News vom 26.06.2020

Eingeschränkter Prüfungs- und Lehrbetrieb in Präsenz bis Semesterende

Die Distanzlehre bleibt an allen Standorten der FH Campus Wien bis Semesterende (20. Juli) die Regel. Für Ausnahmefälle gelten vor Ort verbindliche Verhaltens- und Hygienemaßnahmen.

26.06.2020

Über 100 Empfehlungen für recyclingfähige Verpackungen

In wenigen Monaten hat die österreichische Konsumgüterbranche unter der Leitung von ECR Austria und der fachlichen Expertise der FH Campus Wien eine Empfehlung für recyclingfähige Verpackungen ausgearbeitet.

Personen von links nach rechts: Ulla Gürlich, Ernst Krottendorfer, Veronika Kladnik, Manfred Tacker

v. l. n. r.: Ulla Gürlich, Ernst Krottendorfer, Veronika Kladnik, Manfred Tacker


ECR Austria ist eine übergreifende Plattform der FMCG-Branche, bei der Handel, Industrie und Dienstleister gemeinsam effiziente und zukunftsorientierte Lösungen zum Nutzen von Konsument*innen und Gesellschaft erarbeiten. Die neue Publikation ermöglicht Produkt- oder Sortimentsmanager*innen, die richtigen Schritte hin zu zirkulären Verpackungen zu setzen und damit einen Beitrag zum EU-Kreislaufwirtschaftspaket zu leisten.

Gemeinsame Empfehlungen dringend nötig

„Der große Andrang hat schon im September 2019 bei unserem Kick-off gezeigt, dass es dringend an der Zeit war, sich auf gemeinsame Empfehlungen im Bereich des Circular Packaging Designs über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu verständigen. Denn damit kann jedes Unternehmen seinen Beitrag zur Zielerreichung des EU-Kreislaufwirtschaftspakets leisten“, erklärt Manfred Tacker von der FH Campus Wien.

Mit der Expertise seines Teams wurde in mehreren interaktiven Workshops mit Vertreter*innen der gesamten Supply Chain ein sehr detaillierter und umfangreicher Leitfaden entwickelt. Dieser erlaubt es auch allen Nicht-Expert*innen, zu verstehen, worauf man bei zukünftigen Verpackungen ganz besonders achten muss, um eine möglichst hohe Zirkularität zu erreichen. „Dieses Thema ist heute so wichtig, dass jede/r Produktverantwortliche verstehen muss, wie man als produzierendes Unternehmen einen Beitrag leisten kann“, betont Dr. Alfred Schrott, ECR Co-Chairman Industrie.

Handel und Industrie ziehen an einem Strang

Ein entscheidendes Erfolgskriterium bei ECR-Projekten ist immer, dass neue Empfehlungen von Handel und Industrie gleichermaßen mitgetragen werden. So weiß ECR Co-Chairman Handel, Thomas Zechner, „dass zwei Drittel der teilnehmenden Unternehmen voll und ganz ihre Zustimmung zu dieser neuen Empfehlung geben und das verbleibende Drittel die Empfehlungen im Rahmen ihrer Möglichkeiten umsetzen wird. Hier kann man wirklich davon sprechen, dass alle an einem Strang ziehen.“

Durch Ampel-System leicht verständlich

Die klare und ansprechende Gestaltung nach Verpackungstypen (Flasche, Becher etc.) ist durch ein Ampel-System leicht verständlich, ein umfangreiches Glossar hilft bei technischen Ausdrücken. Die „ECR Packaging Design for Recycling Empfehlung“ kann jederzeit als interaktives Dokument kostenlos heruntergeladen werden: ecr-austria.at/download/packaging-design-for-recycling