Gesundheits- und Krankenpflege, Praxismentoring

Akademischer Lehrgang, berufsbegleitend

Überblick

Die Gesundheits- und Krankenpflege ist im Wandel. Durch die aktuelle gesetzliche Berufsbilderweiterung werden in der Praxis ab sofort neue Berufsanforderungen gestellt. Vor diesem Hintergrund startete im März 2017 dieses akademische Upgrading für diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, das die Diplomausbildung ergänzt. Sie haben dadurch die Möglichkeit, Ihr Wissen in der angewandten Gesundheits- und Krankenpflege zu vertiefen und mit Kenntnissen aus Pflegewissenschaft und -forschung zu untermauern. Hochschuldidaktik und Praxisanleitung bilden weitere Schwerpunkte in der akademischen Ausbildung.

Jetzt bewerben
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Sekretariat

Heidi Schöngrundner
Favoritenstraße 226
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-4005
pflege@fh-campuswien.ac.at


Frau Herr

Ihre E-Mail wurde versendet

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Studiendauer
2 Semester
Abschluss
AkademischeR Gesundheits- und KrankenpflegerIn
PraxisanleiterIn (Gleichhaltung §64 GuKG)
22Studienplätze
60ECTS
Organisationsform
berufsbegleitend

Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2020
11. März 2019 bis 22. November 2019

Lehrgangsbeitrag
€ 5.600  bei Einmalzahlung
oder
€ 2.940 / Semester

+ ÖH Beitrag / Semester

*Semesterstart im Februar 2020

Was Sie mitbringen

Sie möchten Ihre Expertise in der Gesundheits- und Krankenpflege um eine wissenschaftliche Kompetenz erweitern. Dafür wollen Sie Ihre bisherigen pflegerischen Erfahrungen mit Wissenschaft und Forschung untermauern und reflektieren. Ihr Wunsch ist es, in der Gesundheits- und Krankenpflege etwas zu verändern und dazu beizutragen, Ihren Beruf weiterzuentwickeln. Sie würden gerne für die individuelle und fachkompetente Anleitung von Auszubildenden aller Ausbildungslevels Verantwortung übernehmen und sind sich bewusst, dass praxisorientiertes Lernen hochschuldidaktische Expertise voraussetzt.

Gesundheits- und Krankenpflege der Zukunft – Ein Beruf erfindet sich neu

Seit 2008 ist es möglich, das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Campus Wien zu studieren. Themen wie die medizinische Diagnostik und Therapie, Notfallmanagement, Gesundheitsförderung und Prävention, Beratung, Case- und Caremanagement sind durch die akademische Ausbildung nun stärker betont. Rund 97% der BachelorabsoventInnen stehen nach ihrem Abschluss bereits voll im Berufsleben.

Was wir Ihnen bieten

Die FH Campus Wien ist mittlerweile die größte FH für Pflege- und Gesundheitswissenschaften in Österreich. Nachdem wir bereits 2008, als erste FH in Österreich, das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege gestartet hatten, besitzen wir heute eine umfangreiche Expertise und ein großes Netzwerk. Dazu gehört auch die Universität Wien, mit der wir im Rahmen eines Lehrverbundes zusammenarbeiten. Wichtige BildungspartnerInnen sind der Wiener Krankenanstaltenverbund, die Vinzenzgruppe und die Barmherzigen Brüder. Mit Ihnen führen wir gemeinsam das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege durch. Mit den Masterlehrgängen für Advanced Nursing Practice, Advanced Nursing Education und Advanced Nursing Counseling decken wir insgesamt ein breites Spektrum der Qualifizierung des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege ab. Neben der Lehre engagieren wir uns in Forschung und Entwicklung. F&E-Projekte im Fachbereich Gesundheits- und Krankenpflege bieten Ihnen die Möglichkeit, die anwendungsorientierte Forschung in der Praxis kennenzulernen.

Was macht das Studium besonders

  • Upgrade der dreijährigen Diplomausbildung
  • Erfüllung gestiegener Praxisanforderungen (gesetzliche Berufsbilderweiterung)
  • Schwerpunkte: Hochschuldidaktik und fachpraktische Anleitung von Auszubildenden aller Ausbildungslevels

Der Lehrgang trägt dazu bei, die Qualität in der Gesundheits- und Krankenpflege weiter zu verbessern. Als akademische Weiterbildung für diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen schließt er eine Lücke zwischen der mit der Berufsberechtigung verbundenen Diplomausbildung und einem Hochschulstudium. Sie haben die Möglichkeit, Ihre klinische Pflegekompetenz zu vertiefen und mit evidenzbasierten Erkenntnissen aus Pflegewissenschaft und -forschung zu verknüpfen. Auf Basis Ihrer Berufserfahrung erhöhen Sie so die Effektivität Ihrer pflegerischen Entscheidungen. Sie bereiten sich damit optimal auf die gestiegenen Anforderungen in der Praxis vor und qualifizieren sich zusätzlich für die praktische Anleitung von Auszubildenden aller Ausbildungslevels. Als AbsolventIn sind Sie berechtigt, Auszubildende aller Levels anzuleiten und die Zusatzbezeichnung PraxisanleiterIn zu führen.


