News vom 20.04.2022

Parlament thematisiert Zukunftsfragen des Ehrenamts

Beim Dialogforum Ehrenamt wurden auf Einladung von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und den Ehrenamtssprecher*innen der Parlamentsfraktionen Fragen zur Verbesserung der Rahmenbedingungen der Freiwilligenarbeit thematisiert.

Nationalratspräsident Werner Sobotka spricht im Plenarsaal des Parlaments zum Publikum

 

Die Veranstaltung fand am 19. April 2022 im Rahmen des Parlamentsschwerpunkts zum Thema Ehrenamt im Parlament statt. Die Ergebnisse der Veranstaltung fließen in einen Bericht ein, den der Fachbereich Angewandte Politikwissenschaft der FH Campus Wien erstellt. Dieser Bericht wird im Juli im Parlament präsentiert und an die Bundesregierung übergeben.

Die Pandemie habe gezeigt, wie notwendig ehrenamtliches Engagement für die Gesellschaft sei, betonte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka. Er begrüßte Schritte in Richtung eines Gütesiegels für Unternehmen und hob den Stellenwert der Anerkennung von Kompetenzen der Freiwilligen hervor. Die Politik könne und werde bei vielen Herausforderungen des Ehrenamts weiterhelfen und unterstützen, erklärte Parlamentsdirektor Harald Dossi.

In fünf Workshops diskutierten die Ehrenamtssprecher*innen der Parlamentsfraktionen gemeinsam mit Expert*innen gemeinnütziger Organisationen die Themen Gütesiegel für Firmen, Anerkennung der Kompetenzen der Freiwilligen, Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Freiwilligenarbeit, Absicherung der Freiwilligen, Bedeutung des Ehrenamts in Krisenzeiten sowie Rahmenbedingungen der Freiwilligenarbeit.

Schwerpunkt Ehrenamt des Parlaments

Das Parlament widmet jedes Jahr einem gesellschaftlich oder historisch wichtigen Thema. Nach "100 Jahre Frauenwahlrecht" im Jahr 2019 und "Fundamente – Meilensteine der Republik" 2020 stand 2021 das ehrenamtliche Engagement im Mittelpunkt. Dazu gab es im Laufe des Jahres ein breites Programm, das aufgrund pandemiebedingter Verschiebungen im ersten Halbjahr 2022 fortgesetzt und abgeschlossen wird. Mehr zum Schwerpunkt Ehrenamt unter https://www.parlament.gv.at/EHRENAMT. Der Fachbereich Angewandte Politikwissenschaft der FH Campus Wien begleitet das Crowdsourcing-Projekt "Zukunft des Ehrenamts" wissenschaftlich.

Artikel in der Langversion auf der Website des Parlaments

Wissenschaft und Lehre: Angewandte Politikwissenschaft an der FH Campus Wien

Der Fachbereich Angewandte Politikwissenschaft ist Teil des Departments Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik und lehrt und forscht an der Schnittstelle dynamischer Entwicklungen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Die Masterlehrgänge Führung, Politik und Management sowie Digitalisierung, Politik und Kommunikation fokussieren auf den öffentlichen Bereich an der strukturellen Koppelung von Politik und Verwaltung. Der interdisziplinäre, englischsprachige Masterlehrgang International Relations and Urban Policy erweitert diese Thematik um den Bereich internationaler Diplomatie.