You must either specify a string src or a File object.

Bei den Campus Lectures ist Wirtschaft aus ganz verschiedenen Per-spektiven Thema. Die Studiengänge Soziale Arbeit und Tax Management laden ein zu:

Wirtschaft anders denken! In Erinnerung an Eva Klawatsch-Treitl – Netzwerkerin und Brückenbauerin

12. Dezember 2017, 16.00–20.00 Uhr, Festsaal B.E.02 und B.E.03, FH Campus Wien

Feministische Care-Ökonomie und Entwicklungspolitik, die Themenschwerpunkte von Eva Kla-watsch-Treitl stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Gezeigt wird ihr Engagement und ihre Expertise – sowohl an der FH als auch in der entwicklungspolitischen Szene, im Netzwerk WIDE und Verein JOAN ROBINSON. Wie Voneinander Lernen funktionieren kann, zeigt das APPEAR Projekt mit der Universidad Luterana Salvadoreña, das vorgestellt wird. Der Verein JOAN ROBINSON präsentiert an diesem Abend das Handbuch „Wirtschaft anders denken. Feminis-tische Care-Ökonomie“, wichtige Anliegen von Eva Klawatsch-Treitl.

Werkvertrag und (Inbound-)Entsendungen – Zunehmendes Besteuerungsrisiko bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten

12. Dezember 2017, 18.00–20.00 Uhr, Festsaal B.E.01, FH Campus Wien

Beim Bilanzabend des Studiengangs Tax Management ist Martin Schmidt, Partner bei Grant Thornton Unitreu GmbH, zu Gast an der FH Campus Wien. Die Frage, ob (noch) ein Werkvertrag vorliegt und ein mögliches Umqualifizierungsrisiko besteht, begleitet ExpertInnen seit Jahren im Bereich der Sozialversicherung und der Abgrenzung zwischen selbständiger und nicht selbständiger Tätigkeit. Die jüngsten Entwicklungen beim Lohn- und Sozialdumping, BEPS (Base erosion and profit shifting) sowie im erweiterten Prüfungsumfang der Behörden rücken den Werkvertrag auch im internationalen Kontext noch stärker in den Fokus. Die Abgrenzung ist für die Frage „Entsendung vs. Überlassung“ im Inbound-Fall sowohl im Konzern als auch im Geschäftsverkehr mit Dritten höchstrelevant.

Campus Lectures

Die Campus Lectures, die allen Interessierten offenstehen, sind eine Vortragsreihe des Campusnetzwerks der FH Campus Wien in Kooperation mit den Studiengängen Tax Management und Soziale Arbeit.
> www.campusnetzwerk.at
> www.fh-campuswien.ac.at/soz_b
> www.fh-campuswien.ac.at/tax_b

m_tax01

Tax Management

Masterstudium, berufsbegleitend

Überblick

Tax Management baut auf dem gleichnamigen Bachelorstudium auf und vertieft Ihr Wissen über nationales, europäisches und internationales Steuerrecht. Zusätzlich lernen Sie betriebswirtschaftliche Konzepte zu entwickeln und erwerben einen detaillierten Gesamtüberblick über das österreichische und internationale Rechnungswesen sowie die Investitions- und Finanzierungsrechnung. Mit gestärkter Beratungskompetenz und fachlich auf dem letzten Stand sind Sie optimal auf leitende Aufgaben in der Finanzverwaltung, in internationalen Konzernen und nationalen Unternehmen oder auf die Wirtschaftsberatung vorbereitet.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns!

Susanne Kunst
Mag.a Sandra Schmalz, BSc
Nadja Frömel, BA
Favoritenstraße 226, A.1.12
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-3700
F: +43 1 606 68 77-3709
taxmanagement.master@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters
Di bis Do, 8.30–12.00 Uhr
Fr, 8.30–15.00 Uhr


Frau Herr

Ihre E-Mail wurde versendet

Am Laufenden bleiben

Am Laufenden bleiben!

Studiendauer
4 Semester
Abschluss
Master of Arts in Business (MA)
40Studienplätze
120ECTS
Organisationsform
berufsbegleitend

Bewerbungsfrist für Studienjahr 2018/19

1. April bis 20. Juni 2018

Studienbeitrag / Semester

€ 363,36*

+ ÖH Beitrag + Kostenbeitrag** 

 

* Studienbeitrag für Studierende aus Drittstaaten € 727 pro Semester


** für zusätzliche Aufwendungen rund ums Studium 
(derzeit bis zu € 83, je nach Studiengang bzw. Jahrgang)

Was Sie mitbringen

Mit Steuerrecht und Betriebswirtschaft sind Sie vertraut. Möglicherweise arbeiten Sie bereits in der Finanzverwaltung oder in einem Unternehmen und haben Berufserfahrung im steuerrechtlich-betriebswirtschaftlichen Bereich gesammelt. Sie möchten sich fachlich und persönlich weiterentwickeln, Ihr Wissen über Steuermaterien und österreichisches und internationales  Rechnungswesen vertiefen und Ihre Beratungskompetenz stärken. Für Leitungsaufgaben sind Sie offen. Sie setzen sich mit aktuellen Anforderungen aktiv auseinander und denken vernetzt. Sie möchten globale Entwicklungen und Zusammenhänge im Finanzsektor besser verstehen und analysieren können.

