Personendetails

Mag.a Claudia Schume

Physiotherapeutin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4734
F: +43 1 606 68 77-4709

Raum: D.2.31
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2019/20

Gesundheitswissenschaften

> Bachelorarbeitsseminar 1 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 1 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Formulierung einer Forschungsfrage sowie Erstellung eines umfassenden Konzeptes zur Bachelorarbeit unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Präsentation.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 2 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 2 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
6 ECTS
> Berufsfeldreflexion SE
Physiotherapiemore

Berufsfeldreflexion SE

Vortragende: Andrea Buresch-Kirner, MSc, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Claudia Hofstätter, MSc, Elisabeth Jelem-Zdrazil, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegraber, MSc, Daniela Obermayer, Eva Reicher, MEd,

0.5 SWS
1 ECTS
> Manualtherapie ILV
Physiotherapiemore

Manualtherapie ILV

Vortragende: Andrea Buresch-Kirner, MSc, Karin Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Mag. Gabriele Jaksch, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Claudia Schume

4 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Einführung in die Manualtherapie
Manuelle Untersuchung/Funktionsprüfung: aktive, passive Beweglichkeit, Widerstandstests, Endgefühl, Traktion/Kompression, Gelenkspieltest;
Einführung in die Neurodynamik, Untersuchung der Mobilität des Nervensystems mittels ausgewählter, standardisierter Tests; Beurteilung und Interpretation der Testergebnisse;
Manuelle Behandlungstechniken:
Mobilisation in Form von Traktion- und Kompressionsbehandlungen, Gleittechniken an ausgewählten Gelenken der Extremitäten und Wirbelsäulenabschnitten, sowie manuelle Weichteiltechniken anhand von einigen Beispielen; Prinzipien neurodynamischer Behandlung; sowie die Anwendung des physiotherapeutischen Prozesses in der Manualtherapie.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Public Health + Gesundheitsförderung ILV
Physiotherapiemore

Public Health + Gesundheitsförderung ILV

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Geschichtliche Entwicklung des multidisziplinär ausgerichteten Fachgebietes Public Health, Ziele Kohärenzen der Politik (Health in All Policies)
Differenzierung zwischen Gesundheitsförderung und Prävention, ausgewählte epidemiologische Kennzahlen
relevante gesetzliche Rahmenbedingungen, relevante Gesundheitsmodelle und Gesundheitsdeterminanten, Health Literacy, Betrachtung von Gesundheitssystemen und Gesundheitsentwicklung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene und unterschiedlicher Settings
wesentliche Akteur*innen des Gesundheitssystems und die Rolle der Physiotherapie in Bezug auf Public Health und Gesundheitsförderung
Projektspezifika in Gesundheitsförderungsprojekten, Qualitätskriterien und Finanzierung von Gesundheitsförderungsprojekten, sowie Aufgabenfelder der Physiotherapie, Case und Caremanagement

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
z.B. Präsentation des Projekts

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Planung eines Gesundheitsförderungsprojektes zur Bewegungsmotivation und Bewegung im Gruppensetting

Sprache

Deutsch

> Public Health + Gesundheitsförderung ILV
Physiotherapiemore

Public Health + Gesundheitsförderung ILV

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Geschichtliche Entwicklung des multidisziplinär ausgerichteten Fachgebietes Public Health, Ziele Kohärenzen der Politik (Health in All Policies)
Differenzierung zwischen Gesundheitsförderung und Prävention, ausgewählte epidemiologische Kennzahlen
relevante gesetzliche Rahmenbedingungen, relevante Gesundheitsmodelle und Gesundheitsdeterminanten, Health Literacy, Betrachtung von Gesundheitssystemen und Gesundheitsentwicklung auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene und unterschiedlicher Settings
wesentliche Akteur*innen des Gesundheitssystems und die Rolle der Physiotherapie in Bezug auf Public Health und Gesundheitsförderung
Projektspezifika in Gesundheitsförderungsprojekten, Qualitätskriterien und Finanzierung von Gesundheitsförderungsprojekten, sowie Aufgabenfelder der Physiotherapie, Case und Caremanagement

