Personendetails

Irina Posteiner-Schuller

Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA

Interimistische Studiengangsleiterin Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit


T: +43 1 606 68 77-3321
F: +43 1 606 68 77-3329

Raum: S.4.26
Kelsenstraße 2
1030 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2021/22

Soziales

> Gesprächsführung in Mehrpersonensettings UE
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit more

Gesprächsführung in Mehrpersonensettings UE

Vortragende: Mag.a (FH) Andrea Kropik, MSc, Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA

2SWS
3ECTS

Lehrinhalte

In Bezug auf den unmittelbaren KlientInnenkontakt als auch auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit werden die Grundannahmen und Prinzipien der systemischen Beratung (Systemtheorie, Konstruktivismus) sowie der psychoanalytischen Beratung (Umgang mit Übertragungs- und Gegenübertragungsprozessen, Szenisches Verstehen, fördernder Dialog) erörtert. Der Fokus richtet sich zum einen auf die systemische Perspektive mit ihrem Blick auf Ressourcen und Lösungen und zum anderen auf den förderlichen Beziehungsaufbau zu den Klient*innen und das Entstehen eines tragfähigen Arbeitsbündnisses.
Zusätzlich erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik des Konfliktmanagements.
In Übungen werden Kompetenzen im Umgang mit komplexen Gesprächssituationen im Mehrpersonensetting (Familiengespräche, Helfer*innenkonferenzen...) vermittelt.

Prüfungsmodus

Schriftliche Abschlussarbeit bzw. Erstellung von Protokollen

Lehr- und Lernmethode

Analyse von videografierten und transkribierten Gesprächssituationen
Übungen in Form von Rollenspielen
Rückbindung an theoretische Grundlagen und Modelle

Sprache

Deutsch

> Psychosoziale Diagnostik und Interventionsplanung …
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit more

Psychosoziale Diagnostik und Interventionsplanung ILV

Vortragende: Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA

2SWS
4ECTS

Lehrinhalte

Im Rahmen der Lehrveranstaltung erfolgt die Darstellung und theoretische Auseinandersetzung mit diagnostischen Instrumentarien und deren Reflexion hinsichtlich Planung und Intervention.
Es wird die Notwendigkeit einer fundierten und systematisierten Gefährdungsdiagnose für das Wohl und die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen thematisiert.
Entwicklungspsychologisches Grundwissen als Basis für eine fundierte (Gefährdungs-)Diagnose und
Interventionsplanung wird gefestigt und weiter ausgebaut.
Die Absolvent*innen identifizieren und bewerten auf Basis der LV-Inhalte Kindeswohlgefährdungen und führen selbst ein Risikomanagement durch.

Prüfungsmodus

Fernlehre, sowie Ausarbeitung einer Fallvignette

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Einzel- und Gruppenarbeiten, Fernlehre

Sprache

Deutsch

> Pädagogischsozialtherapeutische Arbeit mit Kindern…
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit more

Pädagogischsozialtherapeutische Arbeit mit Kindern und Familien VO

Vortragende: Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA

2SWS
3ECTS

Lehrinhalte

Inhalt der LV ist die Auseinandersetzung mit dem aktuellen Stand der Fachdiskussion zu Sozialer Arbeit mit Multiproblemfamilien.
Detaillierte Darstellung:
-Im Fokus steht die aufsuchende pädagogisch-sozialtherapeutische Arbeit mit Familien mit Einzel- und Strukturkrisen.
-Kompetenzentwicklung im Feld sozialtherapeutischen Handelns.
-Es werden die Psychodynamiken und Persönlichkeitsmerkmale von High Risk Families erörtert, sowie das Interaktionsgeschehen zwischen KlientInnen und Fachkräften beleuchtet.
-Das Konzept des Szenischen Verstehens (Lorenzer, Trescher) wird eingebracht, sowie auch weitere kontextbezogene Themen (zB P. Crittenden).
-Grundsätze, Leitideen, Ziele und Herausforderungen der nachgehenden Familienarbeit

Prüfungsmodus

3 FL, schriftliche Prüfung am 27.01.2022, 14 Uhr
(reguläre Anwesenheitsbedingungen)

Lehr- und Lernmethode

Theorievermittlung, Festigung dieser durch Fallvignetten und Übungen im Rahmen der LV

> Gutachtenerstellung SE
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit more

Gutachtenerstellung SE

Vortragende: Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA

1SWS
2ECTS

Lehrinhalte

Ausgehend von der Definition des Begriffs und der Funktion eines Gutachtens sollen in dieser Lehrveranstaltung Kompetenzen (Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen) zur Erstellung von Gutachten und fachlichen Berichten gestärkt, reflektiert und entwickelt werden.
Detaillierte Inhalte der Lehrveranstaltung sind:
- Aufbau und Allgemeine Standards für eine wissenschaftlich fundierte Erstellung von fachlichen
Berichten und Gutachten
- Fallvignetten - Bearbeitung dieser auf Basis der LV-Inhalte
- Formale Voraussetzungen für eine gerichtlich beeidete und zertifizierte- , sowie ad-hoc
Gutachter*innen-Tätigkeit
- weitere Fallvignetten in LV und Fernlehre

Prüfungsmodus

Fernlehre, Fertigstellung eines Gutachtens auf Baisis der, in der LV erarbeiteten Kriterien

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Arbeitsgruppen, Fernlehre

Sprache

Deutsch

> Masterkolloquium KO
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeit more

Masterkolloquium KO

Vortragende: Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA

0SWS
3ECTS

Lehrinhalte

Es erfolgt eine selbständige Vorbereitung auf die Masterprüfung

Prüfungsmodus

Sprache

Deutsch