News vom 05.10.2020

Fitte Wadl – fitte Umwelt

Ob mit Fahrrad, Tretroller oder zu Fuß: Hauptsache mit mehr Bewegung an die FH! Mit der Wadl-Challenge motiviert das Team vom Gesundheitsmanagement Campus Vital Mitarbeiter*innen und Studierende, der eigenen Gesundheit und Umwelt Gutes zu tun.

Studierender steht auf Fahrrad vor der FH Campus Wien

Den Kopf frei bekommen und unabhängig sein, das motiviert Vincent, Studierender an der FH Campus Wien, auf sein Fahrrad zu steigen.

Alle aufsteigen, bitte!

Wer mehr zu Fuß geht oder mit dem Rad fährt, verbessert nachhaltig Gesundheit und Ökobilanz. Insbesondere der tägliche Weg zum Arbeits- oder Studienort birgt viel Potenzial für mehr aktive Mobilität. Das Projekt „Fitte Wadl – fitte Umwelt“ setzt hier an, um nachhaltige Mobilität bei genau diesen täglichen Wegen zu fördern. Die Wadl-Challenge, als ein Teil davon, soll Mitarbeiter*innen und Studierende unterstützen, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen, die eigene Fitness zu steigern und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Kommunikation und Austausch über Ziele und Fortschritt erfolgen über eine gemeinsame App. Das Projekt will zudem die Infrastruktur an der Fachhochschule für Radfahrende noch weiter verbessern. „Wir möchten das Bewusstsein für aktive Bewegung und nachhaltige Mobilität im Alltag erhöhen und dabei unterstützen, mehr Strecken zu Fuß oder mit dem Rad zurückzulegen.“, so Raphael Hengl, Mitarbeiter im betrieblichen Gesundheitsmanagement Campus Vital. Jede*r kann so einen Beitrag leisten, den ökologischen Fußabdruck der FH Campus Wien zu verkleinern.

Vor der FH Campus Wien werden Fahrräder gecheckt. Bezirksvorsteher unterhält sich dazu mit einem Mann.

Marcus Franz, Bezirksvorsteher von Favoriten beim Radcheck vor der FH Campus Wien.

Kick-off beim Gesundheitstag

Der Startschuss für die Wadl-Challenge fiel beim Gesundheitstag am 22. September, der heuer in einer kleinen Runde und unter strengen Hygiene- und Verhaltensregeln stattfand. Die Veranstaltung von und für Mitarbeiter*innen und Studierende bot zahlreiche Angebote rund um Gesundheit und Mobilität. Neben einer Melanomvorsorge durch die Arbeitsmedizinerin, boten Studierende des Bachelorstudiums Orthoptik Sehtests und Studierende des Bachelorstudiums Ergotherapie Infos zur gesundheitsförderlichen und ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung an. Beim Stand des Bachelorstudiums Logopädie – Phoniatrie – Audiologie konnten Besucher*innen einen Hörtest machen. Abgerundet wurde das Programm durch kostenlose Radchecks, eine Ideenwerkstatt zum Thema Mobilität, Coaching-Angebote und Online-Vorträge rund um Motivation sowie Selbsthilfestrategien bei Migräne und Kopfschmerzen. Unter den Besucher*innen war auch Bezirksvorsteher Marcus Franz, der ein wichtiger Kooperationspartner für das Projekt „Fitte Wadl – fitte Umwelt“ ist.

Studierende des Bachelorstudiums Orthoptik führt einen Sehtest durch.

Studierende des Bachelorstudiums Orthoptik führt einen Sehtest durch.

Mit Schwung zu neuen Zielen

Seit beinahe 10 Jahren engagiert sich die FH Campus Wien mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement Campus Vital, die Fachhochschule zu einem gesunden Arbeits- und Lernort zu machen. Mit dem Projekt „Fitte Wadl – fitte Umwelt“ soll aktive Mobilität im Aufgabenportfolio des Gesundheitsmanagements nachhaltig verankert werden.