Personendetails

Mag. Andreas Celec

Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-3815
F: +43 1 606 68 77-3809

Raum: O1.201
Mauerbachstraße 43
1140 Wien


Lehrveranstaltungen 2018/19

Verwaltung, Wirtschaft, Sicherheit, Politik

> Grundlagen der Öffentlichen Betriebswirtschaftsleh...
Public Managementmore

Grundlagen der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre UE

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Dr. LLM. Philipp Lust

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefung der Lehrinhalte der VO durch Anwendungsbeispiele

Prüfungsmodus

Sprache

Deutsch

> Grundlagen der Öffentlichen Betriebswirtschaftsleh...
Public Managementmore

Grundlagen der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre VO

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Dr. LLM. Philipp Lust

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

- Einführung in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre
- Organisationstheoretische Grundlagen
- Veränderte Rahmenbedingungen für öffentliches Verwaltungshandeln
- Theoretische Grundlagen und Konzepte: New Public Management, Public Governance, Public Value
- Betriebswirtschaftliche Instrumente der Steuerung öffentlicher Einheiten, insbesondere: Strategisches und operatives Controlling, Steuerung ausgegliederter Einheiten, Benchmarking (Public Value Scorecard)

Prüfungsmodus

Sprache

Deutsch

> Grundlagen in Rechnungswesen, Buchhaltung und Budg...
Public Managementmore

Grundlagen in Rechnungswesen, Buchhaltung und Budgetierung SE

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Dr. LLM. Philipp Lust

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefung der Lehrinhalte der VO durch Anwendungsbeispiele

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungschrarakter

Sprache

Deutsch

> Grundlagen in Rechnungswesen, Buchhaltung und Budg...
Public Managementmore

Grundlagen in Rechnungswesen, Buchhaltung und Budgetierung VO

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Dr. LLM. Philipp Lust

1 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

- Funktionsweise der doppelten Buchführung
- Rechtsgrundlagen und Grundsätze für Rechnungswesen und Budgetierung (UGB, BHG, IPSAS)
- Verständnis und Interpretation der drei Haushalte (Vermögens-, Ergebnis- und Finanzierungshaushalt) sowie der privatwirtschaftlichen Gegenstücke (Bilanz, GuV und Geldflussrechnung)
- Laufende Verbuchung typischer Geschäftsfälle
- Darstellung des Budgeterstellungsprozesses
- Unterschied zwischen Doppik und Kameralistik
- Gemeinwohlbilanzen als Public-Value-orientierte Rechnungswesenkonzeption

Prüfungsmodus

Endprüfung

Sprache

Deutsch

> Übung zur Bachelorarbeit 1 UE
Public Managementmore

Übung zur Bachelorarbeit 1 UE

Vortragende: Mag. Andreas Celec, Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Dr. Alfred Hödl, Mag. Günter Horniak, Dr.in Stefanie Mayer, Karoline Ringhofer, Bakk. MA, DI Michal Sedlacko, PhD MSc

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

- Bedarf-orientierte Begleitung der praktischen Anwendung der Kompetenzen erworben in Modulen 23 und 24 im Rahmen eines ersten vollständigen und eigenständigen Forschungsprojekts
- Übersetzung eines praktischen Lösungsproblems in eine wissenschaftliche Fragestellung und ein vollständiges Forschungsprojekt, die wissenschaftliche Gütekriterien erfüllen und zugleich realistisch zu bewältigen sind
- Arbeiten mit der Theorie: Theorie als Praxis-Referent, Baustein, Brille, Werkzeug und Erkenntnis
- Wissenschaftliches Schreiben – grobe und feine Struktur, Schreibstile und deren Zwecke, Publiken, Zitation
- Zugang, Positionalität und Auswirkungen einer tiefen Einbettung in das Untersuchungsfeld auf eigene Forschung
- Wahl und Mitgestaltung zusätzlicher Schwerpunkte nach Bedürfnissen der Studierenden (im Sinne eines „ko-produktiven Zugangs“ zum Lernen)

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter (Bachelorarbeit-Teilleistungen)

Sprache

Deutsch

> Übung zur Bachelorarbeit 2 UE
Public Managementmore

Übung zur Bachelorarbeit 2 UE

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Ulrike Alker, MA, Mag. Andreas Celec, Mag.a Dr.in Julia Dahlvik, MA, Mag.a Natalia Hartmann, Mag. Dr. Alfred Hödl, Mag. Günter Horniak, Dr.in Stefanie Mayer, Karoline Ringhofer, Bakk. MA, DI Michal Sedlacko, PhD MSc

1 SWS
6 ECTS

Lehrinhalte

- Bedarf-orientierte Begleitung der praktischen Anwendung der Kompetenzen erworben in Modulen 23 und 24 im Rahmen eines fortgeschrittenen eigenständigen Forschungsprojekts
- Reflexion der Bachelorarbeit 1 und Implementierung der gewonnen neuen Erkenntnisse
- Grundlegende Reflexion auf die Dissemination und Wirkungen eigener Forschung in Bezug zu z.B. Theorien des Wissenstransfers, organisationstheoretische Wirkungsanalyse, evidenzbasierte Entscheidungsfindung
- Wahl und Mitgestaltung zusätzlicher Schwerpunkte nach Bedürfnissen der Studierenden (im Sinne eines „ko-produktiven Zugangs“ zum Lernen)

Prüfungsmodus

Immanenter Prüfungscharakter (Bachelorarbeit-Teilleistungen)

Sprache

Deutsch