Besiedelungsmonitoring Seestadt Aspern 2015

Projektlaufzeit: 15.05.2015 - 31.01.2016

Die Seestadt ist ein neu entstehender Stadtteil und eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Bis 2030 werden dort rund 20.000 Menschen wohnen und ebenso viele arbeiten. Diese Studie stellt das begleitende Monitoring dieser Besiedlung sicher, die in mehreren Phasen erfolgt.

Die Besiedelung der ersten Bauphase des Stadtteils hat 2014 begonnen. Mittlerweile sind bereits über 6.000 BewohnerInnen eingezogen. Verschiedene Unternehmen haben sich angesiedelt. Mit dem Monitoring wird erstmals in Wien der Besiedelungsprozess eines neuen Stadtgebiets auf empirischer Basis wissenschaftlich begleitet. Ziel ist es, damit verbundene Herausforderungen frühzeitig erkennen und soziale Dynamiken im Hinblick auf Wohnmilieus, Wohnumfeld, Sozialraum und Nachbarschaft einschätzen zu können. Die Studie soll als wissenschaftlich fundierte Grundlage für die Gestaltung des zukünftigen Besiedelungsprozesses in der Seestadt dienen und für weitere Stadtentwicklungsgebiete herangezogen werden.

Forschungsschwerpunkte

  • Untersuchung, welche Menschen hinziehen,
  • welche Ansprüche diese an die Seestadt stellen
  • und wie sich die BewohnerInnenschaft soziodemografisch, -strukturell und -kulturell zusammensetzt

Forschungsfeld

Forschungsfeld Social Work Research

Ansprechperson