Personendetails

Renate Zettl, MBA

Physiotherapeutin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4746
F: +43 1 606 68 77-4709

Raum: D.2.31
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2019/20

Gesundheitswissenschaften

> Berufsfeldreflexion SE
Physiotherapiemore

Berufsfeldreflexion SE

Vortragende: Andrea Buresch-Kirner, MSc, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Claudia Hofstätter, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegraber, MSc, Daniela Obermayer, Eva Reicher, MEd,

0.5 SWS
1 ECTS
> Chirurgie: Klinik + Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Chirurgie: Klinik + Physiotherapie ILV

Vortragende: Susanne Ebner, Mathias Fritsch, MR Dr. Robert März, Renate Zettl, MBA

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Klinik:
Allgemeinchirurgische Grundlagen; Ursachen/Symptome/Verlauf und Pathophysiologie, sowie ärztliche Diagnostik und Interventionen/Operationen inklusive der Zeitpunkt des physiotherapeutischen Einsatzes bei klinischen Bildern aus folgenden Bereichen der Chirurgie: Onkochirurgie, Thorax- und Transplantationschirurgie, Bauchchirurgie, Gefäßchirurgie, Plastische Chirurgie mit dem Schwerpunkt Verbrennungen

Physiotherapie:
Planung und Durchführung des physiotherapeutischen Prozesses in der Allgemein- und Onkochirurgie, Bauchchirurgie, Thorax- und Transplantationschirurgie, Gefäßchirurgie und bei Verbrennungen

Prüfungsmodus

LV- abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Funktionelle Verbände ILV
Physiotherapiemore

Funktionelle Verbände ILV

Vortragende: Carina Preinfalk, Daniela Schnell, MEd, Renate Zettl, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Grundprinzip der funktionellen Verbandstechnik und Kinesiotape
Materialkunde und –handling
Funktionelle Verbände und Kinesiotape im physiotherapeutischen Prozess - Indikationen
Praktisch : Basisverbände
Exemplarisch, praktisch: Basisverbände mit Tape und Kinesiotape, Kombinationsverbände

Prüfungsmodus

LV-Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

> Geriatrie + Gerontopsychiatrie: Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Geriatrie + Gerontopsychiatrie: Physiotherapie ILV

Vortragende: Mag.rer.nat. Claudia Benedikt, Susanne Handwerk, Claudia Hofstätter, MSc, Petra Muck, MSc, Daniela Obermayer, Dr. Monika Paulis, Elisabeth Pilsl, Birgit Ruthofer, Renate Zettl, MBA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Auseinandersetzung mit den Veränderungen im Alter. Vorstellung des geriatrischen Assessments. Die Prävention sowie rehabilitative Maßnahmen, bei bestehender Multimorbidität, in der Geriatrie. Die Studenten sollen mögliche Hilfsmittelversorgungen kennen lernen. Validation, spezielle Aspekte der Gruppentherapie und die Rolle des Physiotherapeuten im interdisziplinären Team sollen erarbeitet werden.

Prüfungsmodus

Einzelprüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Orthopädie / Traumatologie: Klinik VO
Physiotherapiemore

Orthopädie / Traumatologie: Klinik VO

Vortragende: Dr. Ulrich Koller, Dr. Gerhard Michels, Dr. György Vekszler, Renate Zettl, MBA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Ursachen, Symptome, Verlauf, Pathophysiologie, Pathobiomechanik und Prophylaxe von außen einwirkender, mechanischer Kräfte oder chemischer Faktoren, die zu Verletzungen des Organismus führen. Prophylaxe, Diagnostik und Therapie spezieller Verletzungen im Sport. Prophylaxe und Therapie angeborener und erworbener Formen von Funktionsfehlern des Bewegungsapparates. Darstellung der ärztlichen Diagnostik und Therapie sowie des Zeitpunktes des physiotherapeutischen Einsatzes. Lehre von physiotherapeutisch relevanten standardisierten Tests.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Deutsch

> Public Health + Gesundheitsförderung ILV
Physiotherapiemore

Public Health + Gesundheitsförderung ILV

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Geschichtliche Entwicklung des multidisziplinär ausgerichteten Fachgebietes Public Health, Ziele Kohärenzen der Politik (Health in All Policies)
Differenzierung zwischen Gesundheitsförderung und Prävention, ausgewählte epidemiologische Kennzahlen
relevante gesetzliche Rahmenbedingungen, relevante Gesundheitsmodelle und Gesundheitsdeterminanten, Health Literacy, Betrachtung von Gesundheitssystemen und Gesundheitsentwicklung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene und unterschiedlicher Settings
wesentliche Akteur*innen des Gesundheitssystems und die Rolle der Physiotherapie in Bezug auf Public Health und Gesundheitsförderung
Projektspezifika in Gesundheitsförderungsprojekten, Qualitätskriterien und Finanzierung von Gesundheitsförderungsprojekten, sowie Aufgabenfelder der Physiotherapie, Case und Caremanagement

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
z.B. Präsentation des Projekts

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Planung eines Gesundheitsförderungsprojektes zur Bewegungsmotivation und Bewegung im Gruppensetting

