch außerhalb von Österreich absolviert werden. „Berufsbegleitend“ bedeutet jedoch nicht, dass Sie während des Studiums berufstätig sein müssen.

Die Hochschule, die mehr kann: Sie profitieren von der FH Campus Wien als multidisziplinäre Hochschule. Beispielsweise forschen die Studiengänge der Molekularen Biotechnologie auf dem Gebiet zellbasierter Testsysteme. Hier knüpft der Studiengang Verpackungstechnologie an, um Verpackungen auf Hormonaktivität und Genotoxizität zu testen. Im Rahmen der offenen Lehrveranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen zu Department-übergreifenden Themen zu besuchen. Aktuelle und vielfältige Themen greifen auch die Campus Lectures auf – zu diesen frei zugänglichen Vortragsabenden mit hochkarätigen ExpertInnen aus der Praxis lädt die FH Campus Wien regelmäßig ein.

Studierende hüpfen auf Wiese

Global Packaging Scholarship

Das neue Masterstudium Packaging Technology and Sustainability und dessen internationale Ausrichtung sind für die gesamte Verpackungsindustrie von großer Bedeutung. Deshalb haben sich die führenden österreichischen Verpackungsunternehmen entschlossen, ein Stipendium für besonders qualifizierte BewerberInnen außerhalb der EU und EEA zu vergeben. Das Stipendium deckt die gesamten Studiengebühren ab.

Mehr Information

Was macht das Studium besonders

  • Auf den Lebenszyklus der wichtigsten Packmittel Papier und Karton, Kunststoff, Metall sowie Glas zugeschnitten
  • Fokus auf nachhaltige Produktgestaltung
  • Kooperation mit der Verpackungsindustrie garantiert Praxisnähe
  • Vermittlung der englischen Fachsprache
  • Vorbereitung auf eine leitende Rolle in der Verpackungsbranche

Dieses Masterstudium bereitet Sie optimal auf eine Tätigkeit in der Entwicklung und Produktion von Verpackungen, in der Industrie, im verpackungsaffinen Ein- und Verkauf, im Consultingbereich oder im Handel vor. Sie lernen, Wirtschaftlichkeitsanalysen und Optimierungen im Unternehmen durchzuführen sowie Lebenszyklusanalysen selbständig zu planen und durchzuführen. Aufgrund dieser maßgeschneiderten Ausbildung, in der Sie sich auch die englische Fachsprache aneignen, sind Sie in der Lage, in der internationalen Verpackungsbranche eine leitende Rolle zu übernehmen.

Manfred Tacker im Wordrap

Zu Themen wie umweltfreundliche und intelligente Verpackung, die Notwendigkeit von Verpackung oder Verpackungsinnovation nimmt Manfred Tacker im Wordrap Stellung und erzählt auch, was ihm persönlich wichtig ist.

Zum Wordrap

© FH Campus Wien

Was Sie im Studium lernen

Das Studium ist in vier Schwerpunkte gegliedert: Packaging Technology, Sustainability, Management sowie Science and Research. Sie lernen die neuesten Technologien zur packstoffübergreifenden Verpackungsproduktion und -prüfung sowie im Abfüll- und Abpackprozess kennen. Das Thema Nachhaltigkeit hat große Bedeutung für die Verpackungstechnologie und begleitet Sie konsequent durch das Studium. Präsentationstechnik, Moderations- und Konflikttechnik, Leadership sowie wissenschaftliches Arbeiten und Forschungsmanagement runden Ihre Ausbildung ab und bereiten Sie auf eine Führungsposition vor. Im Rahmen Ihrer Masterarbeit bearbeiten Sie auf wissenschaftlicher Basis ein im Berufsfeld relevantes Thema.