Vivian Raban, Studentin Tax Management

„Das Coolste an meinem Studium ist sicher, dass die Lehrbeauftragten direkt aus der Praxis sind. Der Großteil davon ist aus der Finanzverwaltung aber es sind auch LektorInnen dabei, die von namhaften Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften kommen.“ Vivian Raban studiert Tax Management am FH Campus Wien. Was für sie dabei herausfordernd ist? „Nicht nur die Gesetze zu lesen und zu verstehen, sondern auch die Verknüpfungen innerhalb der ganzen Gesetzeslagen herzustellen, zu verstehen und sinngemäß anzuwenden.“

Was wir Ihnen bieten

In der Lehre pflegen wir eine enge Kooperation mit dem Bundesministerium für Finanzen. Das Studium wurde gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen und der Akademie der Wirtschaftstreuhänder entwickelt - theoretisches Wissen und praktische Erfahrung wirtschaftsberatender Berufe spiegeln sich in den Inhalten wider. Zahlreiche ExpertInnen aus dem Bund, neben vielen anderen aus Kanzleien und Unternehmen lehren im Studiengang. Sie haben Gelegenheit, sich mit Lehrenden und StudienkollegInnen aus der Finanzverwaltung, aus Wirtschaftstreuhandkanzleien und aus Rechnungswesenbteilungen großer, aber auch kleiner und mittlerer Unternehmen fachlich auszutauschen und ein starkes persönliches Netzwerk für Ihre berufliche Zukunft aufzubauen. Praxisnähe ist auch garantiert, wenn wir mit hochkarätigen ExpertInnen einen unserer frei zugänglichen Bilanzabende im Rahmen der Campus Lectures veranstalten.

Was macht das Studium besonders

  • Umfassender Einblick in nationales, europäisches und internationales Steuerrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Berufsbegleitend, interdisziplinär und bedarfsgerecht: Gemeinsam mit Bundesministerium für Finanzen und Akademie der Wirtschaftstreuhänder entwickelt

Das Masterstudium baut auf dem Bachelorstudium Tax Management auf und ist ein weiterer Schritt in der konsequenten Umsetzung eines vollwertigen und international vergleichbaren Studiums für die Finanz- und Steuerwelt. Das berufsbegleitende Masterstudium ist genauso wie das Bachelorstudium im Vergleich zu Universitätsstudien wie Rechtswissenschaften oder Wirtschaft interdisziplinär, bedarfsgerecht und in Regelstudienzeit absolvierbar. Es vertieft Ihr Wissen über nationale und internationale Steuermaterien.


Was Sie im Studium lernen

  • Sie erhalten einen detaillierten Gesamtüberblick über das österreichische und internationale Steuer- und Verfahrensrecht. Sie sind in der Lage, diese Vorschriften sowohl auf komplexe nationale und internationale Sachverhalte anzuwenden, aktuelle und latente Steuern zu berechnen sowie die entsprechenden behördlichen Verfahren zu leiten und abzuwickeln.
  • Im Studium lernen Sie darüber hinaus, betriebswirtschaftliche Konzepte zu entwickeln und vertiefen sich in das österreichische und internationale Rechnungswesen sowie in die Investitions- und Finanzierungsrechnung. Sie perfektionieren Ihre Englischkenntnisse und setzen sich im Zuge der Masterthesis mit aktuellen Forschungsfragen und internationalen Entwicklungen wissenschaftlich auseinander.

Lehrveranstaltungsübersicht

Grundstudium

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Controlling & Unternehmenssteuerung ILV

Controlling & Unternehmenssteuerung ILV

Vortragende: Dr. Georg Zihr

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Einführung in die Kostenrechnung, Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
>Teilkostenrechnung
>Finanzplanung
>Grundlagen der Budgetierung

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
IFRS - International Financial Reporting Standards ILV

IFRS - International Financial Reporting Standards ILV

Vortragende: FH-Prof. Dr. Dieter Christian, Mag. Magdalena Kuntner

2.5 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Gegenstand der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Grundlagenwissen im Bereich der International Financial Reporting Standards (IFRS). Es werden insbesondere die folgenden Themen behandelt:
> Grundlegende Konzepte der IFRS
> Bestandteile des Jahresabschlusses
> Bilanzierung von Vorräten
> Fremdkapitalkosten im Rahmen der Herstellungskosten
> Sachanlagen
> Anlageimmobilien
> Immaterielles Anlagevermögen
> Wertminderungen nach IAS 36
> Leasing aus Sicht des Leasingnehmers
> Rückstellungen

Prüfungsmodus

Anfangstest, LV-abschließende Prüfung und Kurzreferate der Studierenden.

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2.5 4
Integrierte Fallbeispiele nach UGB und Steuerrecht ILV

Integrierte Fallbeispiele nach UGB und Steuerrecht ILV

Vortragende: FH-Prof. Dr. Dieter Christian, Mag. Günther Neugschwandtner

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Darstellung ausgewählter Sachverhalte im Jahresabschluss nach UGB und die gleichzeitige Diskussion ihrer steuerlichen Behandlung
>Erörterung der Bilanzierungsnormen des UGB
>Ausgewählte Fragen des Ertrags- und Umsatzsteuerrechts, der Verkehrssteuern und der sonstigen Abgaben anhand zusammenhängender Beispiele

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Investitions- und Finanzierungsrechnung ILV

Investitions- und Finanzierungsrechnung ILV

Vortragende: Mag. Reinhard Reschny

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>grundlegende Kenntnisse der Investition und Finanzierung
>die Funktionsweise von Modellen und deren Bedeutung in der Finanzwirtschaft zu
>Investitionsentscheidungen auf Basis statischer Modelle
>Investitionsentscheidungen auf Basis dynamischer Modelle
>Detaillierte Behandlung der Kapitalwertmethode (Zusammenhang Totalmodell/Partialmodell)
>Investitionsentscheidungen unter Berücksichtigung von Unsicherheit

