News vom 25.05.2022

Betonkanu DonauVille schwimmt perfekt!

Zum dritten Mal hat ein interdisziplinäres Studierendenteam ein Betonkanu gebaut – nach Taufe und der ersten Probefahrt ist alles startklar für die Deutsche Betonkanuregatta im Juni.

Frauen und Männer stehen hinter einem Betonkanu, zwei Frauen sitzen mit Paddeln darin

Unter den Gästen bei der Bootstaufe: Vizerektorin Elisabeth Haslinger-Baumann, Rektor Heimo Sandtner, Claudia Dankl von der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), Departmentleiterin Doris Link, Studiengangsleiterin Claudia Link, Studiengangsleiter Christian Polzer uvm.

Es klingt verrückt, nach viel Spaß und gleichzeitig nach viel Arbeit: Ein Kanu aus Beton bauen! 17 Studierende aus den Studiengängen Bauingenieurwesen – Baumanagement und Architektur – Green Building haben in den letzten Wochen von Markus Vill, Lehrender und Leiter des Kompetenzzentrums Bauen und Gestalten, und von dem wissenschaftlichen MItarbeiter Marc-Patrick Pfleger sehr viel über den Werkstoff Beton gelernt und dabei auf ein Ziel hingearbeitet: die Teilnahme bei der Deutschen Betonkanuregatta in Brandenburg. Anfang Juni paddelt das Betonkanu-Team mit dem Boot DonauVille bei der internationalen Regatta mit rund 80 andere Hochschul-Teams aus Ländern wie Deutschland, Niederlanden, Österreich, Schweiz, Türkei, Polen und Ungarn um die Wette. Festivalstimmung ist bei der Veranstaltung garantiert.

Ein Team – stark wie Beton

Nach einem straffen Projektmanagementplan wurden die Aufgaben wie Baustelleneinrichtung, Materialbeschaffung, tatsächliches Bauen, Design- und Namensfindung, Social Media-Auftritt, genauso wie Organisation des Transports und Versorgung nach und in Deutschland gerecht verteilt. Das Experimentieren mit der richtigen Betonmischung und die mühevolle Handarbeit beim Bau schweißte das Team richtig zusammen.
Über die größten Herausforderungen, den meisten Spaß und warum Beton überhaupt schwimmt – hören Sie mehr in der aktuellen Folge vom FH Campus Wien-Podcast neunmalklug mit Markus Vill, Marc Pfleger und den Studierenden Klara Burgstaller und Lukas Auer.
Eine Foto- und Video-Dokumentation über den Bau sehen Sie auf Instagram: betonkanu_fhcampuswien. Folgen Sie dem Betonkanu-Team, das Team freut sich über viele Follower um auch beim begleitenden Social Media-Bewerb erfolgreich zu sein.

Das Betonkanu-Team (Lukas Auer, Luca Chiara Brändle, Klara Burgstaller, Dayely Campana, Osman Esebali, Anna Fraunberger, Berit Henseling, Lara Hirnsperger, Philipp Hofbauer, Maximilian Höfner, Julian Karolyi, Luisa Löhr, Marko Malbasic, Theo Metzler, Linda Rainer, Isabel Reiter, Yahya Tok) dankt den Sponsoren: Porr AG, Strabag SE, Red Bull, Dyckerhoff GmbH sowie Beton Dialog Österreich.

Bootstaufe und erster Wasserkontakt

Die Bootstaufe an der Neuen Donau war in vielerlei Hinsicht spannend: Hält das Wetter und hält das Boot? Alles lief perfekt! Vizerektorin Elisabeth Haslinger-Baumann taufte das Betonkanu mit  motivierenden Worten auf den Namen DonauVille. Die ersten anschließenden Probefahrten verliefen allesamt sehr vielversprechend.

Fotogalerie Bootstaufe am 24.5.2022

DonauVille - schon jetzt ein Gewinn

Einen Wettbewerb hat das Betonkanu-Team schon in der Tasche: Auch bei der internationalen Concrete Design Competition zum Motto REIMAGINE reichte das Team das Boot als Zukunftsprojekt zum innovativen Umgang mit dem Baustoff Beton ein. Preisgeld und fünf Tickets für die Teilnahme an der Master Class im August 2022 in Kassel, dieses Überraschungspaket brachte Claudia Dankl von der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie als Taufgeschenk mit.


Wir wünschen dem Betonkanu-Team viel Erfolg am 10. und 11. Juni in Brandenburg!