Personendetails

Silke Jäger, MSc

Biomedizinische Analytikerin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4130
F: +43 1 606 68 77-4109

Raum: C.1.28
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2017/18

Gesundheit

> Case Studies 1 UE
Biomedizinische Analytikmore

Case Studies 1 UE

Vortragende: Sabine Enzinger, MBA, Silke Jäger, MSc, Gerfried Mitterer, MSc, FH-Prof.in Mag.a Christine Schnabl, MSc, Helena Seper, MSc, Margarete Tschandl, Bakk. phil. MA, Michaela Zahradnik, MSc

0.5 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Erklärungen und Verknüpfen von organspezifischen Funktionen und Ableiten der damit verbundenen laboranalytischen Parameter anhand von Fallbeispielen. Die Studierenden erarbeiten selbstdefinierte und mit dem/der TutorIn verglichene Lernziele und präsentieren die Ergebnisse. Exemplarische Fallgeschichten zu: Herz-Kreislaufsystem, Gastrointestinales System, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.

Prüfungsmodus

Aktive Teilnahme, Ergebnispräsentation

Lehr- und Lernmethode

Methode des Problem based learning (Pbl) mit Siebensprung

Sprache

Deutsch

> Case Studies 2 SE
Biomedizinische Analytikmore

Case Studies 2 SE

Vortragende: Susanne Bauer-Mitlinger, Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA, Silke Jäger, MSc, Gerfried Mitterer, MSc, Margarete Tschandl, Bakk. phil. MA, Michaela Zahradnik, MSc

0.5 SWS
0.5 ECTS

Lehrinhalte

Anhand ausgewählter Fälle werden folgende Themenkreise bearbeitet:
Verknüpftes Ergründen von organspezifischen Funktionen und Ableiten der damit verbundenen laboranalytischen Parameter anhand von Fallbeispielen.
Herz-Kreislaufsystem, Gastrointestinales System, im speziellen Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Physiologische und pathophysiologische Zusammenhänge der Entstehung von Harn und anderen Körperflüssigkeiten und deren Laboranalytik (beispielhaft: Blut, Harn, Liquor, Sperma, Schweiß, Gelenksflüssigkeiten, Punktionsflüssigkeiten, Stuhl). Ausgewählte Fälle des Herz-Kreislauf-Systems (Arteriosklerose, thromboembolische Erkrankungen und hämorrhagische Diathesen, Atmung etc.) und der neurovegetativen Regulationen (Verdauungstrakt etc.), Entzündung, Formen der Entzündung, viral und bakterielle Entzündung, Beispiele aus der Tumorlehre. Erklären und Präsentieren von speziellen Körpersystemen mit deren Pathologien exemplarisch, Vernetzen mit dazugehörigen Laborparametern.

Prüfungsmodus

Gruppenpräsentation - verpflichtende Teilnahme an der Lehrveranstaltung

Lehr- und Lernmethode

Problem based learning

> Histologische Labordiagnostik 2 ILV
Biomedizinische Analytikmore

Histologische Labordiagnostik 2 ILV

Vortragende: Karin Gstinig, Silke Jäger, MSc, Michaela Macho, Helga Schachner

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Mikrotomie
Spezielle Färbetechniken
- Spezialfärbungen
- Imprägnationen
- Histochemie
- Immunhistochemie
- In situ Hybridisierung
Gefrierschneidetechnik
Mikroskopische Beurteilung der Schnittpräparate zur Qualitätskontrolle und Organdiagnose
Dokumentation und Interpretation der Ergebnisse
Qualitätssicherung
Präparationstechnik für die Elektronenmikroskopie

Prüfungsmodus

ILV mit immanentem Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Strukturierter, medienunterstützter Vortrag
Selbststudium
Demonstrationen
Praktische Übungen
Mikroskopische Beurteilung von histologischen Schnittpräparaten
E-Learning

Sprache

Deutsch