Lehrveranstaltungsübersicht

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Advanced Packaging Technology ILV

Advanced Packaging Technology ILV

Vortragende: Univ.-Doz. Mag. Dr. Manfred Tacker

3 SWS
6 ECTS
3 6
Life Cycle Assessment I ILV

Life Cycle Assessment I ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Bernhard Wohner, BEd

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Auflösung des Begrifsswirrwarrs rund um die Lebenszyklusanalyse (LCA)
Grundlagen der LCA (Ziel und Untersuchungsrahmen, Sachbilanz, Wirkungsabschätzung, Interpretation)
Standards in der LCA (ISO 14040/14044; Product Environmental Footprint)
eigenständige Erstellung von "Mini-LCAs"

Prüfungsmodus

Mitarbeit
Präsentation
Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung
Übungen
Präsentationen
Tutorial videos

Sprache

Englisch

1.5 3
Methods in Resource Management ILV

Methods in Resource Management ILV

Vortragende: DI Markus Meissner

2 SWS
4 ECTS
2 4
Presentation Techniques ILV

Presentation Techniques ILV

Vortragende: Martin Musil

1 SWS
2 ECTS
1 2
Research and Project Management ILV

Research and Project Management ILV

Vortragende: Mag. Daniel Spichtinger, MA, DI Rainer Svacinka

2.5 SWS
5 ECTS
2.5 5
Scientific English in Packaging Technology I ILV

Scientific English in Packaging Technology I ILV

Vortragende: Dr.in Mary Grace Wallis

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Der Kursinhalt / Zeitplan für dieses Semester wird in der ersten Stunde besprochen.
Siehe auch unseren Moodle Kurs.

Prüfungsmodus

Leistung und Fortschritt werden permanent beurteilt.
Die Beurteilung stützt sich auf sämtliche schriftlichen und mündlichen Arbeiten während des Semesters.
Mitarbeit wird zusätzlich berücksichtigt.
Siehe auch unseren Moodle Kurs.

Lehr- und Lernmethode

-

Sprache

Englisch

1.5 3
Scientific Working ILV

Scientific Working ILV

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Silvia Apprich, DIin DIin Dr.in Victoria Krauter

1.5 SWS
3 ECTS
1.5 3
Statistics in Scientific Working ILV

Statistics in Scientific Working ILV

Vortragende: DI Mag.(FH) Reinhard Zeilinger

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

siehe englischer Inhalt

Prüfungsmodus

siehe englische Beschreibung

Lehr- und Lernmethode

Unterricht bei Anwesenheit und bewertete Hausaufgabe.

Sprache

Englisch

2 4

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Conflict and Moderation Techniques ILV

Conflict and Moderation Techniques ILV

Vortragende: Martin Musil

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Innovation, Entrepreneurship & Strategy ILV

Innovation, Entrepreneurship & Strategy ILV

Vortragende: Mag. Ernst Krottendorfer, PhD

3 SWS
6 ECTS
3 6
Leadership ILV

Leadership ILV

Vortragende: Mag. Christoph Rath

1 SWS
2 ECTS

Sprache

Englisch

1 2
Legal Aspects in Sustainability ILV

Legal Aspects in Sustainability ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Dr. Peter Hodecek, MBA, Mag., LLM Clemens Konrad

2 SWS
4 ECTS
2 4
Life Cycle Assessment II ILV

Life Cycle Assessment II ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Bernhard Wohner, BEd

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Kurze Wiederholung der Inhalte von "Life Cycle Assessment 1". Anwendung der Methode der Ökobilanz, um selbstständig die Umweltperformance von verschiedenen Verpackungen evaluieren und verstehen zu können

Prüfungsmodus

Anwesenheit und aktive Mitarbeit
Beurteilen der Übungsarbeiten

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung
Übung mittels LCA-Software (OpenLCA, Ecoinvent)

Sprache

Englisch

1.5 3
Packaging Testing Systems and Technology ILV

Packaging Testing Systems and Technology ILV

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Silvia Apprich, DIin DIin Dr.in Victoria Krauter

3 SWS
6 ECTS
3 6
Scientific English in Packaging Technology II ILV

Scientific English in Packaging Technology II ILV

Vortragende: Dr.in Mary Grace Wallis

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Der Kursinhalt / Zeitplan für dieses Semester wird in der ersten Stunde besprochen.
Siehe auch unseren Moodle Kurs.

Prüfungsmodus

Leistung und Fortschritt werden permanent beurteilt.
Die Beurteilung stützt sich auf sämtliche schriftlichen und mündlichen Arbeiten während des Semesters.
Mitarbeit wird zusätzlich berücksichtigt.

