Personendetail

Franz Werner

Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

Studiengangsleiter Health Assisting Engineering


T: +43 1 606 68 77-4381
F: +43 1 606 68 77-4389

Raum: D.1.35
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2017/18

Technik

> Einführung in Health Assisting ILV
Health Assisting Engineeringmore

Einführung in Health Assisting ILV

Vortragende: Agnes Sturma, BSc MSc, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner, Ao.Univ.Prof. i.R. Dr. Wolfgang Zagler

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Einführung in das Forschungsfeld HAE
> Aktuelle Entwicklungen und Projekte des HAE
> Technologieakzeptanzmodelle
> Möglichkeiten zur technologischen Unterstützung von Personen mit Beeinträchtigung

Prüfungsmodus

schriftliche Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Deutsch

> Exkursion EX
Health Assisting Engineeringmore

Exkursion EX

Vortragende: Kevin Pajestka, Mag. Barbara Prazak-Aram, Dipl.-Ing. Dr. Franz Pühretmair, Mag. Markus Raffer, Markus Schachinger, MSc, Ing. Andreas Stainer-Hochgatterer, Agnes Sturma, BSc MSc, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Besuch von Firmen und Bildungseinrichtungen and der Schnittstelle von Gesundheit und Technik.

Prüfungsmodus

Schriftliches Protokoll

Lehr- und Lernmethode

Exkursion

Sprache

Deutsch

> Exposé SE
Health Assisting Engineeringmore

Exposé SE

Vortragende: Valentin Ritschl, MSc, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

0.5 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Was ist eine Masterarbeit.
Arten von Masterarbeiten.
Wie ist eine Masterarbeit strukturiert.
Entwickeln einer Forschungsfrage und eines Masterarbeitsthemas.
Richtlinien des Studienganges zu Masterthemen und dem Ablauf der Einreichung, Bearbeitung, Betreuung und Beurteilung.

Prüfungsmodus

Schriftliche Ausarbeitung des Masterthemas

Lehr- und Lernmethode

Vortrag mit Diskussion und individuelle Beratung zur Themenauswahl

Sprache

Deutsch

> Förderumwelten und Anträge ILV
Health Assisting Engineeringmore

Förderumwelten und Anträge ILV

Vortragende: Mag. Dr. Claudia Oppenauer-Meerskraut, Dipl.-Ing. Josef Prommegger, MBA, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung ist in zwei Teile aufgeteilt:
1 Teil: Förderumwelten und Anträge
> Nationale und EU-weite Förderlandschaften (Ausschreibungen und öffentliche Aufträge)
> Vorgangsweise bei der Beurteilung von Ausschreibungen und öffentlichen Aufträgen
> Grundlagen des Vergabeverfahrens
> Rechtliche Rahmenbedingungen
> Förderungsvergabe und Förderkontrolle
> Bausteine und Erfolgsfaktoren für das Verfassen von Anträgen
> Praktische Übungen zum Schreiben von Anträgen

2 Teil: Projektmanagement als Basis zur Planung und Umsetzung des beantragten Projekts
> Projektmanagement Grundlagen: Projektbegriff / Projektarten / PM Aufgaben / Projektphasen
> Projektstartphase: Projektumweltanalyse / Projektdefinition / Projektorganisation
>Projektplanung: Planungsgrößen / Projektstrukturplan / Terminplanung / Ressourcenplanung
> Projektausführungsphase: Projektplanung / Änderungsmanagement und Projektcontrolling
> Projektabschlussphase
> Ausblick Vertiefende Themen: Planungsmethoden und Planungstools / DOs & DONTs

Prüfungsmodus

Es werden Teams (je 4 Personen) gebildet die einen Förderantrag sowie ein Projekthandbuch laut Vorlagen ausarbeiten.

50% Förderantrag
Benotet werden: Kurzinhalt, Relevanz des Vorhabens in Bezug auf die Ausschreibungsschwerpunkte, Darstellung des State of the Art und Problemstellung sowie Projektziele und Innovationsgehalt

50 % Projekthandbuch
Für den PM Teil soll ein Projekthandbuch (PHB) inkl. der notwendigen Pläne für das zur Förderung beantragte Projekt erstellt werden. Der Beurteilungsschlüssel wird in der Vorlesung bekannt gegeben.

