News vom 28.06.2022

Hackathon der Vielen. Mit Digitalisierung zu mehr sozialer Gerechtigkeit.

Die Arbeiterkammer Wien und das Center for Technology and Society (CTS) veranstalten im September erstmals den „Hackathon der Vielen“ – den vielen, die nicht auf der Butterseite des Lebens gelandet sind. Für die besten Ideen winkt ein Preisgeld von 5.000 Euro. Die Anmeldung läuft!

 

Zwischen 23. und 25. September 2022 veranstalten Arbeiterkammer Wien und das Center for Technology and Society (CTS) erstmals einen gemeinsamen „Hackathon“. Betriebsrät*innen, Vereine und Initiativen entwickeln dabei mit Studierenden technischer Studien innovative Lösungen für gesellschaftliche Probleme. 
Im „Hackathon der Vielen“ geht es – genauso wie in anderen Hackathons darum, in kurzer Zeit kreative Ideen und innovative Lösungen zu entwickeln, indem Personen mit unterschiedlichen Hintergründen ein paar Tage am Stück zu einer bestimmten Problemstellung arbeiten.

Für eine Technologie von unten

Der Hackathon von AK und CTS steht für eine fortschrittliche und solidarische Entwicklung von Technologie von unten im Dienste der Arbeitnehmer*innen und für mehr soziale Gerechtigkeit. Im September werden dabei Betriebsrät*innen, Gewerkschaften, NGOs, Aktivist*innen und Initiativen mit Technik-Studierenden wie Softwareentwickler*innen, Architekt*innen oder Raumplaner*innen, Teams bilden und an drei Tagen an konkreten Ideen und technischen Lösungen für gesellschaftliche Problemstellungen arbeiten. 
  
Wie kann Digitalisierung bei der Organisierung, Mitbestimmung, Kollaboration, sozialer Teilhabe, Solidarisierung oder Bewältigung sozialer und ökologischer Herausforderungen helfen? Wo ist Digitalisierung eine Gefahr? Wie kann durch Digitalisierung dazu beigetragen werden, Überwachung, Kontrolle, Prekarisierung, Diskriminierung oder Klimazerstörung zu verhindern? Die acht Challenges sind unter https://hackathondervielen.at/die-challenges/ abgebildet.

Warum teilnehmen?

Technik-Entwicklung und die dazugehörige Ausbildung sind meist stark von unternehmerischen Motiven geprägt. Am „Hackathon der Vielen“ soll aber Digitalisierung im Dienste des sozialen Fortschritts vorangetrieben werden. Die AK lädt junge Menschen dazu ein, den digitalen Wandel im Sinne der Gerechtigkeit mitzugestalten. Im Austausch mit Betriebsrät*nnen, Gewerkschafter*innen, Umwelt-Aktivist*innen und vielen weiteren können Studierende aus deren Perspektiven und Arbeit lernen: von sozialer Gerechtigkeit über Machtverhältnisse in der Arbeitswelt bis hin zu Klimakrise oder Bildung. 
Für das Studium ist vor allem die methodische Begleitung hilfreich, Teilnehmer*innen erhalten ein Zertifikat. Außerdem gibt es die Chance, ein Preisgeld von 5.000 EUR zu gewinnen und sogar eine Anschubfinanzierung für ein Projekt (bis zu 200.000 EUR) zu bekommen 

Mehr Informationen: https://veranstaltung.akwien.at/de/hackathondervielen