News und Events

04.06.2019

Liberty.Home auf Eventtour in ganz Österreich

Auf der Schipiste im Schnee, mitten in der Wiener Innenstadt und am urigen Festivalgelände – das Tiny House von Liberty.Home ist hipper Treffpunkt auf zahlreichen Events.

Mehrere Menschen im Tiny House mit Rollstuhlrampe am Wiener Rathausplatz

Liberty.Home mit dem Tiny Hose beim Wings For Life World Run mit der sozialen Mission: Inklusion, © libertydothome

Wohnen auf ca 10 m², platzsparend und doch vollausgestattet – Markus Hörmanseder und Philipp Hüttl erobern mit ihren Tiny Houses die Event- und Festivalwelt. Die von ihnen entworfenen „kleinen Häuschen“ sind dank optimaler Infrastruktur und Technik als temporäre oder dauerhafte Unterkünfte überall einsetzbar. Mit Unterstützung des Start-Up Service der FH Campus Wien realisierten die beiden Studenten vom Bachelorstudium Bauingenieurwesen – Baumanagement ihre Idee vom Tiny House für in Not geratene Menschen. Publikumswirksame Events, bei denen die Tiny-House-Bewegung mit Mietmodellen in Schwung kommt, nutzen die Liberty.Home-Gründer auch zur Vermittlung ihrer sozialen Mission: Menschen, die ihr zu Hause verloren haben, ein neues zu geben.

Bei jedem Festival: Volle Stimmung – volle Tiny Houses

Direkt neben der Schipiste beim Sound Everest Festival am Hauer Kaibling – den Kälte- und Schnee-Test im März absolvierten die Tiny Houses Ende März mit Bravour. Sehr prominent aufgestellt neben der Hauptbühne, beim Haupteingang und im VIP-Areal waren die drei Module stark frequentiert. Auftretende Stars wie Sido, Krautschädl oder Folkshilfe nutzen das Tiny House als Künstlergarderobe zur Vorbereitung auf den Auftritt und als Presselounge. „Wir haben viele Ideen für Einsatzmöglichkeiten mitgenommen“, strahlt Markus Hörmanseder. „Es war toll, wie sehr sich die Künstler*innen im Tiny House wohlgefühlt und sich für unsere soziale Idee begeistert haben“.

Social mission: Inklusion

Ebenso beeindruckend war die Atmosphäre beim Wings for Life World Run am Wiener Rathausplatz im Mai, ganz geprägt vom sozialen Gedanken der Inklusion. „Wir wollen unsere Tiny Houses auch Menschen mit Beeinträchtigung wie Rollstuhlfahrer*innen bei Events zur Verfügung stellen“, schildert Philip Hüttl, „Beim Wings For Life World Run haben wir uns wichtigen Input geholt, auf welche Bedürfnisse und Anforderungen wir bei der Gestaltung Rücksicht nehmen müssen, um das Tiny House für eine Veranstaltung barrierefrei zu machen.“

Dem Erfolg der Veranstaltungen gingen umfangreiche Vorbereitungen im Rahmen der interdisziplinären Lehrveranstaltung „Integrale Planung“ im Bachleorstudium Bauingenieurwesen – Baumanagement voraus.

Hotelzimmerqualität bei Festivals

Ob als Künstler*innengarderobe, zum Übernachten oder als Rezeptions- und Servicestation genutzt – die Liste der Festivals, bei denen die Wohnqualität im Tiny House erlebbar ist, wird heuer noch ordentlich lang. Beim ZipfAir Festival in Oberösterreich Anfang Juni gaben sich die Künstler*innen die Tiny House-Klinke in die Hand. Fix geplant sind: Woodstock der Blasmusik von 27.-30. Juni und Elwood Festival am 3. Juli, beide Events in Ort im Innkreis sowie die Veranstaltungsreihe Klassik am Dom in Linz, bei der Weltstars wie Rolando Villazón und Katie Melua auftreten. Und auch bei der Moto GP am Spielberg Ring von 3.-9. August sind die drei Tiny Houses am Campingplatz zu mieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liberty.Home ist beste Marke beim Staatspreis Patent 2018

CIDIC Award für Liberty.Home

Red Bull Amaphiko unterstützt Liberty.Home