News und Events

15.06.2018

Ergotherapie und Urbane Transformation

Der Community-Ansatz in der Ergotherapie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Studierende des Joint-Programms FAB (Finnland, Österreich und Belgien) ließen sich in die komplexe Lebenssituation von Obdachlosen und Menschen mit Fluchthistorie ein.

(c) Grundtner Stefan.Gruppenbild der FAB-Studierenden vor dem Gebäude der FH Campus Wien.

Um dem einzelnen Menschen Partizipation und Handlungsfähigkeit im Alltag zu ermöglichen, ist der Fokus auf die Gemeinschaften /den Communities, die für die betroffenen Menschen  Bedeutung haben, unbedingt notwendig. Das letzte Modul des FAB Joint-Programms, das mit allen Teilnehmenden in Wien stattfand, beinhaltete unter anderem die Teilnahme der Studierenden bei den SHADES TOURS. Bei dieser Stadtführung, geleitet von (ehemaligen) Obdachlosen oder Menschen mit Fluchthintergrund, richtet sich der Blick auf die Komplexität dieser Lebenssituationen. Nach Interviews mit geflüchteten oder obdachlosen Menschen offenbarten sich den Studierenden Einschränkungen in deren Handlungsfähigkeit und Lebensqualität. Die Fragen nach einem guten Leben in der Stadt, nach Partizipation und Mitgestaltung sind zentrale Zukunftsthemen - und das vor allem auch in der ergotherapeutischen Disziplin. Breiter Konsens herrschte über ergotherapeutische Maßnahmen wie der Schaffung von sinnstiftenden Aktivitäten, der Aufbau von Communities und Unterstützung bei der Erstellung von stabilen Strukturen.  

 

Die Idee von „FAB“

Bis zu zehn Studierende der drei Hochschulen FH Campus Wien, Metropolia (Helsinki) und Artevelde (Ghent) bilden gemeinsam im 6. Semester eine internationale Gruppe. Sie absolvieren an den drei Hochschulen vier Module, verknüpft mit Praktika und Bachelorarbeit. Die europäische Perspektive auf die Ergotherapie ist ihr persönlicher Gewinn. In Helsinki, Ghent und Wien eignen sie sich interkulturelle Kompetenzen an und perfektionieren Englisch als Fachsprache. Internationale Vernetzung in Praktikum-Tandems und Team Teaching mit Incoming Lehrenden sind weitere Besonderheiten.

 

Award für FAB

Das FAB-Semester wurde als innovatives, nachhaltiges Projekt mit dem diesjährigen Practice Award für Internationalisierung ausgezeichnet. Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen der International Days an der FH Campus Wien statt.

Das könnte Sie auch interessieren: Global Citizenship in der Gesundheit