News und Events

23.10.2019

Dankeschön an herausragende Praxisanleiter*innen

Erstmals zeichnet das Department Angewandte Pflegewissenschaften Praxisleiter*innen für ihr besonderes Engagement im Studium Gesundheits- und Krankenpflege aus.

eine Gruppe an Frauen und Männern

 

Praxisnähe zählt beim Studium Gesundheits- und Krankenpflege als essentieller Baustein der Ausbildung und die Studierenden absolvieren zahlreichen Praktika. Dabei unterstützen sie die Praxisanleiter*innen der Praktikumsstellen mit viel Einsatz und Herz. Für dieses herausragende Engagement bedankte sich die FH Campus Wien erstmals mit einer Ehrung und Auszeichnung im Rahmen einer Feier am 3. Oktober. Für die Nominierung diente das Feedback der Studierenden als Grundlage.

Feierliche Ehrung für große Leistung

Zur Ehrung begrüßte Roswitha Engel, Leiterin des Departments Angewandte Pflegewissenschaft, die Praxisanleiter*innen unterschiedlicher Abteilungen mehrerer Krankenhäuser an der FH Campus Wien. Sie dankte für die qualitätsvollen Anleitungen und würdigte die hervorragende Betreuung der Studierenden als bemerkenswerte und herausragende Leistung. Gleichzeitig betonte Engel, welch hohen und bedeutsamen Stellenwert Praktika im Rahmen des Studiums einnehmen. Denn als Gesundheits- und Krankenpfleger*in zu arbeiten, bedeutet, rasch und empathisch zum Wohle der Patient*innen agieren zu können. Praktika ermöglichen Studierenden, nötige Fertigkeiten zu üben, damit diese rasch zur Routine werden und viele wertvolle direkte Erfahrungen im Kontakt mit Patient*innen zu sammeln. Auch Gabriela Ludwig, an der FH Campus Wien zuständig für die Koordinatorin der Praktikumsstellen, gratulierte und dankte für gute Zusammenarbeit. Die prämierten Praxisleiter*innen erhielten zur Erinnerung Urkunden und kleine Dankeschön-Präsente.

Herzliche Gratulation an die ausgezeichneten Bereiche und Krankenhäuser!

> AKH Wien
Zentraler OP-Bereich
OP Gruppe III

> AKH Wien
Zentraler OP-Bereich
OP Gruppe IV

> AKH Wien
Zentraler OP-Bereich
OP Gruppe VII

> AKH Wien
NICU 9c

> AKH Wien
Chronische Hämodialyse 2

> AKH Wien
Anästhesiologische Intensivbehandlungsstation – Station 13C2

> Orthopädisches Spital Speising
Orthopädische Chirurgie

Praxis führt zum Ziel

Die hohe Anzahl der Praxiseinheiten – mindestens 2.300 Stunden sind laut EU-Richtlinien zu absolvieren –  ermöglicht den Studierenden, dass sie zum Bachelor of Health Studies auch die Berufsberechtigung für den „Gehobenen Dienst in der Gesundheits- und Krankenpfleg“ erlangen. Die praktische Ausbildung findet im stationären, teilstationären sowie ambulant/mobilen Berufsfeld der Pflege statt, und berücksichtigt das komplette Spektrum der Fachbereiche: operative, konservative, präventive, rehabilitative, kurative und palliative Bereiche. Supervisionen während und am Ende der Berufspraktikumsblöcke begleiten die Praktikumszeit. Dazu reflektieren die Studierenden in Kleingruppen unter Anleitung und mit Unterstützung einer Lehrperson ihre Erfahrungen und analysieren damit ihren fachlichen und persönlichen Lernprozess. Darüber hinaus lernen die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger*innen in jedem Semester bei an der FH abgehaltenen Fertigkeitentrainings wichtige „Werkzeuge“ für den Beruf, u.a. aus dem Bereichen Kinaesthetics, Positionierung und Mobilisation, Wundmanagement, Deeskalation und Überwachung.