Lehr- und Lernmethode

-

Sprache

Englisch

1.5 3
Sustainability and Resource Management ILV

Sustainability and Resource Management ILV

Vortragende: DIin Sabine Nadherny-Borutin

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

- die kurze Geschichte der Nachhaltigkeit (Entwicklung der Philosophie der Nachhaltigkeit)
- Dimensionen der Nachhaltigkeit
- Strategien der Nachhaltigkeit
- Entwicklung des Konzepts der Nachhaltigkeit

Prüfungsmodus

Notenschlüssel:
maximal erreichbare Punkte in dieser Vorlesung sind: 100
Schriftliche Prüfung / Anwesenheit und aktive Mitarbeit / Auswertung der Übungen

0 bis 59 Punkte = Nicht ausreichend (5)
ab 60 Punkten = ausreichend (4)
ab 70 Punkten = Befriedigend (3)
ab 80 Punkten = Gut (2)
ab 90 Punkten = Sehr gut (1)

Lehr- und Lernmethode

Blended Learning
-Vorträge
-Praktische Übungen und Aufgaben
-Gruppenarbeit (die innerhalb der Vorlesung stattfindet)
- E-Learning-Einheiten

Sprache

Englisch

2 4

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Elective I WP 1.5 3
Elective II WP 1.5 3
Financial Management ILV

Financial Management ILV

Vortragende: Mag. Zewar Germiany

3 SWS
6 ECTS
3 6
Managerial Economics ILV

Managerial Economics ILV

Vortragende: Dr. Wolfgang Koller, FH-Hon.Prof. Dr. Dr. Herwig W. Schneider

3 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Managerial Economics umfasst die Anwendung der ökonomischen Theorie und der Methoden der Entscheidungstheorie auf Fragen der Unternehmensführung und Kosteneffizienz. Die Lehrveranstaltung richtet sich sowohl an Wirtschaftsstudenten als auch an Praktiker und vermittelt einen umfassenden Zugang zum Management von Organisationen, der einer strategischen Ausrichtung verpflichtet ist.

Die abgedeckten Inhalte sind Angebot und Nachfrage, Elastizität, Märkte im Wettbewerb, Effiziente Märkte, Markmacht, Kosten, Monopol, Preispolitik, Strategisches Denken, Externalitäten, Asymmetrische Information, Anreize und Organisation.

Prüfungsmodus

Schriftliche Prüfung (50%), aktive Mitarbeit/Diskussion (30%), Hausaufgabe/Präsentation (20%).

Lehr- und Lernmethode

Verschiedene Lernmethoden: Frontalunterricht, Übungen, Hausaufgabe, studentische Präsentation.

3 6
Regulatory Affairs ILV

Regulatory Affairs ILV

Vortragende: Mag. Pharm. Ulrich Czypionka

1 SWS
2 ECTS
1 2
Toxicology ILV

Toxicology ILV

Vortragende: Dr. Nina Macho, MSc, Dr. Silvio Wuschko

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Basic principles in toxicology,
Test methods (in-vivo & in-vitro),
Environmental toxicology
Regulatory requirements
Toxicological risk assessment (esp. extractables/leachables)
Toxicological hazards of plastic associated chemicals.

Prüfungsmodus

Formative assessment (including assessment methods such as preliminary test, intermediate test, homework, students´ collaboration, and final exam)
Duration of final exam : 1 h
Total points: 100 points, final exam: max. 40 points, activities during the course: 60 points
Grading scale: ≥ 90 points…grade 1, 89-80 points…grade 2, 79-70 points…grade 3, 69-60 points…grade 4, ≤ 59…grade 5

Lehr- und Lernmethode

Blended learning (including learning methods such as frontal teaching, distance learning, exercises, work tasks, students´ presentations, etc.)

2 4
Trends and Future Markets in Packaging ILV

Trends and Future Markets in Packaging ILV

Vortragende: FH-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Silvia Apprich, Viktoria Helene Gabriel, MSc

3 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Insights about current packaging trends and potentials for innovations and future markets from key not speakers along the value-added chain (packaging producers, manufacturer of branded goods, service providers, science, etc.)

