News und Events

Zukunftsgespräche "Nichts bleibt privat"

28.11.2019, 18.00 Uhr, Festsaal, FH Campus Wien

Sujet Zukunftsgespräche

Die Zukunftsgespräche 2019 stehen ganz im Zeichen von Veränderung. Fortschreitende Technologisierung und Digitalisierung führen dazu, dass wir das Konzept der Privatsphäre und ihre rechtliche Absicherung zunehmend aufgeben. Wir sind bereit, immer mehr persönliche Daten preiszugeben. Zudem haben wir nur bedingt Einfluss darauf, wer wo welche Daten von uns sammelt und analysiert.

>  Ist unsere Privatsphäre noch zu retten?
>  Was ist heute überhaupt noch privat?
>  Und wie kann Privates geschützt werden?
>  Müssen wir Privatsphäre „nur“ rechtlich stärker durchsetzen oder zu ihrer Rettung völlig neu definieren?
>  Und welche sozialen und politischen Folgen hat es, wenn nichts mehr privat bleibt?

Darüber diskutieren bei den nächsten Zukunftsgesprächen am 28. November 2019

Frederike Kaltheuner, Expertin für Technologiepolitik | Privacy International und Fellow der Mozilla Foundation (ab November 2019)

sowie von der FH Campus Wien

Judith Haberhauer, Expertin für qualitative Sozialforschung, und
Michal Sedlačko, Experte für Public Management

Wann: 28. November 2019, 18.00 Uhr
Wo: Festsaal der FH Campus Wien
Moderation: Franz Zeller, Wissenschaftsjournalist ORF/Ö1

Das detaillierte Programm sowie der Link zur Anmeldung finden Sie HIER.

Die Teilnahme ist kostenfrei, wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Kunstausstellung „Veränderung“

Zum Thema der Zukunftsgespräche findet an der FH Campus Wien eine Ausstellung von sechs nationalen und internationalen Künstler*innen statt. Die Werke sind bis April 2020 zu sehen. Der Zugang ist zu den Öffnungszeiten der FH Campus Wien möglich.

Zum Einstimmen eine Nachlese der letzten Zukunftsgespräche:

Bildung neu denken! - Zukunftsgespräche Veränderung - im Mai 2019

Die Fähigkeit zur Empathie - Zukunftsgespräche Konflikt und Kooperation - November 2018

Echte Kooperation statt fauler Kompromisse - Zukunftsgespräche Konflikt und Kooperation - Mai 2018