News und Events

11.10.2018

Industry Meets Makers: Studierende erarbeiten Business-Case-Lösungen für MAGNA

Am 3. und 4. Oktober 2018 fanden die DigitalDays statt. Bei der Abschlussveranstaltung von „Best of Industry Meets Makers“ präsentierten Studierende des Masterstudiums Technisches Management ihre Business-Case-Lösungen für ein neuartiges autonomes E-Mobilitätsservice für MAGNA.

Industry Meets Makers 2018, v.l.n.r.: Fabio Offredi, Thomas Fiedler, Franz Mayer (Magna) und Hubert Wimmer

v.l.n.r.: Fabio Offredi, Thomas Fiedler, Franz Mayer (Magna) und Hubert Wimmer


Am 3. und 4. Oktober 2018 fanden die DigitalDays statt – der jährliche Highlight-Event der DigitalCity.Wien-Initiative, bei dem die IT-Wirtschaft und die Stadt Wien zum fünften Mal in Folge sichtbar und erlebbar machte, was der Digital-HotSpot Wien bereits heute für Menschen aller Altersgruppen zu bieten hat.

Unter dem Motto „new technologies and talents“ drehte sich 2018 im ERSTE Campus alles um die neuesten Trends und brennendsten Fragestellungen rund um die Felder FutureTech und Digitalisierung sowie die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen für die Menschen, die als NutzerInnen, WissensträgerInnen und die treibenden Kräfte für Innovation im Mittelpunkt stehen.

Best of Industry Meets Makers

13 Maker-Teams hatten im letzten halben Jahr im Rahmen von Kleingruppentreffen und 1:1-Meetings bei namhaften Unternehmen oder in Labs und Spaces die Möglichkeit, kooperativ an der Lösungen spannender Herausforderungen in verschiedensten FutureTech-Bereichen zu arbeiten. Bei der Abschlussveranstaltung Best of Industry Meets Makers präsentierten die sieben Industrie-Partner – darunter die Post, Bosch, Nokia und MAGNA – ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Lessons Learned.

Studierende erarbeiten Lösungen für autonomes E-Mobilitätsservice

Der Masterstudiengang Technisches Management war durch Thomas Fiedler, Fabio Offredi und Hubert Wimmer ebenfalls vor Ort vertreten. Gemeinsam mit Franz Mayer, Head of Innovation, der Firma MAGNA aus Graz setzten sie das Projekt „Create a profitable Business Case for a new MAGNA mobility service“ um.

In ihrer Lehrveranstaltung Innovations- und Technologiemanagement erarbeiteten sie gemeinsam mit 41 Studierenden in vier Teams verschiedenste Business-Case-Lösungen für ein neuartiges autonomes E-Mobilitätsservice für das Unternehmen. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt und so entstanden zahlreiche Lösungsansätze in verschiedenen Bereichen der Mobilität der Zukunft – vom E-Kleinbus hin zur fahrenden Werbeplakatwand oder zum selbstfahrenden Meetingraum. Die Studierenden vertieften ihre Erfahrungen und ihr Wissen innerhalb dieser Real-Life Cases  und präsentierten ihre Ergebnisse abschließend vor einem Team der Firma MAGNA.