News vom 01.02.2022

Heimo Sandtner ist neuer Rektor der FH Campus Wien

Heimo Sandtner, Vizerektor für Forschung und Entwicklung, folgt per 1. Februar 2022 auf die langjährige Rektorin Barbara Bittner.

Rektor Heimo Sandtner

 

FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Heimo Sandtner tritt seine Funktion als Rektor und damit akademischer Leiter der FH Campus Wien mit 1. Februar 2022 an. Die Agenden des Vizerektors für F&E wird er bis zur Besetzung seiner Nachfolge weiter verantworten. FH-Prof.in Dr.in Barbara Bittner tritt nach zwei Funktionsperioden als Rektorin per 1. Februar ihren Ruhestand an.

Heimo Sandtner: Aus Herausforderungen Chancen machen

“Österreichs größter Fachhochschule als akademischer Leiter vorzustehen, ist eine Auszeichnung und zugleich ein großer Auftrag. Wir sind aktuell mit zahlreichen Herausforderungen wie einem akuten Fachkräftemangel in vielen Branchen oder etwa dem Klimawandel konfrontiert. Es liegt an uns als Hochschule, aus diesen Herausforderungen Chancen zu machen. Daran arbeiten wir mit voller Konzentration weiter und werden dazu unsere Interdisziplinarität und Innovationskraft noch stärker einsetzen. Ich übernehme ein von Barbara Bittner ausgezeichnet geführtes Rektorat und freue mich sehr darauf, mit diesem hervorragenden Team und den vielen engagierten Kolleg*innen unsere Fachhochschule weiter zu entwickeln“, sagt Heimo Sandtner.

Eingeschlagenen Weg weiter gehen

Prof. Ing. Wilhelm Behensky, MEd, Vorsitzender der Geschäftsleitung der FH Campus Wien: „Mit Heimo Sandtner als Vizerektor für Forschung und Entwicklung haben wir unsere F&E-Leistungen massiv gesteigert und interdisziplinäre Forschung intensiviert. Die Etablierung der ersten Ethikkommission für Forschungsvorhaben an einer Fachhochschule ist insbesondere sein Verdienst. Er hat das Thema Unternehmensgründung auf innovative Weise und mit großem Erfolg an der FH Campus Wien verankert und Third Mission-Aktivitäten forciert. Ich freue mich, dass Heimo Sandtner sein umfassendes Know-how, seine Umsetzungsstärke und seinen hohen Qualitätsanspruch nun als Rektor und damit akademischer Leiter der FH Campus Wien weiter einbringen wird. Für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik ist damit gewährleistet, dass ihre Bedarfe und Anforderungen durch unser Studien- und Weiterbildungsangebot nachhaltig erfüllt werden können.“

Über Heimo Sandtner

Der promovierte Werkstoffwissenschaftler (Montanuniversität Leoben) verstärkt seit 1. September 2011 das Rektorat der FH Campus Wien als Vizerektor für Forschung und Entwicklung. Unter seiner Ägide entstanden neun Kompetenzzentren für Forschung und Entwicklung und 2020 die erste Ethikkommission an einer österreichischen Fachhochschule. Die FH Campus Wien zählt mittlerweile zu den drei forschungsstärksten Fachhochschulen Österreichs. Im Jahr 2016 implementierte Heimo Sandtner ein Start-up Service, um Unternehmensgründungen unter den Studierenden und Absolvent*innen der Fachhochschule anzukurbeln. Liberty.Home, eines der Start-ups an der FH Campus Wien, holte 2018 den Staatspreis Patent in der Kategorie Marke. Sandtner baute auch ein Erfindungs- und Doktoratsservice auf.  
Heimo Sandtner leitete den Bachelor- und Masterstudiengang High Tech Manufacturing und initiierte 2013 ein FH-Rennteam, das OS.Car Racing Team. Dieses tritt mit einem selbst konstruierten und selbst gebauten Rennauto jährlich bei der Formula Student an, einem internationalen Konstruktionswettbewerb für Hochschulen, und fuhr bei Rennen in Österreich, Ungarn, Deutschland und Italien beachtliche Erfolge ein.

Hochschulleitung: Geschäftsführung und Rektorat

Neben dem Vorsitzenden der Geschäftsleitung Prof. Ing. Wilhelm Behensky, MEd und dem neuen akademischen Leiter und Rektor FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont. Heimo Sandtner gehören zur Hochschulleitung Ing. Mag. Horst Rode, Geschäftsführer und CFO, sowie ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Arthur Mettinger als Vizerektor für Lehre und Stellvertreter von Heimo Sandtner. Das Vizerektorat für Forschung und Entwicklung wird in Kürze neu besetzt. Derzeit laufen die Hearings dazu.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zur News: "Vielen Dank Barbara Bittner!"