Prüfungsmodus

The course evaluation takes place via formative assessment. During the entire semester points for several tasks can be achieved which affords following advantages:
Workload is distributed equally among the entire semester
Evaluation does not only represent a snap-shot.
Learning methods can be adapted during the semester.
Students take responsibility on their own towards their learning outcomes and an individual scope of action is granted
Encouragement of independent research and work
Encouragement of writing a term paper independently

Total score: 100 points
This course consists of the following partial performances:
Partial Performances Points Bonus Points
Online exam: compulsory literature 10
Questionnaires 12
Online exercise: SDG Mapping 10
Term paper 50 5
Peer-Feedback 8
Presentation/Pitch 10 5
Total 100 10

Grading keyPoints
Grade 1100-90
Grade 289-80
Grade 379-70
Grade 469-60
Grade 5≤ 59

Lehr- und Lernmethode

•Blended learning approach
•Lecture format: key note speeches, activating teaching and learning methods
•Work packages & exercises:
–Compulsory literature: basic understanding of current trends in the packaging industry, serves as preparation for key note speeches, encourages independent research and analysis of current trends for further problem identification and prospective solution proposals
–Online-exam: exam about compulsory literature in Moodle
–Questionnaire: Students prepare on their own individual questionnaires with up to 5 questions prior to key note speeches, which serve as basic research for their term paper
–Online exercise: online exercise in Moodle about global trends in the packaging industry in conjunction with SDGs (Sustainable Development Goals)
–Term paper: Students work individually on a self-elected or a predetermined topic including research, description, problem identification and solution proposals (trends, innovations) in the packaging industry by composing all findings in a term paper. This serves for a deep knowledge acquisition of current popular topics in the packaging industry as well as for a deep dive along the value chain. Furthermore, it facilitates structure and constitution of a scientific paper. For detailed information regarding structure of a term paper please see “DO_PTS_Guide for the preparation of a seminar paper” in Moodle.
–Peer-Feedback: Evaluation and critical review of one term paper of a fellow student via Moodle. Selection will take place via a random generator.
–Presentation/Pitch: individual 5 minutes pitch presentation about own term paper including topic introduction, description of current situation, problem identification and proposals for potential solutions/innovations for the according field of the packaging industry. Selection of various support material for presentation and visualization is at your own choice (PPT, Flip-Chart, poster, video, etc.). This part mainly encourages preparation, structure, creativity and advancement of presentation techniques for pitches / key note speeches.

3 6

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Elective III WP 1.5 3
Master Seminar SE 1.5 3
Master Thesis MT 0 18
Packaging Development and Design ILV 3 6

Wahlmöglichkeiten im Curriculum
Angebot und Teilnahme nach Maßgabe zur Verfügung stehender Plätze. Es kann zu gesonderten Auswahlverfahren kommen.

Unterrichtszeiten
15-16 Tage auf 4-5 Terminblöcke aufgeteilt pro Semester; ganztägig
E-Learning-Anteil

Unterrichtssprache
Englisch

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Berufsaussichten

Die österreichische Verpackungsindustrie stellt mit mehr als 10 Milliarden Euro Jahresumsatz und über 35.000 Beschäftigten einen wichtigen Faktor der österreichischen Wirtschaft dar. Langfristig betrachtet befindet sich die Verpackungsindustrie im Wachstum und wird – insbesondere international – künftig noch mehr qualifiziertes Personal benötigen. Als AbsolventIn dieses Masters sind Sie mit Ihrem wirtschaftlichen und technischen Background die geeignete Spezialistin / der geeignete Spezialist für die Verpackungsmitteltechnologie. Ihre Tätigkeitsfelder liegen hauptsächlich in der Herstellung von Verpackungen, der Sachgütererzeugung, dem Handel mit intensivem Verpackungsaufkommen und dem zuliefernden Umfeld der Verpackungswirtschaft.