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3
Spezialfragen des Einkommensteuerrechts 1 ILV

Spezialfragen des Einkommensteuerrechts 1 ILV

Vortragende: Dr. Andrei Alexandru Bodis, Mag. Andrea Ebner

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

> Spezialfragen der Gewinnermittlung
> Spezialfragen der Veranlagung
> Gewinnermittlung und Veranlagung von Mitunternehmerschaften
> Spezialfragen der Abzugsteuern

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Spezialfragen des Finanz- und Wirtschaftsstrafrechts ILV

Spezialfragen des Finanz- und Wirtschaftsstrafrechts ILV

Vortragende: MMag. Dr. Gerd Konezny, Mag. Michael Radasztics

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefende Behandlung ausgewählter Spezialbereiche unter besonderer Berücksichtigung von Praxisproblemen und einschlägiger Judikatur (BFG, VwGH, VfGH, EGMR):

>gesetzliche Neuerungen und Entwicklungen
>Selbstanzeige (§ 29 FinStrG)
>Delikte (§§ 33 ff FinStrG)
>Verfahrensrechtliche Unterschiede zur BAO (§§ 98 ff FinStrG, Art 6 MRK)
>diverse Spezialprobleme (§§ 1-14 FinStrG, etc)
>Wirtschafts- und Bilanzdelikte
>Der Weg von Finanzstrafdelikten vom Finanzamt über die Staatsanwaltschaft zur Hauptverhandlung bei Gericht

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Spezialfragen des Körperschaftssteuerrechts ILV

Spezialfragen des Körperschaftssteuerrechts ILV

Vortragende: Mag. Michael Schwarzinger

3 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Gruppenbesteuerung
>Beteiligungsertragsbefreiung
>Persönliche Steuerpflicht
>Verdeckte Ausschüttung
>Stiftungsrecht
> Nicht abzugsfähige Aufwendungen
>Aktuelle Entwicklungen

Prüfungsmodus

Mitarbeit, Multiple Choice Tests je Einheit und abschließende Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

3 4
Spezialfragen des Verfahrensrechts ILV

Spezialfragen des Verfahrensrechts ILV

Vortragende: Dr. Christian Lenneis, KR Hannes Mitterer, Mag. Daniel Pfau, Dr. Angela Stöger-Frank

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Vertiefende Behandlung ausgewählter Spezialbereiche unter besonderer Berücksichtigung von Praxisproblemen und einschlägiger Judikatur (BFG, VwGH, VfGH):

>gesetzliche Neuerungen und Entwicklungen
>abgabenrechtliche Haftungen (§§ 9 ff, 80 ff BAO)
>bewegliches System zwischen Finanzverwaltung und Abgabepflichtigen bei der Abgabenerhebung (§§ 114 ff, 118, 119ff, 143 ff, 161 ff, 184 BAO)
>Verjährung (§§ 207 ff BAO)
>Rechtskraftdurchbrechungen (§§ 293 ff BAO)
>diverse Spezialprobleme (Bescheidbegründung, Fristenlauf, Zustellungen, Rechtsmittelverfahren, etc)

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3
Spezialfragen lohnabhängige Abgaben ILV

Spezialfragen lohnabhängige Abgaben ILV

Vortragende: Gerhard Braunsteiner, BA, Mag. Wolfgang Exl

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Arbeitsrecht
>Sozialversicherungsrecht
>Lohnsteuer
>Kommunalsteuer

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Steuerlehre ILV

Steuerlehre ILV

Vortragende: Mag. Günther Neugschwandtner

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Einführung in die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre;
>Grundlagen der Rechtsformwahl;
>Besteuerung von Einzelunternehmen, Personengesellschaften (Einheitliche und gesonderte Gewinnermittlung) und Kapitalgesellschaften;
>Einführung in das Bilanzsteuerrecht.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3

Grundstudium

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Englisch als Fachsprache 1 ILV

Englisch als Fachsprache 1 ILV

Vortragende: Lawrie Moore-Walter, MBA, MA, Mag.a Sylvia Trinkl

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

> Vermittlung englischer Fachterminologie zu
steuerrechtlichen Themen, insbesondere Ertrags- und
Umsatzbesteuerung
> Vermittlung englischer Fachterminologie in
betriebswirtschaftlichem und volkswirtschaftlichem
Kontext
> Englisch für akademische Zwecke (Englische Fachliteratur
als Grundlage für die Masterthesis)

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Englisch

1.5 2
Europäische und nationale Budgetpolitik und Haushaltsrecht VO

Europäische und nationale Budgetpolitik und Haushaltsrecht VO

Vortragende: Mag. Hannah Glatz, Dr. Christina Pfau

3 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Wirtschafts- und Haushaltspolitik im Kontext der Steuerungsmechanismen der Europäischen Union
oUmsetzung der unionsrechtlichen Vorgaben in Österreich (ua Fiskalpakt)
oGezogene Lehren und Konsequenzen aus der Finanz- und Wirtschaftskrise in EU
oStrukturelles Defizit versus Maastricht Defizit

>Das Budgetrecht des Bundes seit 2013
oDer Budgetkreislauf und seine Akteure: neue und alte Stakeholder im Budget mit neuen Rollen und Kompetenzen
oAufbau des Bundesbudgets und sein Vollzug
oDer Bundesfinanzrahmen als mittelfristiges Planungsinstrument
oAnalysen zum Bundesfinanzrahmen und zum Budget
oDie Wirkungsorientierung und seine Bedeutung für die Gesellschaft
oDer Zusammenhang zwischen dem Budget des Bundes, der Länder und der Gemeinden (Finanzausgleich)
oÜbernahme des Budgetrechts des Bundes durch die Länder und Gemeinden
oDas neue Budgetrecht des Bundes im internationalen Vergleich

