Event am 03.03.2021

Virtuelle INUAS-Tagung 2021 „Urbane Transformationen: Ressourcen“

3. bis 5.3.2021, Virtuelle Tagung, veranstaltet von der Hochschule München

Die zweite Ausgabe der INUAS-Tagungsreihe „Urbane Transformationen“ bietet den Teilnehmer*innen vom 3. bis zum 5. März 2021 ein spannendes und vielseitiges Programm zum Thema Ressourcen. Die Tagung fungiert als Podium, auf dem sich aktuelle Fragen und Perspektiven für die Entwicklung der Metropolregionen München, Wien und Zürich diskutieren lassen.

Eine Vielfalt an Beiträgen

Das Thema Ressourcen wird in vier Sektionen – MATERIAL, ZEIT, RAUM, ENERGIE – in Keynotes und Vorträgen sowie Workshops und Posterbeiträgen behandelt. Eingereicht haben diese Forschende, Absolvent*innen und Studierende unterschiedlicher Disziplinen sowie Akteur*innen und Initiativen in angewandten Arbeitsfeldern. Am ersten Abend der Tagung diskutieren die Stadtplaner*innen der INUAS-Städte München, Wien und Zürich in einer Podiumssession das Thema „Die Zukunft unserer Städte“. Dabei werden sie auch aktuelle stadtplanerische Prozesse und lokale Herangehensweisen für die Herausforderungen der Metropolregionen vorstellen.

Programmhighlights

Keynotes
Volker Korten, MATERIAL
Jonas Geißler, ZEIT
Reiner Nagel, RAUM
Prof. Dr. Hans-Martin Henning, ENERGIE

Podiumsdiskussion „Die Zukunft unserer Städte“
Katrin Gügler, Direktorin Amt für Städtebau, Zürich
Thomas Madreiter, Stadtplanungsdirektor, Wien
Prof. Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, München
moderiert von Prof. Dr. Benedikt Boucsein, TU München

Zahlreiche Panelsessions und Workshops

Konferenzsprache: Deutsch, vereinzelt Beiträge auf Englisch.

Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zum Programm.

Anmeldung

Eine Teilnahme an der Tagung ist virtuell möglich, die Referent*innen werden aber – so weit wie möglich – persönlich vor Ort sein.
Hier geht es zur Anmeldung.

Die INUAS Tagungsreihe „Urbane Transformationen“

Mit der Tagungsreihe „Urbane Transformationen: Wohnen | Ressourcen | Öffentliche Räume“ wollen die Netzwerkpartner FH Campus Wien, Hochschule München (HM) und ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften sich der Frage widmen, welche politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Perspektiven und Interessen mit Lebensqualität verbunden sind und welche objektiven und subjektiven Faktoren dabei eine Rolle spielen.

Das INUAS Netzwerk

Die Partnerschaft der Hochschulen für angewandte Wissenscahften im Netzwerk INUAS München-Wien-Zürich besteht seit 2011. Gemeinsames Ziel ist,zur Stärkung der Großräume München, Wien und Zürich als international bedeutende Wirtschafts- und Hochschulstandorte beizutragen.

Weitere Informationen

 INUAS Konferenz 2021 in München
Infofolder INUAS Konferenz “Urbane Transformationen: Ressourcen”
Rückblick INUAS Konferenz "Urbane Transformationen: Wohnen unter Druck"