Alexander Müller im Wordrap

Physiotherapie-Studierende bieten seit dem Wintersemester 2013/14 ein buntes Programm an Kursen und Workshops zur Gesundheitsförderung für Studierende an. Alexander Müller hat während seines Studiums vier Semester lang im Rahmen des Projektes "Sport und Spiel" Turnunterricht gegeben. Der 24-jährige Salzburger ist für das Physiotherapiestudium nach Wien gezogen.

Das Beste an der Tätigkeit als angehender Physiotherapeut ist ...

die Freude und Dankbarkeit der PatientInnen und KursteilnehmerInnen.Ich finde es schön, wenn man sieht, was sich ohne den Einsatz von Medikamenten oder Operationen alles positiv beeinflussen lässt.

Das schönste Feedback, das ich bekommen habe, war ...

in meinem ersten Praktikum, als mich eine Patientin vom Fleck weg für Hausbesuche engagieren wollte, weil sie glaubte, ich habe die Ausbildung bereits abgeschlossen. Das ist ein großes Kompliment!

Das Coolste an meinem Studium war ...

die Sportwoche im zweiten Semester in Obertraun mit dem gesamten Jahrgang.

Sport und Spiel ist für mich ...

ein super Projekt, bei dem ich meine Kenntnisse anwenden und den Spaß am Sport weitergeben konnte. Ich betreibe von klein auf schon Boden- und Geräteturnen und trainiere nebenbei auch Kindergruppen. Es machte mir großen Spaß, auch einmal Kurse für Gleichaltrige abzuhalten.

Im Vordergrund steht ...

der Spaß mit der Gruppe und ungezwungene Freude an der Bewegung. Es können sowohl AnfängerInnen als auch Fortgeschrittene aus jedem Studiengang mitmachen. Wir bieten jedes Semester ein vielseitiges Programm von Turnen und Bauch-Bein-Po über verschiedene Tanzformen bis hin zu Yoga an.

Die größte Herausforderung an der Organisation von Sport und Spiel war ...

die Motivation der TeilnehmerInnen zu Prüfungszeiten. Da konnte es schon einmal passieren, dass fast niemand kam und ich alleine im Turnsaal stand.

Mein bester Gesundheitstipp für den Alltag wäre, ...

eine Bewegungsform zu finden, die einem Spaß macht und die einen nicht quält, wenn man sie ausübt. Eine Stunde Spazierengehen am Tag ist nicht sehr anstrengend aber bringt auch schon etwas. Bewegung ist sehr wichtig für den Körper und dessen Gesundheit!

Zukünftigen Physiotherapie-Studierende möchte ich sagen:

Haltet durch! Es gibt Momente, da steht man vor einem großen Berg voll Arbeit, aber die Freude ist umso größer, wenn man es geschafft hat. Vor allem im ersten Jahr ist das Studium sehr hart und stressig, aber es lohnt sich.


Studiengang

Physiotherapie

Bachelorstudium, Vollzeit

more