Personendetail

Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

Kompetenzzentrum für IT-Security, Lehre und Forschung, Stadt Wien Stiftungsprofessor für Netzwerk-Sicherheit (gefördert von MA 23)


T: +43 1 606 68 77-2474
F: +43 1 606 68 77-2469

Raum: B.3.15
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2017/18

Technik

> Einführung in die Kryptographie Übung UE
IT-Securitymore

Einführung in die Kryptographie Übung UE

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Inform. Dipl.-Wirt.Inform. Matthias Peter Hudler, Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In der Vorlesung werden Grundbegriffe der Kryptographie, Verfahren der klassischen Kryptographie, symmetrische und asymmetrische Kryptographie sowie Grundbegriffe der Datensicherheit behandelt.
Neben grundlegenden Verfahren zur Ver- und Entschlüsselung von Daten werden digitale Signaturen und weitere Basismechanismen sowie kryptographische Protokolle und die jeweiligen Einsatzbereiche betrachtet. Darüber hinaus werden auch moderne Verfahren wie elliptische Kurven überblicksmäßig betrachtet. Dem damit verbundenen Schlüsselmanagement und einer übergreifenden Sicherheitsinfrastruktur wird zudem Rechnung getragen. Praktische Anwendungsbeispiele dienen zum besseren Verständnis und zur Veranschaulichung der Funktionalität.
In der Übung werden die vorgestellten Verfahren durch die Studierenden selbst praktisch angewendet, um eine Vertiefung des Verständnisses zu erreichen. Ansätze zur Kryptanalyse werden vorgestellt und erprobt.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Präsentation, Diskussion, Lösen von Aufgaben

Sprache

Deutsch

> Interdisziplinäres Projekt PJ
IT-Securitymore

Interdisziplinäres Projekt PJ

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn., Julia Scheidinger, BSc

4 SWS
10 ECTS

Lehrinhalte

Zusammenfassung der wesentlichen Aspekte von Projekt-, Prozessmanagement und System Safety, sowie deren konkrete Anwendung in praktischen Beispielen.
Verdeutlichung der Abgrenzung zwischen Safety und Security, sowie den Schnittstellen zwischen den beiden Gebieten.
Diskussion der bei der praktischen Anwendung gewonnenen Erfahrungen der Studierenden und Reflexion der Erkenntnisse.

Prüfungsmodus

ILV, Beurteilung der Abgaben und Präsentationen.

Lehr- und Lernmethode

Implementierung und Präsentation eines praktischen Projekts in Kleingruppen.

Sprache

Deutsch

> IT Sicherheit ILV
Technisches Managementmore

IT Sicherheit ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

3 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung gibt einen grundlegenden Überblick über das weite Feld der IT-Security, mit einem Fokus auf praktische Relevanz und aktuelle Technologien. Behandelte Inhalte sind u.a. Grundlagen der Kryptographie, Firewalltechnologien, Authentifizierungsmöglichkeiten, Zertifikate, sowie Sicherheit im Cloudumfeld.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Frontalvortrag und Laborübung

Sprache

Deutsch-Englisch

> Network Defense Technologies ILV
IT-Securitymore

Network Defense Technologies ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn., DI(FH) Roland Supper

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

- Überblick über Bedrohungen
- Firewalls (stateless/stateful)
- Intrusion Detection and Prevention
- IPsec-basierte VPNs
- Überblick über SSL und TLS sowie andere VPN-Technologien (L2TP, PPTP, MPLS)
- Advanced Persistent Threats
- ExpertInnen Vorträge

Prüfungsmodus

Schriftliche Abschlussprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag mit Folien und Beamer, zusätzliche Erklärungen am Whiteboard
Vorträge von externen FirmenexpertInnen
Laborübungen