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
z.B. Präsentation des Projekts

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Planung eines Gesundheitsförderungsprojektes zur Bewegungsmotivation und Bewegung im Gruppensetting

Sprache

Deutsch

> Supervidierte Ausbildungs- und Praktikumsreflexion...
Physiotherapiemore

Supervidierte Ausbildungs- und Praktikumsreflexion 1 SE

Vortragende: Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Elisabeth Grünberger, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Dr. Ingrid Kaltenbrunner, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Claudia Manhartsberger, Carina Preinfalk, Kata

1 SWS
1 ECTS
> Therapeutische Techniken & Übungen ILV
Physiotherapiemore

Therapeutische Techniken & Übungen ILV

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Dr.in Ursula Eckler, Annette Hohmann, Natascha Petersch, Mag.a Claudia Schume, Claudia Veprek, MEd

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Therapeutische Techniken:
Grundlagen und Prinzipien der Techniken aus dem Konzept der FBL, Praktische Durchführung der Hubfreien/Hubarmen Mobilisation, der Widerlagernden Mobilisation und der Mobilisierenden Massage an ausgewählten Beispielen
Therapeutische Übungen:
Einführung in den Aufbau therapeutischer Übungen zur FBL und in das Analysekonzept, Grundlagen der Instruktionsformen und der Anpassung an das Leistungsniveau; praktische Durchführung, Instruktion und Korrektur ausgewählter Übungen mit und ohne Ball zum Funktionellen Bauch- und Rückenmuskeltraining, zur Stabilisation und Mobilisation einzelner WS-Abschnitte, Extremitätengelenke sowie zum Beinachsentraining
Reflexion von Patientenbeispielen

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Therapeutische Techniken und Übungen ILV
Physiotherapiemore

Therapeutische Techniken und Übungen ILV

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Grundlagen der Instruktionsarten und der Anpassungen an das Leistungsniveau
ausgewählte therapeutische Übungen mit und ohne Ball im Sinne eines funktionellen Rumpf-, Arm- sowie Beinachsentrainings
Grundlagen und Prinzipien der Techniken der Functional Kinetics (mobilisierende Massage, hubfreie und hubarme Mobilisation, widerlagernde Mobilisation) in allen Bewegungsebenen erlernen und anhand ausgewählter (Fall-)Beispiele anwenden
Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter Anwendung von therapeutischen Techniken und Übungen u.a. anhand von Fallbeispielen sowie Reflexion dieser
Einführung in das Analysekonzept sowie den Aufbau therapeutischer Übungen mit und ohne Ball
Vernetzung zu bereits in anderen LV erlernten funktionellen Bewegungs- und Übungsabläufen

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
praktische Prüfung am Modell

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Üben am Modell , Rollenspiel

Sprache

Deutsch

> Therapeutische Techniken und Übungen ILV
Physiotherapiemore

Therapeutische Techniken und Übungen ILV

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Grundlagen der Instruktionsarten und der Anpassungen an das Leistungsniveau
ausgewählte therapeutische Übungen mit und ohne Ball im Sinne eines funktionellen Rumpf-, Arm- sowie Beinachsentrainings
Grundlagen und Prinzipien der Techniken der Functional Kinetics (mobilisierende Massage, hubfreie und hubarme Mobilisation, widerlagernde Mobilisation) in allen Bewegungsebenen erlernen und anhand ausgewählter (Fall-)Beispiele anwenden
Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses unter Anwendung von therapeutischen Techniken und Übungen u.a. anhand von Fallbeispielen sowie Reflexion dieser
Einführung in das Analysekonzept sowie den Aufbau therapeutischer Übungen mit und ohne Ball
Vernetzung zu bereits in anderen LV erlernten funktionellen Bewegungs- und Übungsabläufen

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
praktische Prüfung am Modell

Lehr- und Lernmethode

Darbietende und aktivierend erarbeitende Methoden, z.B. Üben am Modell , Rollenspiel

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Claudia Schume finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more