Beide Teilbewertungen müssen positiv bewertet sein, um gesamt eine positive Note zu erhalten. Abgabebefrist für beide Teile ist der 07.01.2017

Lehr- und Lernmethode

Teamarbeit, Impulsvorträge, praktische Übungen, Reflexion und Feedbackrunden
PM Teil: Vorlesung / Powerpointpräsentation / Flipchart / PM Tools

Sprache

Deutsch

> Kommunikationstechnologien ILV
Health Assisting Engineeringmore

Kommunikationstechnologien ILV

Vortragende: DI Mathias Tausig, Dipl.-Ing. Michael Urbanek, BA B.Sc. MSc, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Technische Kommunikationen, Kommunikationsmethoden, Kommunikationsmuster
Grundlegende Funktionsweise des Internets,
OSI Referenzmodell, Aufbau von Paketen, Funktionen und Diensten innerhalb der Schichten (Ethernet, TCP, UDP)
IPv4, IPv6
Subnetting, Routing
Netzwerk Komponenten und Geräte
Netzwerk Topologien
Überblick Kommunikation im Bereich Smart-Home und Internet of Things
Laborübungen zu:
- Netzwerksimulation,
- Aufbau- und Wartung von Netzwerken,
- Netzwerken im Smart-Home Bereich

Prüfungsmodus

Multiple Choice Test + Übungsbewertung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag und interaktive Diskussion
Laborübungen
Hausübungen

Sprache

Deutsch

> Lebensqualität und Hilfsmittel ILV
Health Assisting Engineeringmore

Lebensqualität und Hilfsmittel ILV

Vortragende: Dr. Harald Jagos, Dipl.-Ing. Daniela Krainer, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner, Dipl.-Ing. Mag. Katharina Werner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Lebensqualität: Definition und Einführung
Hilfsmittel: Überblick und Beispiele

Überblick über den aktuellen Stand der F&E im Bereich des Ambient Assisted Livings
- Schwerpunkt assistive Robotik, Kategorien, Anwendungsgebiete, möglicher Nutzen, Herausforderungen in der F&E
- Schwerpunkt Wearable Electronics (im Speziellen in-shoe Messsysteme) für Gang- und Bewegungsanalyse sowie zur Kontrolle des physischen Aktivitätslevels; Anwendungsgebiete, Herausforderungen und Erprobung in der Praxis; aktuelle Projekt- und Produktbeispiele

Benutzerzentriertes Design von assistiven Hilfsmitteln: Einführung in die Bereiche Usability und User Interface Design, ausgewählte Methoden des partizipativen Design

Prüfungsmodus

Übungsabgaben (in Gruppen / einzeln)

Lehr- und Lernmethode

Interaktiver Vortrag, Gruppenarbeit, Mitarbeit, Übungen

Sprache

Deutsch-Englisch

> Produktrealisierung SE
Health Assisting Engineeringmore

Produktrealisierung SE

Vortragende: FH-Prof. Dipl.-Ing. Herbert Paulis, Dipl.-Ing. Mag. Franz Werner, Hubert Wimmer, MSc

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Vermittlung von theoretischen Grundlagen zur Realisierung eines medizintechnischen Produktes, im Anschluss daran definieren und realisieren die Studierenden in Form von Gruppenarbeiten ein entsprechendes Produkt als Prototyp (bzw. als Machbarkeitsstudie oder Bedarfsanalyse o. ä.). Dabei kommen die Grundprinzipien des Projekt- und Produktmanagements zum Einsatz. Die Realisierung findet überwiegend in Form von selbständigem Arbeiten über Fernlehre statt.

Prüfungsmodus

Das realisierte Produkt sowie die begleitenden Dokumentation wird für die Beurteilung herangezogen.

Lehr- und Lernmethode

ILV mit Fernlehranteilen

Sprache

Deutsch

Publikationen