News vom 21.10.2021

Konferenz zur kritischen Männlichkeitsforschung

Stefanie Mayer von den Studiengängen Public Management nahm an der Men in Movement-Konferenz in Barcelona teil. Im Zuge der Veranstaltung sprach sie über Männlichkeit als Kategorie in der Analyse von Politik sowie über rechtsextreme, antifeministische Bewegungen.

Stefanie Mayer auf der Men in Movement-Konferenz in Barcelona


Bereits zum fünften Mal ging von 29.9. bis 1.10.2021 in Barcelona die Men in Movement-Konferenz zur kritischen Männlichkeitsforschung – pandemiebedingt im Hybridformat – über die Bühne. Das Konferenzmotto "Masculinities and Feasible Futures" war zukunftsgerichtet, der Anspruch der Organisator*innen rund um Begonya Enguix von der Universitat Oberta de Catalunya (UOC) dementsprechend: Aktuelle brisante Themen vom Aufleben des Nationalismus in Europa über Umweltfragen standen im Fokus, daneben neue Perspektiven auf „alte“ Themen der kritischen Männlichkeitsforschung wie Körper und Sexualitäten sowie die Dekolonisierung akademischer Wissensproduktion. Im Austausch mit aktivistischen Zugängen entwickelten die Teilnehmer*innen interdisziplinäre Visionen möglicher Zukunft.

Stefanie Mayer, Lehrende und Forschende im Bachelor- und Masterstudiengang Public Management sowie im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, sprach auf der Konferenz über die Relevanz von Männlichkeit als analytische Kategorie in der Analyse von Politik – insbesondere in Forschungen zu extrem rechter und populistischer Politik. Hier finden Sie die Aufzeichnung ihrer Session (auf Englisch). In einem Interview erläutert Mayer die Gründe für das Aufkommen rechtsextremer, antifeministischer Bewegungen und die internen Konflikte, die den Feminismus betreffen. Hier geht es zum Interview (auf Englisch).

Stefanie Mayer ist Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt im Bereich Gender und seit 2016 an der FH Campus Wien tätig. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und Antifeminismus sowie im Bereich sozialer Bewegungen und Partizipation.
 

Bachelor- und Masterstudium Public Management

Public Management ist ein auf die moderne Verwaltung und die öffentliche Wirtschaft zugeschnittenes Studium, das Sie bedarfsgerecht, interdisziplinär und praxisnah ausbildet. Nutzen Sie die damit verbundene Chance, öffentliche Strukturen und Leistungen für das Gemeinwohl mitzugestalten. Das Masterstudium Public Management baut auf dem gleichnamigen Bachelorstudium auf. Es bereitet Sie darauf vor, komplexe Modernisierungs- und Änderungsprozesse in der modernen Verwaltung und in öffentlichen Unternehmen zu gestalten und Führungsverantwortung zu übernehmen.