Sprache

Deutsch

> Security Management ILV
IT-Securitymore

Security Management ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- IT-Security Management and Risk Assessment
- IT-Security Controls, Plans, and Procedures
- Physical and Human Resources Security & Security Audit
- Access Control Management
- Überblick über die ISO 27000-Familie, COBIT, ITIL und BSI Grundschutz

Prüfungsmodus

1/3: Fallstudie
1/3: Gruppenarbeit
1/3: Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung, Bearbeitung einer Fallstudie, Gruppenarbeit

Sprache

Englisch

> Wissenschaftliches Arbeiten ILV
IT-Securitymore

Wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Zu einer fundierten akademischen Ausbildung gehört auch die Fähigkeit, verschiedenste Problemstellungen wissenschaftlich betrachten und behandeln zu können. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung soll daher eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und die wissenschaftliche Methodik gegeben werden.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung erfolgt anhand der abgegebenen Arbeiten (Disposition, Artikel, Reviews) und der Präsentationen.

Lehr- und Lernmethode

Im Zuge der Lehrveranstaltung wird der Ablauf einer wissenschaftlichen Konferenz simuliert. Nach einer allgemeinen Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten sollen die Studierenden selbstständig eine Problemstellung zu einem gewählten Themengebiet bearbeiten. Nach dem Erstellen einer kurzen Disposition soll darauf aufbauend ein wissenschaftlicher Artikel verfasst werden (Draft Paper). Die entstandenen Artikel werden anschließend an KollegInnen verteilt, welche diese dann kritisch betrachten und bewerten sollen (Peer Reviews). Anschließend soll unter Berücksichtigung der erhaltenen Reviews eine verbesserte, finale Version des Artikels verfasst (Camera-ready Paper) werden. Zum Abschluss dieser Lehrveranstaltung werden die verfassten wissenschaftlichen Arbeiten den anderen LehrveranstaltungsteilnehmerInnen in Vorträgen präsentiert.

Sprache

Deutsch

> Wissenschaftliches Arbeiten SE
Embedded Systems Engineeringmore

Wissenschaftliches Arbeiten SE

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Zu einer fundierten akademischen Ausbildung gehört auch die Fähigkeit, verschiedenste Problemstellungen wissenschaftlich betrachten und behandeln zu können. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung soll daher eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und die wissenschaftliche Methodik gegeben werden.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung erfolgt anhand der abgegebenen Arbeiten (Disposition, Artikel, Reviews) und der Präsentationen.

Lehr- und Lernmethode

Im Zuge der Lehrveranstaltung wird der Ablauf einer wissenschaftlichen Konferenz simuliert. Nach einer allgemeinen Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten sollen die Studierenden selbstständig eine Problemstellung zu einem gewählten Themengebiet bearbeiten. Nach dem Erstellen einer kurzen Disposition soll darauf aufbauend ein wissenschaftlicher Artikel verfasst werden (Draft Paper). Die entstandenen Artikel werden anschließend an KollegInnen verteilt, welche diese dann kritisch betrachten und bewerten sollen (Peer Reviews). Anschließend soll unter Berücksichtigung der erhaltenen Reviews eine verbesserte, finale Version des Artikels verfasst (Camera-ready Paper) werden. Zum Abschluss dieser Lehrveranstaltung werden die verfassten wissenschaftlichen Arbeiten den anderen LehrveranstaltungsteilnehmerInnen in Vorträgen präsentiert.

Sprache

Deutsch

Publikationen

Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

Kompetenzzentrum für IT-Security, Lehre und Forschung, Stadt Wien Stiftungsprofessor für Netzwerk-Sicherheit (gefördert von MA 23)


T: +43 1 606 68 77-2474
F: +43 1 606 68 77-2469

Raum: B.3.15
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2017/18

Technik

> Einführung in die Kryptographie Übung UE
IT-Securitymore

Einführung in die Kryptographie Übung UE

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Inform. Dipl.-Wirt.Inform. Matthias Peter Hudler, Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