Sprache

Deutsch

> Public Health + Gesundheitsförderung ILV
Physiotherapiemore

Public Health + Gesundheitsförderung ILV

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Geschichtliche Entwicklung des multidisziplinär ausgerichteten Fachgebietes Public Health, Ziele Kohärenzen der Politik (Health in All Policies)
Differenzierung zwischen Gesundheitsförderung und Prävention, ausgewählte epidemiologische Kennzahlen
relevante gesetzliche Rahmenbedingungen, relevante Gesundheitsmodelle und Gesundheitsdeterminanten, Health Literacy, Betrachtung von Gesundheitssystemen und Gesundheitsentwicklung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene und unterschiedlicher Settings
wesentliche Akteur*innen des Gesundheitssystems und die Rolle der Physiotherapie in Bezug auf Public Health und Gesundheitsförderung
Projektspezifika in Gesundheitsförderungsprojekten, Qualitätskriterien und Finanzierung von Gesundheitsförderungsprojekten, sowie Aufgabenfelder der Physiotherapie, Case und Caremanagement

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
z.B. Präsentation des Projekts

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Planung eines Gesundheitsförderungsprojektes zur Bewegungsmotivation und Bewegung im Gruppensetting

Sprache

Deutsch

> Traumatologie: Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Traumatologie: Physiotherapie ILV

Vortragende: Christiane Groß, MSc, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Mag. Niels Ruso, Jacob Marten Switters, MSc, Daniel Volchek, MSPhT, Renate Zettl, MBA

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Besonderheiten in der Anwendung des Physiotherapeutischen Prozesses in der konservativen und operativen Traumatologie bei:

- Knochenverletzungen
- Knorpel-/Meniskusverletzungen
- Sehnen-/Muskelverletzungen
- Kapsel-/Bandverletzungen

in den Bereichen:

- Schulter und Schultergürtel
- Ellbogen
- Becken und Hüftgelenk
- Knie
- Fuß- und Sprunggelenk
- Wirbelsäule

Komplikationen im Behandlungsverlauf wie CRPS

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 1 ILV
Physiotherapiemore

Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 1 ILV

Vortragende: Andrea Buresch-Kirner, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Georg Kainzbauer, MAS, Christine Stelzhammer, MEd, Monika Zajicek, MA, Renate Zettl, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden werden angeregt die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester bestmöglich zu verknüpfen und ihr Wissen konkret an realen PatientInnen mit Problemstellungen aus dem Organ- und Bewegungssystem anzuwenden. Das Analysieren von erhobenen Untersuchungsergebnissen, das Identifizieren von funktionellen und strukturellen Problemen und die Anwendung aller bisher erlernten physiotherapeutischen Fertigkeiten sind zentraler Inhalt der Lehrveranstaltung.

Prüfungsmodus

immanente Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Fallarbeit unter Supervision

Sprache

Deutsch

> Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 2 ILV
Physiotherapiemore

Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 2 ILV

Vortragende: Angelika Eder, MSc, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegraber, MSc, Daniela Obermayer, Eva Reicher, MEd, Renate Zettl, MBA

1 SWS
1 ECTS
> Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 3 ILV
Physiotherapiemore

Vertiefung und Vernetzung klinischer Praxis 3 ILV

Vortragende: Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Manuela Kundegraber, MSc, Elisabeth Pilsl, Katarina Sadovnik, Christa Timmerer-Nash, Theres Wess, Renate Zettl, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Inhalte der Lehrveranstaltung
Die Studierenden werden angeregt die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester bestmöglich zu verknüpfen und ihr Wissen konkret an realen Modellen anzuwenden. Das Analysieren von erhobenen Untersuchungsergebnissen, das Identifizieren von funktionellen und strukturellen Problemen und die Anwendung aller bisher erlernten physiotherapeutischen Fähigkeiten und Fertigkeiten sind zentraler Inhalt der Lehrveranstaltung. Das physiotherapeutische Handeln wird durch Recherche aktueller wissenschaftlicher Literatur getragen und stellt somit eine Verbindung zur evidenzbasierten Physiotherapie her.
Die Durchführung einer Beratungstätigkeit im Bereich der Physiotherapie soll die Fähigkeit den eigenen Berufsstand zu repräsentieren festigen.

Prüfungsmodus

immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Fallarbeit unter Supervision, Refelxion über beratende Tätigkeit

Sprache

Deutsch

> Vorbereitung klinischer Praxis UE
Physiotherapiemore

Vorbereitung klinischer Praxis UE

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Anwendung aller Phasen des Physiotherapeutischen Prozesses an realen Patient*innen mit wenig komplexen klinischen Bildern
Reflexion des therapeutischen Handelns

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Teilnahme; Voraussetzungen: aktive Mitarbeit in Form von „Hands on“ und Reflexion

Lehr- und Lernmethode

Aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Arbeiten an realen Patient*innen, Gruppenarbeit

Sprache

Deutsch

> Vorbereitung klinischer Praxis UE
Physiotherapiemore

Vorbereitung klinischer Praxis UE

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Anwendung aller Phasen des Physiotherapeutischen Prozesses an realen Patient*innen mit wenig komplexen klinischen Bildern
Reflexion des therapeutischen Handelns

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Teilnahme; Voraussetzungen: aktive Mitarbeit in Form von „Hands on“ und Reflexion

Lehr- und Lernmethode

Aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Arbeiten an realen Patient*innen, Gruppenarbeit

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Renate Zettl finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more