Kompetenzzentrum für Verwaltungswissenschaften

Das Kompetenzzentrum für Verwaltungswissenschaften (Research Institute for Administrative Sciences - RIAS) verbindet problemorientierte sozialwissenschaftliche Forschung, Praxis im öffentlichen Sektor (Beratung) und Lehre (Didaktik und Weiterbildung), um den Wissenstransfer zwischen diesen aktiv zu gestalten und zu fördern.

Das Kompetenzzentrum forscht im Bereich des öffentlichen Sektors. Es bietet der öffentlichen Verwaltung und der öffentlichen Wirtschaft Unterstützung bei der Weiterentwicklung von Kompetenzen. Mit diesen lassen sich die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft aktiv bewältigen und ein fairer, inklusiver, responsiver und gemeinwohlorientierter Staat gestalten. Mitwirkung an dieser Transformation der österreichischen Verwaltung bedeutet – über die Lehre hinaus – Forschung mit Relevanz für die Praxis und Transfer der Forschungsergebnisse in die Praxis. Eingebunden ist das Kompetenzzentrum in die Bachelor- und Masterstudiengänge Public Management und in deren Innovationslabore.

Standort: A-1140 Wien, Mauerbachstraße 43, Schloss Laudon/Oktogon

Tätigkeitsfelder

  • Problemorientierte Forschung und Entwicklung
  • Didaktik und Weiterbildung
  • Wissenschaftliche Beratung und Begleitung
  • Wissenstransfer „Forschung – Lehre – Praxis“
  • Auftragsforschung, Projektentwicklung und Expertise

Forschungsziele

  • Steigerung der Reflexionsfähigkeit des Sozialsystems Verwaltung
  • Erarbeitung von kritischen Perspektiven auf ausgewählte Aufgabenbereiche
  • Generieren von unabhängigen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der empirischen Sozialforschung
  • Validierung dieser Erkenntnisse durch internationalen wissenschaftlichen Austausch und Transfer/Vermittlung dieser Erkenntnisse
  • Entwicklung von problem- und anwendungsorientierten Ansätzen für die Verwaltung
  • Entwicklung und Überprüfung von didaktischen Ansätzen
  • Vermittlung von transformativen Kompetenzen
  • laufendes professionelles Feedback für die Verwaltung

Forschungsschwerpunkte

  • "Organisation, Wissen und Technologie(n) - Wandel der Arbeitspraxis": Wissensmanagement (Wissenserhalt, Wissenstransfer), Digitalisierung des Aktenwesens und Umgang mit Technologie im Konnex zu Wissen
  • "Inklusion - Exklusion: Demokratiepolitische Herausforderungen für Gesellschaft und Verwaltung" :Exklusions- und Abschottungstendenzen bzw. entsprechende und entgegenwirkende Bewegungen in der Gesellschaft, wie auch der Umgang der Verwaltung mit Instrumenten der Inklusion (etwa im Bereich Diversity Management und Gender Mainstreaming)
  • Weitere Forschungsschwerpunkte in Planung:

    • Aus- und Weiterbildungsforschung (Berufsfeldanalysen, Kompetenzforschung und darauf aufbauende Bildungsprozesse)
    • Leadership - Followership

Forschungsfeld

Forschungsfeld Effect-oriented Public Management

Wird demnächst vom Forschungsfeld Public Management Research ersetzt.


Forschungsteam

Ansprechperson

Forschende


Publikationen


Kooperationen

  • Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung - Website
  • Institut für Kommunalwissenschaften (IKW)
  • Institut für Wissenschaft und Kunst (IWK) - www.iwk.ac.at
  • Urban Forum - www.urbanforum.at

Studiengänge

Public Management

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Public Management

Masterstudium, berufsbegleitend

more