Projektdetail

EBP@S(RH) - Evidenz-basierte Physiotherapie in der Schlaganfallrehabilitation

Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer praxis- und patientInnenorientierten Forschungsagenda.

Forschungslaufzeit: 10/2017 – 03/2019

Projektteam

Im Projekt EBP@S(RH) wird die ambulante physiotherapeutische Versorgung von SchlaganfallpatientInnen im Kontext einer wissenschaftlich-orientierten Praxis untersucht.

In den letzten Jahren führten neurowissenschaftliche Erkenntnisse international zu einem Paradigmenwechsel in der physiotherapeutischen Behandlung nach Schlaganfall. Aktuelle Ansätze basieren vor allem auf Prinzipien des motorischen Lernens bzw. der Neuroplastizität.  Es hat sich gezeigt, dass diese Evidenz-basierte Praxis (EBP) zu einer verbesserten funktionellen Aktivität, einer erhöhten Zufriedenheit der betroffenen Personen und reduzierten Versorgungskosten führt. In Deutschland sowie in Österreich hat jedoch dieser Paradigmen-Wechsel in der ambulanten Schlaganfall-Versorgung noch nicht stattgefunden. Barrieren für die Implementierung von EBP sind unter anderem die im internationalen Vergleich eher späte/unvollständige Akademisierung der Physiotherapie-Ausbildungen.

Die kooperative Arbeitsgruppe, initiiert und geleitet von Dr.in Gudrun Diermayr (SRH Hochschule Heidelberg, Deutschland), besteht aus WissenschaftlerInnen, PraktikerInnen und Lehrenden. Die FH Campus Wien, Studiengang Physiotherapie, wurde eingeladen in dieser Arbeitsgruppe mitzuarbeiten, um die österreichische Perspektive einzubringen. Internationale Verstärkung kommt aus Kanada von Prof. Dr. Nancy Salbach (University of Toronto), einer Expertin im Bereich „Knowledge translation“ in Bezug zu EBP. Weitere MitarbeiterInnen sind Prof. Dr. Bernhard Elsner, Physiotherapeut und Cochrane Autor und Prof.in Dr.in Mieke Wasner, Physiotherapeutin und Dekanin der Fakultät für Therapiewissenschaften der SRH Hochschule Heidelberg. Die ärztlichen Aspekte werden von den Neurologen Prof. Dr. Volker Hömberg und Dr. Andreas Becker eingebracht. Weitere ProjektmitarbeiterInnen sind die beiden Physiotherapeutinnen Maria Schomberg, MSc und Lisa Barthelmes, BSc, von der SRH Hochschule Heidelberg.

Konkret wird in einem ersten Schritt eine Umfrage bei ambulant-tätigen PhysiotherapeutInnen durchgeführt, um deren Arbeitsweise zu dokumentieren, sowie um Barrieren und Förderfaktoren für die Umsetzung von EBP zu erfassen. Die Umfrage wird vorerst in Deutschland durchgeführt und soll in einem nächsten Schritt auf Österreich übertragen werden. Außerdem wird ein englischsprachiges Assessment zur Überprüfung der Selbstwirksamkeit in der Implementierung von EBP übersetzt und für den deutschsprachigen Raum validiert. Weitere Projekte sind eine Übersichtsarbeit/Potentialanalyse der Wirksamkeit von physiotherapeutischen Maßnahmen bei Personen nach einem Schlaganfall und eine qualitative Datenerhebung unter Personen mit einem Schlaganfall bezüglich deren Bedürfnissen nach der stationären Phase.

Forschungsziel

Entwicklung einer praxis- und patientInnenorientierten Forschungsagenda

Projektmitarbeit


Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more