Personendetails

Doris Augesky-Stocker, MEd

Physiotherapeutin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4710
F: +43 1 606 68 77-4709

Raum: D.2.10
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2018/19

Gesundheitswissenschaften

> Bachelorarbeitsseminar 1 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 1 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Formulierung einer Forschungsfrage sowie Erstellung eines umfassenden Konzeptes zur Bachelorarbeit unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Präsentation.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 1 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 1 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Formulierung einer Forschungsfrage sowie Erstellung eines umfassenden Konzeptes zur Bachelorarbeit unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Präsentation.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 1 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 1 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Formulierung einer Forschungsfrage sowie Erstellung eines umfassenden Konzeptes zur Bachelorarbeit unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Präsentation.

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 2 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 2 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Erstellung der Bachelorarbeit 2 auf Basis des Konzeptes der Bachelorarbeit 1 unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Die Inhalte des Konzeptes der Bachelorarbeit 1 und die im Rahmen des BAS 2 erarbeiteten Inhalte werden zu einer Bachelorarbeit zusammengeführt, die den Ansprüchen an eine wissenschaftliche Arbeit gerecht wird.

Prüfungsmodus

LV-Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 2 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 2 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Erstellung der Bachelorarbeit 2 auf Basis des Konzeptes der Bachelorarbeit 1 unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Die Inhalte des Konzeptes der Bachelorarbeit 1 und die im Rahmen des BAS 2 erarbeiteten Inhalte werden zu einer Bachelorarbeit zusammengeführt, die den Ansprüchen an eine wissenschaftliche Arbeit gerecht wird.

Prüfungsmodus

LV-Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Bachelorarbeitsseminar 2 SE
Physiotherapiemore

Bachelorarbeitsseminar 2 SE

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Andrea Buresch-Kirner, MSc, Gerhard Eder, MSc MSc, Angelika Eder, MSc, Andrea Greisberger, MSc, Mag.a Silke Gruber, MMSPhty, Dipl.Med.Päd.in Franziska Höhne, Georg Kainzbauer, MAS, Mag.a Meike Klinger, Bakk., Manuela Kundegrabe

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

Erstellung der Bachelorarbeit 2 auf Basis des Konzeptes der Bachelorarbeit 1 unter Berücksichtigung formaler Vorgaben. Die Inhalte des Konzeptes der Bachelorarbeit 1 und die im Rahmen des BAS 2 erarbeiteten Inhalte werden zu einer Bachelorarbeit zusammengeführt, die den Ansprüchen an eine wissenschaftliche Arbeit gerecht wird.

Prüfungsmodus

LV-Immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

> Grundlagen der Mobilisation ILV
Physiotherapiemore

Grundlagen der Mobilisation ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Susanne Burian, Susanne Ebner, Hanna Minihofer, Daniela Obermayer

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Arbeitspositionen und Arbeitshaltungen der TherapeutInnen in verschiedenen Ausgangsstellungen; Grundlegende Grifftechniken und Handhaltungen für passives, assistives und ressistives Bewegen als Basis für Untersuchung und Behandlung; Hebetraining; Lagerungen; Lagewechsel/Transfer; Gehhilfen; Einsatz des Rollstuhls als Transportmittel; Prophylaxen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Grundlagen der Mobilisation ILV
Physiotherapiemore

Grundlagen der Mobilisation ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Susanne Burian, Susanne Ebner, Hanna Minihofer, Daniela Obermayer

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Arbeitspositionen und Arbeitshaltungen der TherapeutInnen in verschiedenen Ausgangsstellungen; Grundlegende Grifftechniken und Handhaltungen für passives, assistives und ressistives Bewegen als Basis für Untersuchung und Behandlung; Hebetraining; Lagerungen; Lagewechsel/Transfer; Gehhilfen; Einsatz des Rollstuhls als Transportmittel; Prophylaxen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Grundlagen der Mobilisation ILV
Physiotherapiemore

Grundlagen der Mobilisation ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Susanne Burian, Susanne Ebner, Hanna Minihofer, Daniela Obermayer

3 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Arbeitspositionen und Arbeitshaltungen der TherapeutInnen in verschiedenen Ausgangsstellungen; Grundlegende Grifftechniken und Handhaltungen für passives, assistives und ressistives Bewegen als Basis für Untersuchung und Behandlung; Hebetraining; Lagerungen; Lagewechsel/Transfer; Gehhilfen; Einsatz des Rollstuhls als Transportmittel; Prophylaxen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Innere Medizin: Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Innere Medizin: Physiotherapie ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Daniela Obermayer

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Besonderheiten in der Anwendung des Physiotherapeutischen Prozesses bei ausgewählten Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, bei ausgewählten pneumologischen, gastroenterologischen, angiologischen, endokrinen und hämatologischen Problemstellungen.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Innere Medizin: Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Innere Medizin: Physiotherapie ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Daniela Obermayer

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Besonderheiten in der Anwendung des Physiotherapeutischen Prozesses bei ausgewählten Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, bei ausgewählten pneumologischen, gastroenterologischen, angiologischen, endokrinen und hämatologischen Problemstellungen.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Innere Medizin: Physiotherapie ILV
Physiotherapiemore