  • HerstellerInnen von Verpackungen und Packmitteln (Papier, Karton, Kunststoff, Metall, Glas, Holz)
  • AnwenderInnen von Verpackungen bzw. Packmitteln (Lebens- und Genussmittelindustrie, Chemische Industrie, Pharmaindustrie, Baustoffhersteller, Elektroindustrie)
  • Lehre und Forschung
  • Handel
  • Hersteller von Packstoffen (z.B. Karton, Papier, Kunststoff, Metall, Glas)
    • Maschinenbau (z. B. Abfüllanlagen, Flaschenglasmaschinen, Druckmaschinenhersteller)
    • Öffentlicher Dienst
    • Abfallwirtschaft
    • Dienstleistungsunternehmen (z. B. Werbeagenturen, Druckereien, Untersuchungslabors)

    Science Slam 2018: Mal schnell die Welt retten – wie sich Rohstoffe im Kreis bewegen

    Team Verpackungs- und Ressourcenmanagement

    Wie bewegen sich Rohstoffe im Kreis? Und können eigentlich alle Verpackungen so einfach wiederverwertet werden? Ulla Gürlich, ihre KollegInnen und eine Maschine zeigen, was möglich ist und woran sie noch forschen müssen.

    Studierende der Verpackungstechnologie im Interview

    Warum haben Sie sich für dieses Studium entschieden? Was ist das Besondere an Ihrem Studium? Und welchen Berufswunsch möchten Sie sich damit erfüllen? - Unsere Studierenden beantworten diese Fragen und geben Einblick in ihr Studium.

    Aufnahme

    • Bachelor- oder Diplomstudien-Abschluss an einer Hochschule mit in Summe 180 ECTS
      Davon zumindest:
      15 ECTS Leistungspunkten aus Naturwissenschaften,
      15 ECTS aus der Verpackungstechnologie
      6 ECTS aus dem Qualitätsmanagement und
      15 ECTS aus dem Bereich Wirtschaft und Management.
      In Ausnahmefällen entscheidet das FH-Kollegium gemeinsam mit der Studiengangsleitung.
    • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis
    • Mit den an der FH Campus Wien angebotenen Bachelorstudiengängen Nachhaltiges Ressourcenmanagement bzw. Verpackungstechnologie ist die Zulassungsvoraussetzung erfüllt.
    • Regelung für Studierende aus Drittstaaten

    Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

    • Geburtsurkunde
    • Staatsbürgerschaftsnachweis
    • Zeugnis des Bachelor- oder Diplomstudien-Abschlusses oder gleichwertiges ausländisches Zeugnis
    • tabellarischen Lebenslauf

    Bitte beachten Sie!
    Ein Zwischenspeichern der Online-Bewerbung ist nicht möglich. Sie müssen Ihre Bewerbung in einem Durchgang abschließen. Ihre Bewerbung ist gültig, wenn Sie alle verlangten Dokumente und Unterlagen vollständig hochgeladen haben. Sollten zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung noch Dokumente fehlen (z.B. Zeugnisse), können Sie diese auch später per E-Mail, Post oder persönlich nachreichen, allerspätestens jedoch bis zum Beginn des Studiums.

    Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen Test und ein persönliches Gespräch.

    • Ziel   
      Ziel des Aufnahmeverfahrens ist es, jenen Personen einen Studienplatz anzubieten, die das mehrstufige Aufnahmeverfahren mit den besten Ergebnissen abschließen. Die Testverfahren orientieren sich an den Fähigkeiten, die für den angestrebten Beruf erforderlich sind. 
    • Ablauf
      In einem schriftlichen Test wird das logische Denkvermögen und das Verständnis für naturwissenschaftlich-technischen Vorgänge analysiert und dokumentiert. Dieser Test lässt Ihre Eignung für eine naturwissenschaftlich-technische Ausbildung erkennen und dient nicht dazu, Ihr Wissen zu überprüfen. In der zweiten Phase des Aufnahmeverfahrens nehmen Sie an einem Bewerbungsgespräch teil, das dabei hilft, Lernfähigkeit und -bereitschaft auszuloten. Im Fokus stehen Motivation, Reflexionsfähigkeit, Belastbarkeit und Ausdauer sowie die Fähigkeit, sich mündlich auszudrücken. Das Bewerbungsgespräch wird mittels Punktevergabe bewertet. 
    • Kriterien
      Die Kriterien, die zur Aufnahme führen, sind ausschließlich leistungsbezogen. Geographische Zuordnungen der Bewerber*innen haben keinen Einfluss auf die Aufnahme. Die Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein. Die abschließende Reihung der Bewerber*innen erfolgt nach der Gewichtung der Ergebnisse des Aufnahmetests (60%) und des Aufnahmegesprächs (40%).