>Das neue Rechnungswesen
oInternationale Rechnungslegungsstandards und die Umsetzung auf europäischer und nationaler Ebene – Zukunft und Visionen
oErstmalige Darstellung des Vermögens des Bundes und seine Analyse (Bundesrechnungsabschluss)

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Deutsch

3 4
Forschungsmethodik ILV

Forschungsmethodik ILV

Vortragende: Dr. iur. Anton Geist, LL.M., Ing. Mag.(FH) Gottfried Hennig

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Wissenschaftliche Recherche in nationalen und internationalen Datenbanken und Bibliotheken
>Wissenschaftliche Texte und Parameter für deren
Veröffentlichung

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Gemeinnützigkeitsrecht VO

Gemeinnützigkeitsrecht VO

Vortragende: Mag. Karin Bartalos

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Voraussetzungen für die Zuerkennung steuerlicher Begünstigungen gem. den §§ 34 ff. Bundesabgabenordnung
>Tätigkeiten von gemeinnützigen Einrichtungen
>Umsatzsteuerliche Behandlung von gemeinnützigen Einrichtungen
>Ertragsteuerliche Behandlung der Einkünfte gemeinnütziger Einrichtungen
>Voraussetzungen für die Absetzbarkeit von Spenden gem. § 4a Einkommensteuergesetz an gemeinnützige Einrichtungen
>Begriff der staatlichen Beihilfe
>Begünstigungswirkung einer staatlichen Beihilfe
>Wettbewerbsverfälschung durch eine staatliche Beihilfe
>De-minimis-Grenze
>Beihilfenverbot in Steuersachen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Deutsch

1.5 2
Konsolidierung ILV

Konsolidierung ILV

Vortragende: FH-Prof. Dr. Dieter Christian, Mag. Konrad Fuhrmann

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Klassifizierung von Beteiligungen als Anteile an Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen oder gemeinschaftlichen Gestaltungen bzw. als sonstige Beteiligungen.
>Vollkonsolidierung
oKapitalkonsolidierung
oSchuldenkonsolidierung
oAufwands- und Ertragskonsolidierung
oZwischenerfolgseliminierung
>Eigenkapitalmethode

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Risikomanagement / Risikoanalyse ILV

Risikomanagement / Risikoanalyse ILV

Vortragende: Mag.a (FH) Eva M. Schrittwieser

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Grundlagen des RM
>Einführung in den RM-Prozess und Grenzen des RM
>Strategien, Ziele, Rechtsnormen und Richtlinien als Rahmenbedingungen
>Risikoanalyse, Risikobewertung und Risikoaggregation
>Risikosteuerung und Risikobewältigung
>Risikoberichterstattung

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Spezialfragen des Einkommensteuerrechts II SE

Spezialfragen des Einkommensteuerrechts II SE

Vortragende: Dr. Andrei Alexandru Bodis, Mag. Andrea Ebner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Spezialfragen der Gewinnermittlung
>Spezialfragen der Veranlagung
>Gewinnermittlung und Veranlagung von Mitunternehmerschaften
>Spezialfragen der Abzugsteuern

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

1 2
Spezialfragen des Umsatzsteuerrechts ILV

Spezialfragen des Umsatzsteuerrechts ILV

Vortragende: Mag. Mario Mayr, LL.M., Mag. Robert Pernegger

2.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

Behandlung aktueller Teilbereiche des Umsatzsteuerrechts auf Basis der relevanten nationalen und unionsrechtlichen Grundlagen.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2.5 3
Textgestaltung im wissenschaftlichen Kontext SE

Textgestaltung im wissenschaftlichen Kontext SE

Vortragende: Ing. Mag.(FH) Gottfried Hennig, Mag. (FH) Barbara Ofner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Auseinandersetzung mit der juristischen Methodenlehre & Wiederholung des juristischen Zitierens
>Stilkritik anhand von Beispielen aus der Legistik, der Judikatur und der Literatur

Prüfungsmodus

LV-immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

1 2
Unionsrecht SE

Unionsrecht SE

Vortragende: Mag. Daniel Pfau, Dr. Franz Philipp Sutter

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Unionsrechtliche Fragen des Steuerrechts
>Prüfungsschema des EuGH
>Analyse von EuGH Urteilen aus dem Steuerbereich
>Auswirkungen der EuGH Urteile (Generell und Speziell)

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

1 2
Unternehmens- und Gesellschaftsrecht ILV

Unternehmens- und Gesellschaftsrecht ILV

Vortragende: Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Allgemeines Unternehmensrecht
>Allgemeines Gesellschaftsrecht
>Vertiefte Behandlung von Personengesellschaften (UGB) einschließlich Stille Gesellschaft und Kapitalgesellschaften (AktG, GmbHG)
>Finanzverfassung der Kapitalgesellschaft, Kapitalmaßnahmen, Verschmelzung, Umwandlung, Spaltung, Einbringung, Realteilung, Zusammenschluss
>Internationale Aspekte

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2
Unternehmensbewertung ILV

Unternehmensbewertung ILV

Vortragende: FH-Prof. Dr. Dieter Christian, Mag. Vincent Hruska

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Grundlagen zur Unternehmensbewertung
>Theoretischer Hintergrund zu den DCF-Verfahren (Kapitalstrukturtheorie)
>Funktionsweise der DCF-Verfahren unter Berücksichtigung unterschiedlicher Finanzierungsannahmen
>Theoretischer Hintergrund und praktische Anwendung des Capital Asset Pricing Model (CAPM)

