Gender & Diversity

Wir achten sehr bewusst darauf, die Gleichstellung aller Menschen in allen gesellschaftlichen Bereichen zu fördern und Bewusstsein für die Relevanz der Kategorien "Gender/Geschlecht" und "Diversität" an der FH und in der Lehre zu schaffen.

Dafür setzen wir eine Reihe von Maßnahmen um:

  • Aufbau von Gender- und Diversitätskompetenz bei allen Lehrenden und MitarbeiterInnen, Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Lehrveranstaltungen zu "Gender Mainstreaming" und "Diversity Management" in Studiengängen
  • Frauenförderung in den technischen Studiengängen
  • FiT-Vorqualifizierung
  • Brückenkurse
  • Buddy Netzwerk
  • Technik-Workshops für SchülerInnen
  • laufende Erweiterung des Bibliotheksbestands an Fachliteratur zu den Schwerpunkten Gender Mainstreaming, Frauenförderung, Diversity Management, Gender in Technik und Naturwissenschaften, gender- und diversitysensible Didaktik/Bildung, Gender Studies, trans-/interkulturelles Handeln etc.
  • Beratung zu Gender- und Diversitätsaspekten in Projekten, Projektanträgen und Abschlussarbeiten
  • Durchführung von Gleichstellungs-Projekten
  • Unterstützung bei der Verankerung von Gender Mainstreaming und Diversity Management in Projekten
  • Anlaufstelle Code of Conduct
  • Durchführung des Audits Hochschule und Familie - Infostelle Kinderbetreuung und Pflege
  • Anlaufstelle für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankheiten
  • queer @ FH Campus Wien: LGBTIQ-Netzwerkgruppen

7 Whatchado-Fragen an Ulrike Alker

“Ich glaube, dass die Themen, mit denen ich arbeite, die Leute auch polarisieren”, spricht Ulrike Alker über die potenziellen Widerstände, die sie in ihrem Job als Leiterin Gender & Diversity Management auf der FH Campus Wien erfährt. “Gerade im Bereich Diversity Management ist es ganz wichtig, sich auch auf Terrain zu begeben, das einem nicht so vertraut ist.”

Auf ein Wort mit Ulrike Alker

In „Auf ein Wort mit…“ werden die ExpertInnen der FH Campus Wien auf die etwas andere Art interviewt: Anstatt auf Fragen zu antworten, erläutern sie Begriffe aus ihrem Fachgebiet und erklären, was sie persönlich damit verbinden.

Was verbinden Sie als Gender & Diversity-Expertin mit den Begriffen...

Veranstaltungen

Sie haben Interesse bei unseren Veranstaltungen dabei zu sein und möchten von uns per E-Mail eingeladen werden? Dann kontaktieren Sie uns unter gm@fh-campuswien.ac.at. Wir nehmen Sie gern in unseren Veranstaltungsverteiler auf.

Gender Salons

ExpertInnen-Vorträge zu Gender- und Diversity-Themen

Bei den Vortragsabenden der Abteilung Gender & Diversity Management werden Themen aus den Bereichen Gender Mainstreaming, Frauenförderung, Diversity Management, Trans- bzw. Interkulturalität von ExpertInnen thematisiert. Ziel ist es, aktuelle Stellungnahmen zu gesellschaftlichen Herausforderungen zur Diskussion zu stellen und zu einem Austausch von Personen in Lehre, Forschung und Praxis beizutragen.

Die Gender Salons stehen allen MitarbeiterInnen, Studierenden und Lehrenden der FH Campus Wien sowie allen Interessierten offen. Sie sind kostenfrei und nach Anmeldung öffentlich zugänglich.

Bisherige Themen und ReferentInnen

Fachveranstaltungen und Tagungen

Die Abteilung organisiert auch Tagungen - z. T. in Kooperation mit externen Einrichtungen - zu relevanten inhaltlichen Schwerpunkten wie z. B. Gender Mainstreaming und Frauenförderung, Bubenarbeit sowie Männerforschung, Diversity Management.

Rückblick veranstaltete Tagungen (Auswahl):

Tagungen - Stand 02/2017 (pdf)

Die Technik ist weiblich!

Für Studentinnen und Absolventinnen technischer Studienrichtungen werden mehrmals im Studienjahr Vortragsabende und Seminare angeboten, deren Inhalte darauf abzielen, Frauen den Berufseinstieg zu erleichtern und sie beim beruflichen Fortkommen zu unterstützen.

Ziel ist es außerdem, im Rahmen dieser Veranstaltungen eine Plattform für die Vernetzung von Frauen in der Technik zu bieten.

Veranstaltungsübersicht im Campusnetzwerk

Campus Circle

Die ExpertInnen-Vorträge im Rahmen der Campus Circles bieten Studierenden und AbsolventInnen der technischen Studiengänge die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern und bilden die Basis für ein Netzwerk für Studierende und Fachkräfte in technischen Bereichen.

