Forschungsfeld Construction Economy

Das Forschungsfeld Construction Economy und dessen Forschungsziele definieren sich über die beiden Forschungsschwerpunkte

  • Construction Economy and Contract Management
  • Construction Process Management, Execution of Construction Work and Construction Management

Forschungsschwerpunkte

Construction Economy and Contract Management

Mit alternativen Denk- und Herangehensweisen zeigen wir Lösungen für die wachsende Dynamik und Komplexität in Bauprojekten und im Bauprojektmanagement. Im Rahmen des Forschungsfeldes sollen neue Ansätze, insbesondere auch zur Bewältigung von Unwägbarkeiten bei der Bauabwicklung diskutiert und auf ihre Praxistauglichkeit untersucht werden. Damit Bauprojekte ökonomisch abgewickelt werden können, behandeln wir bauwirtschaftliche Fragestellungen. Dabei erstreckt sich das Themengebiet von einer strukturierten Projektsteuerung über die Vertragsgestaltung und Abwicklung des Bauvertrages bis hin zu Aufgabenstellungen der Bauwirtschaft.

Forschungsgebiete und -ziele

  • Weiterentwicklung von Methoden zur Abwicklung von Leistungsabweichungen im Bauvertrag
  • Baupreiskalkulation und kostenmäßige Bewertung von Leistungsabweichungen
  • Alternative Methoden zum klassischen Projektmanagement im Bauwesen
  • Risikomanagement in der Bauwirtschaft

Construction Process Management, Execution of Construction Work and Construction Management

Zeit, Qualität und Kosten sind die wichtigsten Faktoren für einen wirtschaftlichen Bauablauf und bilden das sogenannte „magische Dreieck des Baumanagements“. Der Aspekt der Kostenreduktion ist innerhalb dieses „magischen Dreiecks“ besonders bedeutend. Erreicht werden kann die Senkung von Kosten mittels Vorfertigung von Bauteilen und Bauprodukten. Das entspricht auch dem Zeit- und Qualitätsaspekt, weil werksmäßig hergestellte Bauteile und Bauwerke mit höherer Qualität vorgefertigt werden. Der Grund liegt darin, dass sie in einem Regelablauf stattfinden und so einem Verbesserungsprozess unterzogen werden können. Durch die Vorfertigung können außerdem die Bauzeit und die Logistik auf Baustellen optimiert werden.

Inhaltlich spezialisiert sich dieses Forschungsfeld auf die Optimierung von Bauablaufprozessen während der Errichtung von Bauprojekten.

Forschungsgebiete und -ziele

Ein Ziel dieses Forschungsfeldes besteht darin, Bauprozesse zu optimieren und die Konzepte für werksmäßige Vorfertigung weiterzuentwickeln und anzuwenden. Dabei sollen Kosten und Zeitdauer der Abwicklung von Baumaßnahmen reduziert werden. Durch Vorfertigung im Werk lässt sich die Ausführungsqualität in vielen Bereichen steigern. Das führt zu einer Verlängerung der Lebensdauer von Konstruktionen bei gleichzeitig geringeren Lebenszykluskosten.


Forschungsteam

Ansprechperson

Forschende

> FH-Prof.in DIin Dr.in Doris Link

Departmentleiterin Bauen und Gestalten, Studiengangsleiterin Masterstudium Bauingenieurwesen - Baumanagement, Bautechnische Abwicklung internationaler Großprojekte, Nachhaltigkeit in der Bautechnik

Projekte und Aktivitäten


> Evolution

Leitung: FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Rainer Stempkowski, DI Dr.techn. Markus Vill

Publikationen

> Bildung, Aus- und Weiterbildung

2017 // Goger Gerald, Huemann Martina, Kier Christof, Link Doris, Lumetsberger Sigrid
TU Verlag Beitrag in einem Sammelwerk/Collection


Studiengänge

Architektur - Green Building

Masterstudium, Vollzeit

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Masterstudium, berufsbegleitend

more