In der Vorlesung werden Grundbegriffe der Kryptographie, Verfahren der klassischen Kryptographie, symmetrische und asymmetrische Kryptographie sowie Grundbegriffe der Datensicherheit behandelt.
Neben grundlegenden Verfahren zur Ver- und Entschlüsselung von Daten werden digitale Signaturen und weitere Basismechanismen sowie kryptographische Protokolle und die jeweiligen Einsatzbereiche betrachtet. Darüber hinaus werden auch moderne Verfahren wie elliptische Kurven überblicksmäßig betrachtet. Dem damit verbundenen Schlüsselmanagement und einer übergreifenden Sicherheitsinfrastruktur wird zudem Rechnung getragen. Praktische Anwendungsbeispiele dienen zum besseren Verständnis und zur Veranschaulichung der Funktionalität.
In der Übung werden die vorgestellten Verfahren durch die Studierenden selbst praktisch angewendet, um eine Vertiefung des Verständnisses zu erreichen. Ansätze zur Kryptanalyse werden vorgestellt und erprobt.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Präsentation, Diskussion, Lösen von Aufgaben

Sprache

Deutsch

> Interdisziplinäres Projekt PJ
IT-Securitymore

Interdisziplinäres Projekt PJ

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn., Julia Scheidinger, BSc

4 SWS
10 ECTS

Lehrinhalte

Zusammenfassung der wesentlichen Aspekte von Projekt-, Prozessmanagement und System Safety, sowie deren konkrete Anwendung in praktischen Beispielen.
Verdeutlichung der Abgrenzung zwischen Safety und Security, sowie den Schnittstellen zwischen den beiden Gebieten.
Diskussion der bei der praktischen Anwendung gewonnenen Erfahrungen der Studierenden und Reflexion der Erkenntnisse.

Prüfungsmodus

ILV, Beurteilung der Abgaben und Präsentationen.

Lehr- und Lernmethode

Implementierung und Präsentation eines praktischen Projekts in Kleingruppen.

Sprache

Deutsch

> IT Sicherheit ILV
Technisches Managementmore

IT Sicherheit ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

3 SWS
5 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung gibt einen grundlegenden Überblick über das weite Feld der IT-Security, mit einem Fokus auf praktische Relevanz und aktuelle Technologien. Behandelte Inhalte sind u.a. Grundlagen der Kryptographie, Firewalltechnologien, Authentifizierungsmöglichkeiten, Zertifikate, sowie Sicherheit im Cloudumfeld.

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter mit abschließender Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Frontalvortrag und Laborübung

Sprache

Deutsch-Englisch

> Network Defense Technologies ILV
IT-Securitymore

Network Defense Technologies ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn., DI(FH) Roland Supper

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

- Überblick über Bedrohungen
- Firewalls (stateless/stateful)
- Intrusion Detection and Prevention
- IPsec-basierte VPNs
- Überblick über SSL und TLS sowie andere VPN-Technologien (L2TP, PPTP, MPLS)
- Advanced Persistent Threats
- ExpertInnen Vorträge

Prüfungsmodus

Schriftliche Abschlussprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag mit Folien und Beamer, zusätzliche Erklärungen am Whiteboard
Vorträge von externen FirmenexpertInnen
Laborübungen

Sprache

Deutsch

> Security Management ILV
IT-Securitymore

Security Management ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- IT-Security Management and Risk Assessment
- IT-Security Controls, Plans, and Procedures
- Physical and Human Resources Security & Security Audit
- Access Control Management
- Überblick über die ISO 27000-Familie, COBIT, ITIL und BSI Grundschutz

Prüfungsmodus

1/3: Fallstudie
1/3: Gruppenarbeit
1/3: Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung, Bearbeitung einer Fallstudie, Gruppenarbeit

Sprache

Englisch

> Wissenschaftliches Arbeiten ILV
IT-Securitymore

Wissenschaftliches Arbeiten ILV

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Zu einer fundierten akademischen Ausbildung gehört auch die Fähigkeit, verschiedenste Problemstellungen wissenschaftlich betrachten und behandeln zu können. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung soll daher eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und die wissenschaftliche Methodik gegeben werden.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung erfolgt anhand der abgegebenen Arbeiten (Disposition, Artikel, Reviews) und der Präsentationen.

