Event am 30.10.2020

queer@FH Campus Wien-Stadtrundgang für Student*innen: Queeres Leben rund um den Wiener Naschmarkt

Freitag, 30.10.2020, 14.30 – ca. 17.00 Uhr

Bild von Wiener Skyline

 

Im Rahmen der queer@FH Campus Wien-Aktivitäten lädt die Abteilung Gender & Diversity Management herzlich zu diesem Stadtrundgang für Student*innen der FH Campus Wien ein!

Queeres Leben rund um den Wiener Naschmarkt

Stadtführung
unter der Leitung von Mag. Andreas Brunner, QWIEN - Zentrum für queere Geschichte

Freitag, 30. Oktober 2020, Beginn 14.25 Uhr pünktlich
Treffpunkt: vor der Türkis Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien
Ende des Rundgangs: ca. 17.00 Uhr am Naschmarkt im Bereich Kettenbrückengasse

  • Bitte den Abstand von mindestens 1 Meter zwischen haushaltsfremden Personen einhalten!
  • Desinfizierte Kopfhörer werden für gute akustische Qualität vor Ort kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Anmelden:
Gruppengröße 25 Personen – wir bitten deshalb um rasche Anmeldung
> per E-Mail oder Telefon bei Ursula Weilenmann,
Gender & Diversity Management, FH Campus Wien:
regenbogengruppe@fh-campuswien.ac.at, Telefon: +43 1 606 68 77-6142
Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

> Sollten Sie für Ihre Teilnahme etwas Bestimmtes benötigen, z. B. Gebärdensprach-Dolmetscher*in, geben Sie dies bitte mit Ihrer Anmeldung bekannt.

Inhalte:
Der Stadtrundgang beginnt an der Linken Wienzeile und zwar direkt vor der Türkis Rosa Lila Villa, wo wir über die Bedeutung und Geschichte dieses queeren Community-Zentrums für lesbische, schwule, bi, pan, inter* und trans Personen in Wien hören werden.  
Der Weg durch das Grätzl Linke Wienzeile, Corneliusgasse, Naschmarkt und Heumühlgasse führt uns zu folgenden Stationen, über deren Geschichte und Bedeutung unser Guide Andreas Brunner berichten wird:
Corneliusgasse: das ehem. Nightshift, das wahrscheinlich älteste schwul/lesbische Lokal der Stadt; Linke Wienzeile: Wohnhaus Leonie Puttkammer und ihre jugendliche Freundin Gretl, die Sigmund Freuds lesbische Patientin war; der Naschmarkt als schwul/lesbisches Biotop einst und jetzt (Goldener Spiegel, Café Savoy, u.a.); Heumühlgasse: Niccoladoni, ein frühes Zeugnis für eine Homosexuellenbewegung in Wien (1907), das Gugg und die HOSI Wien als älteste NGO im Kampf gegen Diskriminierung und für Anerkennung; die Alte Lampe; Schubert Sterbehaus: Franz Schubert und die Homosexualität

Die queeren Stadtspaziergänge, die QWIEN seit mehr als zehn Jahren anbietet, sind ein zentraler Bestandteil der Vermittlung der Geschichte von gleichgeschlechtlich Begehrenden und Menschen, die nicht der heteronormativen Mehrheit entsprachen.

Mag. Andreas Brunner, Co-Leiter und Begründer von QWIEN - Zentrum für queere Geschichte, ist mit der Entwicklung und Durchführung queerer Stadtspaziergänge in Wien befasst, Kurator zahlreicher erfolgreicher Ausstellungen, Mitbegründer der Wiener Regenbogen Parade und arbeitet aktuell an der namentlichen Erfassung der homosexuellen und Transgender Opfer des Nationalsozialismus in Wien.

Wir freuen uns, wenn Sie bei dieser Stadtführung dabei sind!
Mit herzlichen Grüßen
Ulrike Alker & Team

Kontakt
FH-Prof.in Mag.a Ulrike Alker, MA
Leiterin
FH Campus Wien
Gender & Diversity Management
Favoritenstraße 226
1100 Wien, Austria
T: +43 1 606 68 77-6141
gm@fh-campuswien.ac.at
www.fh-campuswien.ac.at/gd
www.fh-campuswien.ac.at/queer

Weitere Informationen
Abteilung Gender & Diversity Management
queer@FH Campus Wien
queer@FH Campus Wien - Facebook
queer@hochschulen - Facebook