    Die Aufnahmekommission, zu der unter anderem die Studiengangsleitung und die Lehrendenvertretung gehören, vergibt Studienplätze anhand der Rankingreihe. Der Gesamtprozess sowie alle Testergebnisse und Bewertungen des Aufnahmeverfahrens werden transparent und nachvollziehbar dokumentiert.

    Studieren mit Behinderung

    Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

    Mag.a Ursula Weilenmann
    Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
    gm@fh-campuswien.ac.at


    Kontakt

    Sekretariat

    Silke Wiesbauer
    Vienna BioCenter
    Helmut-Qualtinger-Gasse 2
    Stiege 2, 1. Stock, OG.A.01
    1030 Wien
    T: +43 1 606 68 77-3590
    F: +43 1 606 68 77-3569
    pts@fh-campuswien.ac.at
    Lageplan Vienna BioCenter (Google Maps)

    Öffnungszeiten während des Semesters

    Mo bis Mi, 9.00-12.00 und 13.00-15.00 Uhr, sowie zu den jeweiligen Blockterminen

    Lehrende und Forschende

    > DIin DIin Dr.in Victoria Krauter

    Leiterin Kompetenzzentrum für Sustainable and Future Oriented Packaging Solutions, Stadt Wien Stiftungsprofessorin Nachhaltige und zukunftsorientierte Verpackungen


    > Sieg bei der Staatsmeisterschaft im Bierbrauen!

    Carin Fritzl und David Simon mit der Urkunde zur Staatsmeisterschaft im Bierbrauen

    23.09.2019 // Ist die Austrian Beer Challenge noch ohne unser Scientific Brewhouse denkbar? Wir meinen nicht. Studierende des Fachbereichs Bioengineering am Standort Muthgasse waren auch heuer wieder erfolgreich und holten einen 1. und einen 3. Platz. mehr


    > Ständig aktuell: Update der Circular Packaging Design Guideline

    29.08.2019 // Als Service für die Verpackungsindustrie erstellte der Fachbereich Verpackungs- und Ressourcenmanagement die Circular Packaging Desgin Guideline für recyclinggerechte Verpackung. Die aktualisierte Neuauflage des Leitfadens berücksichtigt neue gesetzliche Rahmenbedingungen. mehr

    Events

    alle Events

    > Master and More

    15.11.2019, 10.00–16.00 Uhr, MGC Messe Wien, Leopold-Böhm-Straße, 1030 Wien


    > Bachelor and More

    16.11.2019, 10.00–16.00 Uhr, MGC Messe Wien, Leopold-Böhm-Straße, 1030 Wien

    Kooperationen und Campusnetzwerk

    In Lehre und Forschung arbeiten wir mit der Hochschule München - Fakultät für Papier und Verpackung, der Technischen Universität Wien - Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnologien und Technische Biowissenschaften, dem Österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi), dem Schulungsverein des Fachverbands der Papierverarbeitenden Industrie Österreichs und dem Umweltbundesamt zusammen. Wir pflegen Kooperationen mit Unternehmen wie ALPLA, Altstoff Recycling Austria (ARA)*, Cardbox Packaging, Greiner Packaging, Mondi, Smurfit Kappa und Vetropack Austria, die den Studiengang unterstützen. Dieses starke Netzwerk sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für Ihr Praktikum, ein Auslandssemester, Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten oder Ihre Jobsuche. Viele unserer Kooperationen sind auf der Website www.campusnetzwerk.ac.at abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen!

    *Finanziert durch die Abfallvermeidungs-Förderung der Sammel- und Verwertungssysteme für Verpackungen mit Unterstützung der ARA AG

    Aktuelle Jobs aus dem Campusnetzwerk