Veranstaltungsübersicht im Campusnetzwerk


queer @ FH Campus Wien

Definition queer (pdf)

Die Chancengleichheit aller Menschen und ein diskriminierungsfreies Miteinander sind an der FH Campus Wien zentrale Werte.

Seit November 2014 gibt es an der FH zwei Netzwerkgruppen für Mitarbeitende, Lehrende und Studierende unterschiedlicher sexueller Orientierungen, Identitäten und Lebensentwürfe, die zur Schaffung FH-interner Plattformen für Austausch, Information und Unterstützung beitragen.

Ziele der Gruppen:

  • Austausch und Information fördern
  • Sichtbarkeit und Akzeptanz fördern
  • Ansprech-/Anlaufstelle sein
  • Veranstaltungen organisieren
  • Kontakte knüpfen/Vernetzung
  • Aufzeigen von Diskriminierungen
  • Unterstützend wirken
  • Regelmäßige Treffen
  • mehr werden

Wer ist eingeladen?

  • Personen unterschiedlicher sexueller Orientierungen, Geschlechtsidentitäten und Lebensentwürfe
  • Unterstützer_innen und Freund_innen, deren Anliegen eine offene und wertschätzende Organisationskultur an der FH ist, sind willkommen!

Erläuterung zum Unterstrich (pdf)

Mitmachen ist jederzeit möglich!

queer staff. LGBTIQ-Netzwerkgruppe der Mitarbeitenden und Lehrenden

Kontakt, Anmeldung zum Treffen und Infos
Mag.a Corina Exenberger
regenbogengruppe@fh-campuswien.ac.at

Erklärung LGBTIQ (PDF)

"Q-RIOUS–More Than a Rainbow" – Netzwerkgruppe der FH-Studierenden

Kontakt und Infos
Daniel
regenbogengruppe@outlook.com


Audit hochschule und familie

Die FH Campus Wien erhielt im Mai 2015 das Grundzertifikat "Audit hochschule und familie" verliehen. Mit diesem staatlichen Gütezeichen werden vom Bundesministerium für Familien und Jugend Hochschulen ausgezeichnet, die erfolgreich am Audit teilgenommen haben. Dafür ist es notwendig, nachhaltige und bedarfsgerechte Rahmenbedingungen für eine familienfreundlichere Arbeits- bzw. Studienwelt und damit mehr Wahlfreiheit für Beschäftigte und Studierende zu schaffen.

Die Abteilung Gender & Diversity Management koordiniert im Rahmen der festgelegten Maßnahmen unter anderem für alle Mitarbeitenden und Studierenden

  • Kinderbetreuung an schulfreien Tagen - Termine

und ist Anlaufstelle bei Betreuungs- und Pflegeaufgaben.

Mehr zu Hochschule und Familie im Campusnetzwerk

Ihre Ansprechperson bei Anliegen:

FH-Prof.in Mag.a Ulrike Alker, MA
Projektleiterin Audit hochschule und familie
ulrike.alker@fh-campuswien.ac.at


Kontakt

Projekte


> Equal Pay

Leitung: FH-Prof.in Mag.a Ulrike Alker, MA

Publikationen


Stelle für Gleichbehandlungsfragen

Chancengleichheit und Diskriminierungsfreiheit sind an der FH Campus Wien zentrale Werte. Um diese zu fördern, wurde die Stelle für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet.
Sie ist Anlaufstelle bei Diskriminierungsproblemen an der FH Campus Wien z. B. in Bezug auf Geschlecht, Behinderung, Alter, ethnische Zugehörigkeit, Religion/Weltanschauung, sexuelle Orientierung.

Die Stelle für Gleichbehandlungsfragen bietet juristische Auskunft und Beratung zur

  • Gleichbehandlung von BewerberInnen vor Studienbeginn (z. B. Aufnahmeverfahren)
  • Gleichbehandlung von Studierenden
  • Gleichbehandlung bei Personalfragen.

Sie wurde eingerichtet, um die Chancengleichheit aller mit der FH Campus Wien assoziierten Menschen voranzutreiben und Diskriminierungen entgegenzuwirken.

Ansprechperson

© Privat

Mag.a Lilian Levai

T: +43 676 840 348 240
gleichbehandlung@fh-campuswien.ac.at

Frau Mag.a Levai ist telefonisch
mittwochs, von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

(Ausnahme Urlaubs- und Feiertage) erreichbar.

Sie kann auch per E-Mail kontaktiert werden. Treffen zur persönlichen Beratung vereinbaren Sie direkt mit Frau Levai.

Frau Mag.a Levai ist in ihrer Funktion unabhängig und weisungsfrei. Anliegen werden vertraulich behandelt.

Frau Mag.a Lilian Levai ist juristische Beraterin im Bereich Antidiskriminierung. Seit Mai 2013 ist sie in der Beratungsstelle für von Rassismus betroffene Personen beim Verein ZARA tätig, wo sie u.a. für die Rechtsberatung und die Unterstützung bei der Rechtsdurchsetzung zuständig ist. Außerdem hält sie Workshops mit den Schwerpunktthemen Sensibilisierung, Zivilcourage und Antidiskriminierungsrecht.