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Verfassungsrecht SE

Verfassungsrecht SE

Vortragende: Mag. Daniel Pfau, Dr. Franz Philipp Sutter

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Verfassungsrechtliche Fragen des Steuerrechts
>Analyse von VfGH Erkenntnissen aus dem Steuerbereich
>Auswirkungen der VfGH Erkenntnisse (Generell und Speziell)

Prüfungsmodus

Modulprüfung

Lehr- und Lernmethode

Seminar

Sprache

Deutsch

1 2
Verkehrssteuern, ausgewählte sonstige Abgaben VO

Verkehrssteuern, ausgewählte sonstige Abgaben VO

Vortragende: Mag. Matthias Ofner, Mag. Christian Pirkelbauer

3 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Ausgewählte Tatbestände des Gebührengesetzes
>Grundlagen der Grunderwerbsteuer
>Grundlagen der Stiftungseingangssteuer
>Grundlagen der Normverbrauchsabgabe
>Grundlagen der Versicherungssteuer
>Grundlagen der Energiebesteuerung inkl. der Energieabgabenvergütung
>Grundlagen der Verbrauchsteuern (Mineralölsteuer, Tabaksteuer, Alkoholsteuer, Biersteuer, Schaumweinsteuer)
>einschlägige verfahrensrechtliche Themenstellungen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung

Sprache

Deutsch

3 4

Grundstudium

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Englisch als Fachsprache 2 ILV

Englisch als Fachsprache 2 ILV

Vortragende: Mag.a Sylvia Trinkl, Mag. Ingeborg Voller-Pfeifer

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Vermittlung englischer Fachterminologie und Fachliteratur zur Revision:
>Anforderungen und Stellung interner und externer Prüfeinheiten
>Code of Ethics von Prüfeinheiten
>Zielsetzung und Ablaufprozesse interner und externer Prüfungen
>Interne Kontrollsysteme, Risikomanagementsysteme und Corporate Governance in Unternehmen

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Englisch

2 3
Jahresabschlussanalyse ILV

Jahresabschlussanalyse ILV

Vortragende: Mag. Karl Fux, Mag. Christof Wolf

1.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Erstellung bereinigter Strukturbilanzen als Basis für die Berechnung aussagekräftiger Kennzahlen.
>Ermittlung und Interpretation wichtiger Kennzahlen.

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 2
Mehrwertsteuerrecht der Union ILV

Mehrwertsteuerrecht der Union ILV

Vortragende: Mag. Gottfried Schellmann

2.5 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Mehrwertsteuerrecht der Union
>Aktuelle mehrwertsteuerrechtliche Entwicklungen auf Ebene der Union
>Aktuelle Rechtsprechung des EuGH zum Mehrwertsteuerrecht
>Grundbegriffe des Mehrwertsteuerrechts im Englischen

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch-Englisch

2.5 4
OECD Richtlinien und Musterabkommen (inkl. DBA) SE

OECD Richtlinien und Musterabkommen (inkl. DBA) SE

Vortragende: Hon.-Prof. Dr. Heinz Jirousek, Hon.-Prof. Dr. Helmut Loukota

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

OECD-MA Entwicklungen, Auswirkungen auf DBA-Praxis insbesondere
>OECD-Guidelines
>OECD Developments in the arm’s length principle and method selection (future projects – siehe Literaturempfehlungen)
>Business restructuring
>Definition and scope of permanent establishments
>Profit allocation to permanent establishments (AOA)
>Attribution of capital to permanent establishments (AOA)
>Permanent establishments of service activities

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch-Englisch

1 2
OECD-Verrechnungspreise SE

OECD-Verrechnungspreise SE

Vortragende: Hon.-Prof. Dr. Helmut Loukota, Mag. Roland Macho

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>OECD Transfer Pricing Guidelines
>aktuelle Arbeiten der OECD (BEPS-Projekt) und Maßnahmen im Rahmen des 15 Punkte Action Plans der OECD (zB Transfer Pricing Aspects of Intangibles)

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch-Englisch

1 2
Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Führung ILV

Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Führung ILV

Vortragende: Mag. Lisa Mandl, MAS, Mag. Michael Stadlober, Dr. Friedrich Stanzel

1.5 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Grundlagen der Organisationstheorie, unterschiedliche Organisationstypen und Ansatzpunkt einer Organisationsdiagnose
>Grundlagen, Dynamiken und Logiken der Entwicklung und Veränderung von Organisationen
>Praktische Gestaltung von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen
>Organisationsentwicklung, Personalentwicklung, Strategieentwicklung: Gemeinsamkeiten und Unterschiede
>Rollen, Verantwortungen und Aufgaben von Führungskräften im Unternehmen

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter, Präsentation

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1.5 3
Steuerpolitik im internationalen Kontext ILV

Steuerpolitik im internationalen Kontext ILV

Vortragende: Dr. Martin Vock, LLM

2 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Gestaltung des österreichischen Steuersystems unter Berücksichtigung volkswirtschaftlicher Grundsätze und Zielsetzungen
>Vergleich internationaler Steuersysteme

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

2 3
Themenfindung Masterarbeit - die Forschungsfrage SE

Themenfindung Masterarbeit - die Forschungsfrage SE

Vortragende: Mag. Alexandra Dolezel, Mag. Doris Frey, Mag. Hannah Glatz, Mag. Doris Hack, Dr. Eva-Maria Kerstinger, Mag.iur. Wolfgang Leitgeb, KR Hannes Mitterer, Mag. Eva Posautz, Mag. Bernhard Renner, Mag. Gottfried Schellmann, Mag. Martin Schwaiger, Dr. Martin Vock