Was Sie im Studium lernen

Im Akademischen Lehrgang eignen Sie sich ein systematisches Wissenschaftsverständnis und auf Grundlage Ihrer neu erworbenen wissenschaftlichen und evidenzbasierten Expertise eine erweiterte Handlungskompetenz an.

Neben einem hochschuldidaktischen Schwerpunkt werden Sie auch für die Praxisanleitung, die dem § 64 GuKG gleichzuhalten ist, ausgebildet.

Gestiegene Anforderungen aus der Praxis wie Notfallmanagement, personalisierte Medizin, Entlassungsmanagement, das Erstellen von Pflegegutachten sowie die Veränderungen in der Delegation und Subdelegation spiegeln sich in den Inhalten des Akademischen Lehrgangs wider.

Lehrveranstaltungsübersicht

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Aktuelle Pflegetheorien ILV 1 2
Ausgewählte medizinische Diagnostik und Therapie ILV 2 3
Englische Fachliteraturarbeit UE 1 3
Fallarbeit Ethik & Recht ILV 2 3
Gesprächsführung im Setting der Praxisanleitung ILV 1 2
Gesundheitsförderung & Prävention ILV 1 2
Hochschuldidaktische Konzepte i.d. Praxisanleitung ILV 1 2
Notfallassessments ILV 1 2
Pflegeassessments SE 2 5
Pflegediagnostik ILV 1 2
Pflegeepidemiologie VO 1 2
Wissenschaftliches Arbeiten ILV 1 2

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Anleitungsmodelle und Konzepte SE

Anleitungsmodelle und Konzepte SE

Vortragende: Mag. Susanne Fesl, MSc

2 SWS
5 ECTS
2 5
Anleitungstraining PRA

Anleitungstraining PRA

Vortragende: Mag. Susanne Fesl, MSc

0 SWS
2 ECTS
0 2
Ausgewählte Erkrankungen - Gender Medicine VO

Ausgewählte Erkrankungen - Gender Medicine VO

Vortragende: Dr.in Miriam Leitner, MSc

1 SWS
1 ECTS
1 1
EBN-Grundlagen ILV

EBN-Grundlagen ILV

Vortragende: Mag.a Dr.in Gerlinde Rebitzer

1 SWS
2 ECTS
1 2
EBN: Forschungsanwendung und Wissenstransfer ILV

EBN: Forschungsanwendung und Wissenstransfer ILV

Vortragende: Mag.a Bettina Hojdelewicz

1 SWS
2 ECTS
1 2
Entlassungsmanagement ILV

Entlassungsmanagement ILV

Vortragende: Mag. Cornelia Kelterer

1 SWS
2 ECTS
1 2
Feedback und Beurteilung ILV

Feedback und Beurteilung ILV

Vortragende: Mag. Martin Salvenmoser

1 SWS
2 ECTS
1 2
Leben mit chronischer Krankheit SE

Leben mit chronischer Krankheit SE

Vortragende: Mag.a Astrid Sobczak

1 SWS
4 ECTS
1 4
Notfallguidelines ILV

Notfallguidelines ILV

Vortragende: Dr. Johannes Steuer, MSc

1 SWS
1 ECTS
1 1
Pflegegutachten ILV

Pflegegutachten ILV

Vortragende: Mag. Barbara Plessl-Schorn, MSc

2 SWS
4 ECTS
2 4
Qualitative & Quantitative Forschungsmethoden ILV

Qualitative & Quantitative Forschungsmethoden ILV

Vortragende: Mag.a Karin Burgmann, Mag.a Dr.in Simone Grandy

2 SWS
2 ECTS
2 2
Statistik UE

Statistik UE

Vortragende: Mag.a Dr.in Simone Grandy

1 SWS
1 ECTS
1 1
Wissensmanagement, Delegation & Subdelegation ILV

Wissensmanagement, Delegation & Subdelegation ILV

Vortragende: Mag.a Gerda Sailer

1 SWS
2 ECTS
1 2

Semesterdaten
Sommersemester: 13.02.2020 – 04.07.2020
Wintersemester: 03.09.2020 – 30.01.2021

Anzahl der Unterrichtswochen

14 pro Semester

Unterrichtssprache
Deutsch

Unterrichtszeiten
Jedes zweite Wochenende
> Do, 16.30 – 20.00 Uhr
> Fr, 8.45 – 17.15 Uhr
> Sa, 8.45 – 16.30 Uhr

Wahlmöglichkeiten im Curriculum
Angebot und Teilnahme nach Maßgabe zur Verfügung stehender Plätze. Es kann zu gesonderten Auswahlverfahren kommen.

