Forschungsfeld Structural Engineering

Das Department Bauen und Gestalten befasst sich wissenschaftlich schwerpunktmäßig mit dem Entwurf, der Bemessung und der Beurteilung bestehender Ingenieurbauwerke aus Beton. Einerseits können neue Tragkonstruktionen aus Stahl- und Spannbeton eine Lebensdauer von über 100 Jahren erreichen, andererseits müssen bestehende Tragwerke, deren Zustand schlecht ist, zuverlässig beurteilt und gegebenenfalls verstärkt werden.

Sämtliche Methoden bei der Bemessung und der Beurteilung bestehender Konstruktionen basieren auf dem Prinzip der Nachhaltigkeit und berücksichtigen den Lebenszyklus der Konstruktionen.

Forschungsgebiete und -ziele

Die Forschung konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte: Einer beruht auf der Entwicklung neuartiger Konstruktionsmethoden im Brückenbau sowie im konstruktiven Ingenieurbau. So werden neue flexible Systeme für eine umfangreiche Nutzung entwickelt und mit verbesserten nachhaltigen Materialen erforscht. Der zweite Schwerpunkt beschäftigt sich mit bereits bestehenden Ingenieurbauten, die ihre geplante Nutzungsdauer in den nächsten Jahren erreichen und die oft nach heutigen Standards und Normen neu errichtet bzw. saniert werden müssen. Um hier hinsichtlich Nachhaltigkeit effektiv eingreifen zu können, wurde die Erweiterung der Methoden zur Untersuchung, Nachrechnung, Beurteilung und Ertüchtigung von bestehenden Ingenieurbauwerken als Forschungsgebiet implementiert.


Forschungsteam

Ansprechperson

Forschende

Projekte und Aktivitäten


Publikationen

> Durchlaufbalken

2012 // Vill Markus
Austrian Standards Beitrag in einem Sammelwerk/Collection

> Temporary Railway Bridges made of UHPFRC

2010 // Altersberger Guido, Freytag Bernhard, Glatzl Johann, Kari Hannes, Reidel M., Sparowitz Lutz, Teufner Josef, Vill Markus, Zedlacher R.
Beitrag in einem Tagungsband/Proceedingband


Infrastruktur

Neben der Bibliothek verfügt das Department über leistungsstarke wissenschaftliche Softwareprogramme Atena und Freet zur nichtlinearen Berechnung von Tragstrukturen und Bauteilen. Im Rahmen eines Zusatzmoduls könnnen auch nichtlineare stochastische Berechnungen mit der Software SARA durchgeführt werden. Das Programmsystem Freet dient zur probabilistischen Berechnung.

Weiterhin verfügt das Department über sonstige herkömmliche Softwareprodukte (Dlubal RFEM, RSTAB, Ruckzuck).


Studiengänge

Architektur - Green Building

Masterstudium, Vollzeit

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Masterstudium, berufsbegleitend

more