1 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Diskussion der Themenvorschläge für Masterarbeiten der Studierenden
>Formulierung einer Forschungsfrage (Operationalisierung, Zielformulierung)
>Analyse forschungsmethodischer Ansätze (-instrumente)

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

1 3
Umgründungssteuerrecht ILV

Umgründungssteuerrecht ILV

Vortragende: Mag. Norbert Haferl, Mag. Josef Christian Kormesser

3 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Vertiefende Behandlung des Umgründungssteuerrechts (Verschmelzung, Umwandlung, Einbringung, Zusammenschluss, Realteilung, Spaltung) mit ausgewählten Schwerpunkten
>Spezialbereiche unter besonderer Berücksichtigung von Praxisproblemen und einschlägiger Judikatur (BFG, VwGH, VfGH)

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

3 4
Österreichisches Außensteuerrecht und Rechtsvergleiche SE

Österreichisches Außensteuerrecht und Rechtsvergleiche SE

Vortragende: Mag. Alexandra Dolezel, Mag. Norbert Roller

2.5 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

>Anforderungen des Gemeinschaftsrechts an die Bestimmungen der unbeschränkten und beschränkten Steuerpflicht (e.g. Exit taxation - § 6 Z 6, § 30 EStG - in the light of European law; Withholding taxes on foreign taxpayers - § 98 EStG and European law)
>Die Rechtsprechung des EuGH auf dem Gebiet des Ertragsteuerrechts hat große Bedeutung. Daraus ergeben sich eine Reihe von Umsetzungserfordernissen für das nationale Recht. Die Auswirkung von (ausgewählten) EuGH-Erkenntnissen auf die österreichische Gesetzeslage wird untersucht (e.g. Treatment of losses considering EU-law)
>Auswirkungen des Gemeinschaftsrechts auf die (nationale) steuerliche Missbrauchsbekämpfung (Abuse of law in the international context)
>Vergleichende Betrachtung verschiedener nationaler Rechtssysteme im Ertragsteuerrecht

Prüfungsmodus

LV-abschließende Prüfung

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

2.5 4

Grundstudium

Lehrveranstaltung SWS ECTS
Masterarbeit MT

Masterarbeit MT

Vortragende: Mag. Alexandra Dolezel, Mag. Doris Frey, Mag. Hannah Glatz, Mag. Doris Hack, Dr. Eva-Maria Kerstinger, Mag.iur. Wolfgang Leitgeb, KR Hannes Mitterer, Mag. Eva Posautz, Mag. Bernhard Renner, Mag. Gottfried Schellmann, Mag. Martin Schwaiger, Dr. Martin Vock

0 SWS
24 ECTS

Lehrinhalte

>Verfassen der Masterarbeit

Prüfungsmodus

Masterarbeit

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

0 24
Seminar zur Masterarbeit SE

Seminar zur Masterarbeit SE

Vortragende: Mag. Alexandra Dolezel, Mag. Doris Frey, Mag. Hannah Glatz, Mag. Doris Hack, Dr. Eva-Maria Kerstinger, Mag.iur. Wolfgang Leitgeb, KR Hannes Mitterer, Mag. Eva Posautz, Mag. Bernhard Renner, Mag. Gottfried Schellmann, Mag. Martin Schwaiger, Dr. Martin Vock

1 SWS
3 ECTS

Lehrinhalte

>Darstellung einzelner Abschnitte bzw. des Arbeitsstandes Masterarbeit
>Datenerhebung und Auswertung
>Beratung bezüglich Weiterarbeit
>Kritische Besprechung und Reflexion eigener und fremder Arbeiten sowie Verteidigen des eigenen Forschungsansatzes
>Wissenschaftstheoretische Zugänge

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

SE

Sprache

Deutsch

1 3
Unternehmenspolitik (Exkursion) EX

Unternehmenspolitik (Exkursion) EX

Vortragende: MMag. Christoph Blaha, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

>Praktische Beispiele o.a. Inhalte bei international tätigen Unternehmen

Prüfungsmodus

Teilnahmebestätigung

Lehr- und Lernmethode

EX

Sprache

Deutsch

1 1
Unternehmenspolitik ILV

Unternehmenspolitik ILV

Vortragende: MMag. Christoph Blaha, MBA, Mag. Bojan Djukic

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

>Unternehmenspolitik unter Berücksichtigung wirtschaftspolitischer und steuerrechtlicher Rahmenbedingungen
>Einfluss des Steuerrechts auf unternehmerische Entscheidungen im Kontext relevanter Standortfaktoren
>Erarbeitung der für unternehmerische Entscheidungen relevanten Parameter, insbesondere bei international tätigen Unternehmen

Prüfungsmodus

LV immanenter Prüfungscharakter

Lehr- und Lernmethode

ILV

Sprache

Deutsch

1 2

Semesterdaten
Wintersemester: 15. September 2017 bis 27. Jänner 2018
Sommersemester: 16. Februar bis 23. Juni 2018

Anzahl der Unterrichtswochen

18 pro Semester

Unterrichtszeiten
alle zwei Wochen, blockweise, Fr und Sa ganztags

Unterrichtssprache
Deutsch

Offene Lehrveranstaltungen

Sie haben auch die Möglichkeit, ausgewählte offene Lehrveranstaltungen anderer Studiengänge bzw. Departments zu besuchen. Details zur Anmeldung finden Sie hier.

