Personendetails

Susanne Mulzheim, MSc

Ergotherapeutin, Lehre und Forschung
Teamleiterin Gesundheitsmanagement Campus Vital

susanne.mulzheim@fh-campuswien.ac.at
+43 1 606 68 77-4319
+43 1 606 68 77-4309

Raum: D.1.22
Favoritenstraße 226
1100 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2022/23

Gesundheitswissenschaften

Elemente der Handlungsperformanz: Person, Handlung…
Ergotherapie more

Elemente der Handlungsperformanz: Person, Handlung, Umwelt ILV

Vortragende: Mag.a Bettina Bachschwöll, Mag.rer.nat. Claudia Benedikt, Birgit Elsayed-Glaser, Theresa Maria Lüftenegger, BSc BSc MSc, Susanne Mulzheim, MSc, Barbara Plass-Willensdorfer, Mag. Clemens Schmoll, Bakk., Mag.a Johanna Stadler-Grillmaier

4 SWS   4.5 ECTS

Lehrinhalte

Ergotherapierelevante Inhalte aus der (positiven) Psychologie hinsichtlich psychosozialer und persönlichkeitsbezogener Faktoren sowie dem Verständnis von psychischem Wohlbefinden und Lebensqualität.
Ergotherapierelevante Inhalte aus der Soziologie hinsichtlich sozialer Gruppen, Gesellschaft und Kultur sowie soziales Handeln und Handlungstheorien.
Person: kognitive, physische und affektive Performanzkomponenten mit Schwerpunkt auf psychosoziale und persönlichkeitsbezogene Faktoren: Kommunikation, Kooperation, Emotion, Affekte, Frustrationstoleranz, Kritikfähigkeit, Motivation, Volition, Werte, Selbstwirksamkeit, Selbstvertrauen, Spiritualität, Identität, Engagement
Umweltfaktoren: Lebenslagen, soziale Rolle und soziale Position, soziale Gruppe, gesellschaftliche Normen und Abweichungen, Geschlechterstatus, Macht und Autorität, Werte und Kultur auf Ebene von Individuum, Familie, Community sowie geografischer Region und deren Einfluss auf Handlung, Diversität, physische, natürliche und technologische Umwelt (z.B. Wohnraumadaptierung, Person-Environment-Fit)
Handlung: Taxonomien und unterschiedlich komplexe Handlungen/Aktivitäten/Betätigungen; Routinen, (in unterschiedlichen Kulturen), Handlungstheorien, Verhalten – Handeln – soziales Handeln, Handlungstypen; Selbständigkeit und Autonomie
Dimensionen des Tuns: doing, being, becoming, belonging (Wilcock)
Beitrag von Betätigung zu Gesundheit und Wohlbefinden:
- Bio-psycho-sozialer Gesundheitsbegriff
- Gesundheitsmodelle
- Positive Psychologie, Flow, Resilienz, Wellbeing
- Activity patterns: Engagement, Meaning, Balance, Control/Choice, Routine
- Individuelle Bedeutung in allen Lebensbereichen inkl. Familie und Sexualität
- ICF
Wissen über den Zusammenhang von Klimaveränderungen und gesundheitlichen Aspekten
Bedeutung der Lebensbereiche für das Individuum; Diskussion der Kategorisierung der Lebensbereiche
Vertiefung in ein ausgewähltes ergotherapeutisches Betätigungsmodell
Auseinandersetzung mit kreativen Medien
Dynamische Systemtheorien

Prüfungsmodus

Immanente Leistungsüberprüfung
Portfolioarbeit, Ausarbeitungen, Referate

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeit, Diskussion, Vortrag mit aktivierenden Methoden, Falllösungen, Selbsterfahrung mit kreativen Medien

Sprache

Deutsch

Praxislernphase 2. Semester PL
Ergotherapie more

Praxislernphase 2. Semester PL

0 SWS   6 ECTS

Lehrinhalte

Heranführen an die ergotherapeutische Arbeit unter Anleitung und Supervision mit besonderer Berücksichtigung folgender Schwerpunkte:
Arbeit mit Klient*innen: Planung, Durchführung und Reflexion des ergotherapeutischen Prozesses
Arbeit im intra- und interprofessionellen Team
Arbeitsorganisation
Gestaltung professioneller Beziehungen zu Klient*innen und Kolleg*innen
Dokumentation
Angewandte evidenzbasierte Praxis und professionelles Reasoning

