Forschungsfeld Biotechnology

Die moderne Biotechnologie macht sich die Natur zu Nutzen um Güter und Dienstleistungen für den menschlichen Bedarf zu generieren.  Dabei werden Bakterien, Hefen bis hin zu tierischen Zellen eingesetzt um ein unglaubliches Spektrum an verschiedenen Produkten zu produzieren. Der gezielte Einsatz von Mikroorganismen ermöglicht etwa die Verwertung natürlicher Ressourcen um Plattformchemikalien wie Ethanol, Zitronensäure oder 1,2-Propandiol zu erzeugen und so den ökologischen Kreislauf zu schließen. In der Pharmazie sind biotechnologisch hergestellte Produkte wie Antibiotika, Insulin, Antikörper für Krebstherapien und Impfstoffe nicht mehr weg zu denken.

Aktuelle Forschungsziele sind die Entdeckung neuer Substanzen und Verfahren zur Herstellung von Chemikalien und Medikamenten, die eine effiziente Produktion von Pharmazeutika ermöglichen und damit den Zugang zu Medikamenten für alle bedürftigen Menschen verbessern. Die Entwicklung von patientenspezifischen Therapien und bioinformatische Analysen sowie entsprechender Prognosen ermöglichen oft erst die zielgerichtete Anwendung (personalisierte Medizin) neu entwickelter Produkte und sind daher ein essentieller Teil dieser Entwicklung. Der Fachbereich Bioengineering spezialisiert sich vor allem auf die Forschungsschwerpunkte Bioinformatik und Bioprocess Engineering.

Forschungsschwerpunkte

Bioinformatik

Im Bioinformatik Bereich befassen wir uns mit den genetischen Grundlagen und der Funktion von Mirkroorganismen. Wir entschlüsseln die DNA von unbekannten Spezies und erforschen die dynamischen Interaktionen von mikrobiellen Gemeinschaften.

Neue Analysemethoden, vor allem im Sequenzierbereich, haben die Life Sciences revolutioniert. Die enormen Datenmengen führen zu einem Umdenken in der Nutzung und Bearbeitung von biologischen Daten. Bioinformatik bietet uns die Werkzeuge um die immer komplexer werdenden Fragestellungen der Biowissenschaften effizient zu beantworten. Unsere Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der Analyse, Interpretation und Visualisierung von DNA- und RNA-Sequenzdaten.

  • De-novo Assembly und Annotation von mikrobiellen Genomen zur Erforschung neuer Expressionsorganismen
  • Genexpressionsstudien zur Produktionsoptimierung
  • Aufklärung von regulatorischen Elementen in mikrobiellen Genomen
  • Metagenomstudien des menschlichen Mikrobioms und dessen Interaktion mit der Umwelt

Bioprocess Engineering

Im Forschungsschwerpunkt des Bioprocess Engineering befassen wir uns mit der Entwicklung und Optimierung von biotechnologischen Herstellungsverfahren.

Unser Ziel ist es den gesamten Prozess im Hinblick auf Produktqualität und -sicherheit ökonomisch zu optimieren.

  • Evaluierung neuer Unit Operations zur Prozessintensivierung, insbesondere Methoden zur Klärung von Kulturüberständen
  • Studien zur Skalierbarkeit von Prozessen (Experimente in der VIBT Pilotanlage)
  • Ökonomische Analyse von biopharmazeutischen Produktionsprozessen

Forschungsteam

Forschende

Assoziierte Forschende

> Dr.in Sabine Gruber (UIBK)

> Dr.in Lisa Kappel (UIBK)

Projekte und Aktivitäten


Publikationen

Mit 1. August 2017 wurde das Forschungsfeld „Biotech Research“ in das neue Forschungsfeld „Biotechnology“ umbenannt. Sie finden die bisherigen Publikationen und wissenschaftlichen Abschlussarbeiten direkt in der Publikationsdatenbank: Publikationen „Biotech Research“

Infrastruktur

Der Biotechnologiestandort Muthgasse hat sich mit seinen Partnerschaften aus der Industrie zunehmend zu einem Know-How-Zentrum für die Biotechnologie in Lehre und Forschung entwickelt und bietet damit ein großes Potential für unseren Fachbereich.   Räumlichkeiten in der Muthgasse 62 (FH Studiengang Bioengineering), Muthgasse 11 (Büroräume Bioinformatik, Labor Bioprozesstechnik, Universität für Bodenkultur/ACIB).

  • Stammhaltung (-80°C Lagerung)
  • Kultivierung von Mikroorganismen und tierischen Zellen (Bruträume, Schüttler, Inkubator, Sterilwerkbänke)
  • 4x 0,5L Bioreaktoren
  • 8x 5L Bioreaktoren
  • 50L Bioreaktor
  • 2x Zellkultur Bioreaktoren
  • DSP Equipment (Zentrifugen, Homogenisator, Filtration, Ultradiafiltration)
  • Präparative Chromatographie/FPLC (4 Systeme)
  • Metaboliten und Proteinanalytik (Photometer, Elektrophorese, Plate Reader, HPLC, …)
  • Lyophilisation

Studiengänge

Bioengineering

Bachelor, berufsbegleitend

more

Bioinformatik

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Biotechnologisches Qualitätsmanagement

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Bioverfahrenstechnik

Masterstudium, berufsbegleitend

more