Testen Sie Ihr Studium

Sie wollen mehr über die Inhalte von Tax Management erfahren? Dann schnuppern Sie in den Studienalltag des Masterstudiengangs hinein und melden Sie sich für folgende Lehrveranstaltungen an. Anmeldungen unter: taxmanagement.master@fh-campuswien.ac.at

Lehrveranstaltung

Termin 1

Termin 2

Termin 3

Termin 4

Termin 5

Grundlagen der Investitions- und Finanzierungsrechnung15.9.2017
13.15-17.30 Uhr
29.9.2017
8.00-12.15 Uhr
14.10.2017
12.45-17.00 Uhr
IFRS – Internat. Financial Reporting Standards16.9.2017
8.00-12.15 Uhr
30.9.2017
12.45-17.00 Uhr
24.11.2017
13.15-17.30 Uhr
2.12.2017
12.45-17.00 Uhr
Steuerlehre16.9.2017
12.45-17.00 Uhr
28.10.2017
12.45-17.00 Uhr
9.12.2017
8.00-12.15 Uhr
Spezialfragen des Finanz- und Wirtschaftsstrafrechts29.9.2017
13.15-17.30 Uhr
13.10.2017
13.15-17.30 Uhr
Spezialfragen des Körperschaftssteuerrechts30.9.2017
8.00-12.15 Uhr
14.10.2017
8.00-12.15 Uhr
10.11.2017
13.15-17.30 Uhr
25.11.2017
12.45-17.00 Uhr
13.1.2018
12.45-17.00 Uhr
Integrierte Fallbeispiele nach UGB und Steuerrecht11.11.2017
8.00-12.15 Uhr
25.11.2017
8.00-12.15 Uhr
Spezialfragen des Verfahrensrechts28.10.2017
8.00-12.15 Uhr
9.12.2017
12.45-17.00 Uhr
Spezialfragen lohnabhängiger Abgaben2.12.2017
8.00-12.15 Uhr

Karrierechancen

Als AbsolventIn haben Sie hervorragende Karrierechancen im Finanz-, Steuer- und Rechnungswesen sowie in der Wirtschaftsberatung. Das Studium ist ein guter Ausgangspunkt für die Prüfung zum/zur SteuerberaterIn und WirtschaftsprüferIn. Zu Ihren möglichen Tätigkeitsfeldern gehören ExpertInnen- und Führungspositionen im öffentlichen Sektor und in der Wirtschaft.

  • Finanzverwaltung
  • Wirtschaftstreuhandkanzleien
  • Rechnungswesenabteilungen kleiner und mittlerer sowie großer Unternehmen
  • EU-Institutionen und internationale Organisationen
  • Gebietskörperschaften und deren Tochtereinrichtungen
  • Interessensvertretungen

Interview mit Friedrich Stanzel, Studiengangsleiter Tax Management

Mit Steuern und Abgaben gewissenhaft und verantwortlich umzugehen, ist wohl allen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern ein Anliegen. Die Materie ist komplex, es braucht also ExpertInnen im nationalen, internationalen und EU-Steuerrecht. Gefragt sind auch betriebswirtschaftliches Wissen und Management-Methoden. Viele gute Gründe also, sich für eine fundierte Ausbildung im Tax Management an der FH Campus Wien zu entscheiden.

Interview mit Friedrich Stanzel

Aufnahme

Zulassungsvoraussetzungen

Fachliche Zugangsvoraussetzung zum Studium des FH-Masterstudiengangs ist ein abgeschlossener Bachelorstudiengang oder der Abschluss eines gleich- oder höherwertigen Studiums an einer inländischen oder ausländischen postsekundären bzw. tertiären Bildungseinrichtung in einer der angeführten Fachrichtungen. Es sind in Summe mindestens 180 ECTS für jene Studiengänge nachzuweisen, welche zum Zeitpunkt ihrer Akkreditierung bereits das ECTS Punktesystem eingeführt hatten.

Die Studiengangsleitung entscheidet im Einzelfall.

In folgenden Kernfachbereichen müssen Sie eine Mindestanzahl an ECTS Leistungspunkten nachweisen:

> Steuern und Recht: mindestens 18 ECTS LP zum Beispiel in folgenden Fachbereichen:
   >> Einführung ins Steuerrecht o Einführung ins Verfahrensrecht
   >> Umsatzsteuergesetz allgemein o Binnenmarktregelung und EU Richtlinien

> Betrieb und Prüfung: mindestens 8 ECTS LP zum Beispiel in folgenden Fachbereichen:
   >> Grundzüge der Betriebswirtschaft
   >> Grundzüge des Rechnungswesens
   >> Buchhaltung und Bilanzierung

> Persönlichkeit und Interaktion: mindestens 8 ECTS LP zum Beispiel in folgenden Fachbereichen:
   >> Kommunikation
   >> Englisch
   >> Projektmanagement
   >> Grundlagen der Führung
   >> Grundzüge der Didaktik und Andragogik

Wenn Sie die geforderten 34 ECTS nicht oder nur teilweise nachweisen, müssen Sie im Rahmen des Aufnahmeverfahrens eine Prüfung ablegen. Diese Prüfung wird für alle BewerberInnen bis spätestens 29.6.2017 stattfinden. Das genaue Datum wird Ihnen während des Aufnahmeverfahrens bekanntgegeben.

  • Gleichwertiges ausländisches Zeugnis

Gleichwertig ist, wenn es völkerrechtlich vereinbart ist oder nostrifiziert wurde. Die Studiengangsleitung kann das Zeugnis auch im Einzelfall anerkennen.