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

angeleitete Praxislernphase

Sprache

Deutsch

Ergotherapie mit Menschen mit nicht übertragbaren …
Ergotherapie more

Ergotherapie mit Menschen mit nicht übertragbaren chronischen Erkrankungen ILV

Vortragende: Gunde Dunkl, Andrea M. Handschuh, MSc., Maria Kert, Susanne Mulzheim, MSc, Andrea Stöckl

2 SWS   3 ECTS

Lehrinhalte

Instrumente zur Erhebung von Lebensqualität /Lebensstil
Beratungskonzepte und Programme zum Management von Schmerz, Fatigue
Umgang mit Suizidalität
Stellenwert von Sexualität und Spiritualität für die Lebensqualität
Ergotherapie in der Palliativversorgung (inkl. Auseinandersetzung mit Sterben und Tod)
Beratung hinsichtlich Erreichung eines gesunden Lebensstils, Gesundheitscoaching auf Basis des Motivational Interviewing

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Schwerpunktthementage, Wissensvermittlung, praktisches Üben, Diskussion, Reflexion

Sprache

Deutsch

Community Innovation LAB: Schwerpunkt gesundes Alt…
Ergotherapie more

Community Innovation LAB: Schwerpunkt gesundes Altern ILV

2.5 SWS   4 ECTS

Lehrinhalte

Schwerpunkt Gesundes Altern und gesundheitliche Chancengleichheit: Transition, soziale Isolation, Lifestyle Redesign, Altersarmut, psychische Gesundheit
Community Development Framework
Standards der Gesundheitsförderung
Inklusion und Lebensqualität
Nationale und regionale Rahmenbedingungen für Projektumsetzungen, Finanzierungsmöglichkeiten
Projektmanagement
Präsentationstechnik

Prüfungsmodus

Endprüfung
Mündliche Präsentation der Projekte mit innovativen Methoden
Kritische Selbstreflexion und –bewertung hinsichtlich Kommunikations- und Kollaborationsfähigkeiten, Motivation, Innovation, Agilität und Ambiguitätstoleranz
Qualität des Projekts und des professionellen Reasonings

Lehr- und Lernmethode

Vortrag und Diskussion zu Grundlagen der Community-Arbeit und der Gesundheitsförderung sowie zum Projektmanagement
Ideenworkshop zur Projektentwicklung
Kontakt zu Community und Stakeholder
Tutorien zur Projektentwicklung mit Peer-Feedback
Praktische Übungen zur Präsentationstechnik
Abschließende Reflexion
Die praktische Umsetzung der geplanten Projekte ist im Rahmen einer nachfolgenden Praxislernphase oder eines Wahlmodules möglich.

Sprache

Deutsch

Gesunde Arbeitswelten ILV
Ergotherapie more

Gesunde Arbeitswelten ILV

Vortragende: Mag. Elisabeth Gimm, Mag. Michael Hamberger, M.A., Sandra Mocker, Susanne Mulzheim, MSc

4 SWS   4 ECTS

Lehrinhalte

ASchG, Bildschirmarbeitsverordnung, DSGV, arbeitswissenschaftliche und arbeitspsychologische Grundlagen mit Schwerpunkt Digitalisierung und ältere Arbeitnehmer*innen
Organisationale Rahmenbedingungen: Steuerformen in Organisationen, Unternehmenskultur, Wirtschaftlichkeit, Auftrag
Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
Umweltgestaltung
Assessments und Messverfahren
Körperwahrnehmung, Biomechanik, Spiraldynamik, Analyse der Arbeitshaltung, Entlastungsübungen
Psychische Belastungen, Stressmanagement, Pausenmanagement
Beratung und Coaching
Modelle zur Verhaltensänderung

Prüfungsmodus

Endprüfung
Präsentation von Fallbearbeitungen, schriftliche Körperhaltungsanalysen, Reflexionsbericht zu Assessments und Beratungssituationen, praktische Beratung im Feld und Illustration des durchgeführten Prozesses in einem schriftlichen oder mündlichen Bericht.

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung mit aktivierenden Methoden und Diskussion
Case-based learning von Grundlagenwissen mit Präsentation und Feedback,
Praktische Übungen: Video- und Fotoanalysen, Erprobung von Sitz- und Steharbeitsplätzen, Übungsanleitungen nach Spiraldynamik, Stressmanagement
Selbsterfahrung: Körperwahrnehmungsübungen und Analyse der eigenen Körperhaltung, Möglichkeiten der Schmerzreduktion
Fallbearbeitungen im interprofessionellen Teamteaching mit Arbeitspsychologie
Aufbauendes Training der Beratungskompetenz in 5 Stufen

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Susanne Mulzheim finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengang

Bachelor

Ergotherapie

Vollzeit