Personendetails

Verena Isamberth, MHPE

Logopädin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4517
F: +43 1 606 68 77-4509

Raum: D.3.31
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2020/21

Gesundheitswissenschaften

> HNO Heilkunde ILV
Logopädie - Phoniatrie - Audiologie more

HNO Heilkunde ILV

Vortragende: Verena Isamberth, MHPE, Dr. med. univ. Thomas Schmal

2.5SWS
3ECTS

Lehrinhalte

- Erkrankungen der Nase, der Nasennebenhöhlen, der Mundhöhle und der Speicheldrüsen, des Rachens, der Speiseröhre, des Kehlkopfes, der Trachea und der Bronchien, des Ohres und des Gleichgewichtssystems, sowie funktionelle und alltagsrelevante Auswirkungen dieser Erkrankungen
- HNO-ärztliche Anamneseerhebung, HNO-Status und ausgewählte Diagnostikverfahren des Fachgebiets HNO (insbesondere Gleichgewichts-Diagnostik, Prüfung des Geruchs- und Geschmackssinns, Allergiediagnostik und bildgebende Verfahren zur Tumordiagnostik)
- Konservative Therapie und chirurgische Interventionen (insbesondere Ohrchirurgie, Tonsillotomie, Adenotomie, Septumplastik, Tracheotomie und chirurgische Eingriffe bei Tumoren im HNO-Bereich inklusive Laryngektomie)
- Facharztausbildung HNO, Aufgabengebiet sowie interprofessionelle Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und medizinischen Fachdisziplinen, Konsiliartätigkeit, Gutachtertätigkeit

Prüfungsmodus

Endprüfung
mündliche theoretische Endprüfung (80%), als auch praktische Endprüfung (20%);
beide Prüfungsteile müssen positiv absolviert werden.

Lehr- und Lernmethode

Darbietend, erarbeitend;

Sprache

Deutsch

> Phoniatrie 1 (inkl. Exkursion) VO
Logopädie - Phoniatrie - Audiologie more

Phoniatrie 1 (inkl. Exkursion) VO

Vortragende: Univ.Profin.Drin. Doris-Maria Denk-Linnert, Drin. med. Gudrun Mancusi, Dr.in Imme Roesner, Dr. med. univ. Thomas Schmal, Ao.Univ.Profin.Drin. Berit Schneider-Stickler

1.5SWS
2ECTS

Lehrinhalte

- Tätigkeitsfelder im Fachgebiet Phoniatrie, Nahtstellen zu anderen relevanten Berufsgruppen und medizinischen Fachdisziplinen;
- Anatomie und Funktion der Sprech-, Stimm- und Atmungsorgane, sowie anderer für die Stimmfunktion relevanter Strukturen
- Physiologische Entwicklung der Primär- und Sekundärfunktionen über die Lebensspanne
- Differenzierung von organischen, funktionellen und psychogenen Stimmstörungen anhand von Genese und Symptomatik;
- Ausgewählte Stimmveränderungen und –störungen, im Besonderen: Stimmtransition, Mutationsstimmstörung, Juvenile Dysphonie, Berufsdysphonie, Dysodie;
- Diagnostikverfahren zur Begutachtung des Kehlkopfes, insbesondere der Stimmlippen (zB Kehlkopfspiegelung, Stroboskopie, flexible Endoskopie, Mikrolaryngoskopie, …)
- Instrumentelle Diagnostikverfahren zur Prüfung der Stimmfunktion; phoniatrische Kriterien einer physiologischen und pathologischen Stimmfunktion;
- Konservative therapeutische Maßnahmen bei beeinträchtigter Stimmfunktion
- Chirurgische Eingriffe am Larynx (Phonochirurgie) und deren funktionelle und Auswirkungen auf die Stimmfunktion und die Alltagsteilhabe

Prüfungsmodus

Endprüfung
mündliche theoretische Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Darbietend, erarbeitend;

Sprache

Deutsch