Innere Medizin: Physiotherapie ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Susanne Ebner, Gerhard Eder, MSc MSc, Daniela Obermayer

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Besonderheiten in der Anwendung des Physiotherapeutischen Prozesses bei ausgewählten Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, bei ausgewählten pneumologischen, gastroenterologischen, angiologischen, endokrinen und hämatologischen Problemstellungen.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung

Sprache

Deutsch

> Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik ILV
Physiotherapiemore

Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Mag. Dr. Markus Latzke, Dr. Clemens Ley, MA, Mag. Gerald Röhrling

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Bereich: Wissenschaftliches Arbeiten
Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Unwissenschaftliche Darstellungen, Unterschied zwischen wissenschaftlicher Hypothese und Alltagshypothese, Evidence Based Medicine, Leitlinien, Ziele der Wissenschaft in der Physiotherapie, Phasen des Forschungsprozesses, Unterschied und Grundlagen von qualitativer und quantitativer Forschung, Effektivitätsstudien (Stichprobe, Untersuchungsdesign, Generalisierbarkeit, Methoden, Relevanz) Gütekriterien, Von der Fragestellung zur Untersuchung (Themensuche, Bewertung der Ideen, Untersuchungsplanung, Literaturrecherche, Durchführung, Auswertung der Daten, Anfertigen des Berichts), Versuchsleitereffekte und möglicher Umgang damit, wissenschaftliches Zitieren.

Bereich: Statistik
Wichtige Begriffe und Grundlagen der Statistik: Kenngrößen der Deskriptivstatistik, Inferenzstatistik, Prüfung empirisch wissenschaftlicher Fragestellungen, Verfahren zur Überprüfung von Unterschiedshypothesen, Verfahren zur Überprüfung von Zusammenhangshypothesen

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter
(schriftliche Teilprüfungen, Mitarbeit)

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Kleingruppenarbeiten (Übungen am PC)

Sprache

Deutsch

> Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik ILV
Physiotherapiemore

Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Mag. Dr. Markus Latzke, Dr. Clemens Ley, MA, Mag. Gerald Röhrling

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Bereich: Wissenschaftliches Arbeiten
Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Unwissenschaftliche Darstellungen, Unterschied zwischen wissenschaftlicher Hypothese und Alltagshypothese, Evidence Based Medicine, Leitlinien, Ziele der Wissenschaft in der Physiotherapie, Phasen des Forschungsprozesses, Unterschied und Grundlagen von qualitativer und quantitativer Forschung, Effektivitätsstudien (Stichprobe, Untersuchungsdesign, Generalisierbarkeit, Methoden, Relevanz) Gütekriterien, Von der Fragestellung zur Untersuchung (Themensuche, Bewertung der Ideen, Untersuchungsplanung, Literaturrecherche, Durchführung, Auswertung der Daten, Anfertigen des Berichts), Versuchsleitereffekte und möglicher Umgang damit, wissenschaftliches Zitieren.

Bereich: Statistik
Wichtige Begriffe und Grundlagen der Statistik: Kenngrößen der Deskriptivstatistik, Inferenzstatistik, Prüfung empirisch wissenschaftlicher Fragestellungen, Verfahren zur Überprüfung von Unterschiedshypothesen, Verfahren zur Überprüfung von Zusammenhangshypothesen

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter
(schriftliche Teilprüfungen, Mitarbeit)

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Kleingruppenarbeiten (Übungen am PC)

Sprache

Deutsch

> Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik ILV
Physiotherapiemore

Wissenschaftliches Arbeiten und Statistik ILV

Vortragende: Doris Augesky-Stocker, MEd, Mag. Dr. Markus Latzke, Dr. Clemens Ley, MA, Mag. Gerald Röhrling

2 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Bereich: Wissenschaftliches Arbeiten
Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens. Unwissenschaftliche Darstellungen, Unterschied zwischen wissenschaftlicher Hypothese und Alltagshypothese, Evidence Based Medicine, Leitlinien, Ziele der Wissenschaft in der Physiotherapie, Phasen des Forschungsprozesses, Unterschied und Grundlagen von qualitativer und quantitativer Forschung, Effektivitätsstudien (Stichprobe, Untersuchungsdesign, Generalisierbarkeit, Methoden, Relevanz) Gütekriterien, Von der Fragestellung zur Untersuchung (Themensuche, Bewertung der Ideen, Untersuchungsplanung, Literaturrecherche, Durchführung, Auswertung der Daten, Anfertigen des Berichts), Versuchsleitereffekte und möglicher Umgang damit, wissenschaftliches Zitieren.

Bereich: Statistik
Wichtige Begriffe und Grundlagen der Statistik: Kenngrößen der Deskriptivstatistik, Inferenzstatistik, Prüfung empirisch wissenschaftlicher Fragestellungen, Verfahren zur Überprüfung von Unterschiedshypothesen, Verfahren zur Überprüfung von Zusammenhangshypothesen

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter
(schriftliche Teilprüfungen, Mitarbeit)

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Kleingruppenarbeiten (Übungen am PC)

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Doris Augesky-Stocker finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more