Bewerbung

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie folgende Dokumente:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Meldezettel
  • Bachelorzeugnis / Diplomstudienzeugnis / gleichwertiges ausländisches Zeugnis / sonstiger Nachweis der Zugangsvoraussetzungen
  • Nachweis der erforderlichen ECTS
  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf

Bitte beachten Sie!
Eine frühzeitige Bewerbung sichert Ihnen eine gewisse Flexibilität der Termine für Ihren Test und Ihr Bewerbungsgespräch.

Ein Zwischenspeichern der Online-Bewerbung ist nicht möglich. Sie müssen Ihre Bewerbung in einem Durchgang abschließen. Ihre Bewerbung ist gültig, wenn Sie alle verlangten Dokumente und Unterlagen vollständig an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet und Sie eine Empfangsbestätigung vom Office des Studienganges Tax Management hierfür erhalten haben.

Für Bewerbungen am 20.6.2017 gilt, dass alle verlangten Dokumente per E-Mail innerhalb von 3 Werktagen nach Ihrer Online-Bewerbung an die angegebene E-Mail-Adresse senden. Beachten Sie bitte weiters, dass Sie Ihren Test und Ihr Bewerbungsgespräch bis allerspätestens 29. Juni 2017 absolvieren können. Spätere Termine sind nicht möglich, danach ist das Bewerbungsverfahren abgeschlossen.

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen Test und ein Gespräch mit der Aufnahmekommission.

Aufnahmekommission:

Dr. Friedrich Stanzel
Mag. Roland Macho
Gerda Apfelthaler, MA
Dr. Dieter Christian
Susanne Kunst
Wolfgang Medlitsch
Michael Rychly
Mag.a Sandra Schmalz
Dr. Hannes Schuh
Dr. Christian Sommer
Dr. Anton Trauner
Mag.a Sylvia Trinkl
DDr. Marian Wakounig
Georg Wlachojanis, MA
Dr. Walter Ziegner

  • Ablauf
    Der schriftliche Aufnahmetest prüft die fachliche Eignung der BewerberIn, indem Wissen über Steuern und Recht, Betrieb und Prüfung, Persönlichkeit und Interaktion abgefragt wird. Danach führen BewerberInnen ein mündliches Bewerbungsgespräch mit Mitgliedern der Aufnahmekommission, das einen ersten Eindruck von der persönlichen Eignung vermittelt.

    • Folgende Termine sind für den schriftlichen Aufnahmetest vorgesehen:
      Freitag, 28.4.2017, 17.30-19.30 Uhr
      Dienstag, 23.5.2017, 17.30-19.30 Uhr
      Freitag, 23.6.2017, 17.30-19.30 Uhr (Achtung: letzter Testtermin!)

  • Kriterien
    Die Kriterien, die zur Aufnahme führen, sind ausschließlich leistungsbezogen. Geographische Zuordnungen der BewerberInnen haben keinen Einfluss auf die Aufnahme. Die Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt sein.

Studieren mit Behinderung

Sie möchten sich für das Studium bewerben und brauchen aufgrund einer Behinderung, chronischen Erkrankung oder Einschränkung Unterstützung? Kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Ursula Weilenmann
Mitarbeiterin Gender & Diversity Management
gm@fh-campuswien.ac.at


Sekretariat

Susanne Kunst
Mag.a Sandra Schmalz, BSc
Nadja Frömel, BA
Favoritenstraße 226, A.1.12
1100 Wien
T: +43 1 606 68 77-3700
F: +43 1 606 68 77-3709
taxmanagement.master@fh-campuswien.ac.at

Lageplan Hauptstandort Favoriten (Google Maps)

Öffnungszeiten während des Semesters
Di bis Do, 8.30–12.00 Uhr
Fr, 8.30–15.00 Uhr

Lehrende und Forschende


> Für Sicherheit beim wilden Kaiser

07.12.2017 // In Going kamen zum 5. Mal mehr als 70 Sicherheitsverantwortliche, Führungskräfte und MitarbeiterInnen für Unternehmenssicherheit, Krisen- und Notfallmanagement und IT-Sicherheit zum DACH-Sicherheitsforum zusammen. FH-Prof. Timo Kob stellte bei dem exklusiven Event seine neueste Publikation vor. mehr


> Best Practice aus der Hochschuldidaktik

05.12.2017 // Innovative Lehrmethoden und Best-Practice-Beispiele aus der Lehre standen im November im Mittelpunkt des Hochschuldidaktik-Circles. Rund 70 haupt- und nebenberuflich Lehrende folgten der Einladung des Teaching Support Centers und nutzten die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. mehr


> Verwaltung braucht Forschung

30.11.2017 // Die weißen Flecken in der Verwaltungsforschung kämen eher weißen Flächen gleich, schon aus diesem Grund sei ein Kompetenzzentrum für Verwaltungswissenschaften längst überfällig, war man sich bei dessen feierlicher Eröffnung und nach einer lebhaften Diskussion einig. Spitzen aus Politik und Verwaltung waren dabei. mehr

Kooperationen und Campusnetzwerk

Wir arbeiten eng mit dem Bundesministerium für Finanzen, Wirtschaftstreuhandkanzleien, Unternehmen, Universitäten, Institutionen und Schulen zusammen. Das sichert Ihnen Anknüpfungspunkte für Berufspraktika, die Jobsuche oder Ihre Mitarbeit bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Viele unserer Kooperationen sind auf der Website Campusnetzwerk abgebildet. Ein Blick darauf lohnt sich immer und führt Sie vielleicht zu einem neuen Job oder auf eine interessante Veranstaltung unserer KooperationspartnerInnen.

Campusnetzwerk