Lehr- und Lernmethode

Im Zuge der Lehrveranstaltung wird der Ablauf einer wissenschaftlichen Konferenz simuliert. Nach einer allgemeinen Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten sollen die Studierenden selbstständig eine Problemstellung zu einem gewählten Themengebiet bearbeiten. Nach dem Erstellen einer kurzen Disposition soll darauf aufbauend ein wissenschaftlicher Artikel verfasst werden (Draft Paper). Die entstandenen Artikel werden anschließend an KollegInnen verteilt, welche diese dann kritisch betrachten und bewerten sollen (Peer Reviews). Anschließend soll unter Berücksichtigung der erhaltenen Reviews eine verbesserte, finale Version des Artikels verfasst (Camera-ready Paper) werden. Zum Abschluss dieser Lehrveranstaltung werden die verfassten wissenschaftlichen Arbeiten den anderen LehrveranstaltungsteilnehmerInnen in Vorträgen präsentiert.

Sprache

Deutsch

> Wissenschaftliches Arbeiten SE
Embedded Systems Engineeringmore

Wissenschaftliches Arbeiten SE

Vortragende: Dipl.-Ing. Manuel Koschuch, Bakk.techn.

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Zu einer fundierten akademischen Ausbildung gehört auch die Fähigkeit, verschiedenste Problemstellungen wissenschaftlich betrachten und behandeln zu können. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung soll daher eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten und die wissenschaftliche Methodik gegeben werden.

Prüfungsmodus

Die Beurteilung erfolgt anhand der abgegebenen Arbeiten (Disposition, Artikel, Reviews) und der Präsentationen.

Lehr- und Lernmethode

Im Zuge der Lehrveranstaltung wird der Ablauf einer wissenschaftlichen Konferenz simuliert. Nach einer allgemeinen Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten sollen die Studierenden selbstständig eine Problemstellung zu einem gewählten Themengebiet bearbeiten. Nach dem Erstellen einer kurzen Disposition soll darauf aufbauend ein wissenschaftlicher Artikel verfasst werden (Draft Paper). Die entstandenen Artikel werden anschließend an KollegInnen verteilt, welche diese dann kritisch betrachten und bewerten sollen (Peer Reviews). Anschließend soll unter Berücksichtigung der erhaltenen Reviews eine verbesserte, finale Version des Artikels verfasst (Camera-ready Paper) werden. Zum Abschluss dieser Lehrveranstaltung werden die verfassten wissenschaftlichen Arbeiten den anderen LehrveranstaltungsteilnehmerInnen in Vorträgen präsentiert.

Sprache

Deutsch

Publikationen

Studiengänge

Computer Science and Digital Communications

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Computer Science and Digital Communications

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Informationstechnologien und Telekommunikation - auslaufend

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Informationstechnologien und Telekommunikation - auslaufend

Bachelorstudium, Vollzeit

more

IT-Security

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Forschung

Kompetenzzentrum für IT-Security

Leitung FH-Prof. Dipl.-Inform. Dipl.-Wirt.Inform. Matthias Peter Hudler

Studiengänge

Computer Science and Digital Communications

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Computer Science and Digital Communications

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Informationstechnologien und Telekommunikation - auslaufend

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Informationstechnologien und Telekommunikation - auslaufend

Bachelorstudium, Vollzeit

more

IT-Security

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Forschung

Kompetenzzentrum für IT-Security

Leitung FH-Prof. Dipl.-Inform. Dipl.-Wirt.Inform. Matthias Peter Hudler