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Science Slam 2018: Wird Papa jetzt vergesslich?

Bettina Hojdelewicz, Udo Unterweger, Franz Werner

Was tun, wenn Angehörige die Diagnose Demenz erhalten? Bettina Hojdelewicz und Team gehen in ihrem Slam auf die interdisziplinär entwickelte Demenz-App ein. Sie bietet neben Informationen zur Erkrankung auch Möglichkeit zur Zusammenarbeit mehrerer BetreuerInnen und Ideen für Freizeitbeschäftigung

Karrierechancen

Sie haben im gehobenen Dienst für die Gesundheits- und Krankenpflege bereits Berufserfahrung gesammelt. Mit diesem akademischen Lehrgang können Sie das Praxisfeld in den verschiedensten Bereichen weiterentwickeln und die evidenzbasierte Pflege unterstützen. Sie haben auch die Möglichkeit, unmittelbar ein Bachelorstudium anzuschließen. Bei AbsolventInnen des akademischen Lehrgangs werden sowohl nachgewiesene Kenntnisse wie Berufspraktika und fertigkeitenbezogene Inhalte des Gesundheits- und Krankenpflegediploms als auch die Module des Akademischen Lehrgangs für das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege anerkannt. Ein unmittelbarer Einstieg in das Bachelorstudium ist möglich, nach einem weiteren Auswahlverfahren sowie wenn ausreichend Studienplätze frei sind.

  • Krankenhäuser
  • Pflegeeinrichtungen
  • Ambulanzen
  • Rehabilitationszentren
  • Sozialversicherungsträger
  • Non-Profit-Organisationen
  • Gesundheitszentren
  • Forschungseinrichtungen
  • Fachhochschulen, Universitäten
  • Fort- und Weiterbildungseinrichtungen des Sozial-, Gesundheits- und Pflegewesens

Weiterführender Studiengang

Gesundheits- und Krankenpflege

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Aufnahme

  • Matura bzw. Maturaäquivalent und Diplom der Allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege oder
  • Diplom der Kinder- und Jugendlichenpflege oder
  • Diplom der Psychiatrischen Pflege
  • 2 Jahre Berufserfahrung

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • ggf. Heiratsurkunde bei Namensänderungen
  • Reifezeugnis / Äquivalent
  • Diplom in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege / oder Kinder- und Jugendlichenpflege / oder Psychiatrischen Pflege
  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Diplom im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege
  • Beschäftigungsnachweis im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Bitte beachten Sie!

Ein Zwischenspeichern der Online-Bewerbung ist nicht möglich. Sie müssen Ihre Bewerbung in einem Durchgang abschließen. Ihre Bewerbung ist gültig, sobald alle verlangten Dokumente und Unterlagen bei uns eingelangt sind.

Das Aufnahmeverfahren besteht aus einem schriftlichen Eignungstest sowie einem Aufnahmegespräch, in dem wir mehr über Ihre Motive, Fähigkeiten und Kenntnisse erfahren möchten.

3 Fragen - 3 Antworten zum Aufnahmeverfahren an der FH Campus Wien

"Wie komme ich zur FH Campus Wien?"
Diese und andere Fragen klären wir in dem Video.

Studieren mit Behinderung

Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Ursula Weilenmann
Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
gm@fh-campuswien.ac.at


Kontakt

Sekretariat

Heidi Schöngrundner
Favoritenstraße 226
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-4005
pflege@fh-campuswien.ac.at


> Österreichische und internationale Küche – Come together

15.07.2019 // Unter dem Motto „Österreichische und internationale Küche – Come together“ kochten Studierende des vierten Semesters des Bachelorstudiengangs Diätologie gemeinsam mit 17 Personen des Deutsch- und Inklusionskurses „miteinander.Bildung.leben“ in der Lehrküche der FH Campus Wien. mehr

Events

alle Events

> Open House

22.11.2019, 8.00-18.00 Uhr, FH Campus Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien


Kooperationen und Campusnetzwerk

Wir arbeiten eng mit zahlreichen Industrieunternehmen, Universitäten wie der Universität für Bodenkultur Wien, dem dazugehörigen Vienna Institute of Biotechnology (VIBT) und Forschungsinstituten zusammen. Das sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für Berufspraktika, die Jobsuche oder Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Viele unserer Kooperationen sind auf der Website Campusnetzwerk abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt Sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen!

Campusnetzwerk

Aktuelle Jobs aus dem Campusnetzwerk