Personendetails

FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer

Diplomierte Sozialarbeiterin
Lehre und ForschungBetriebsrätin


T: +43 1 606 68 77-3318
F: +43 1 606 68 77-3309

Raum: B.2.04
Favoritenstraße 226
1100 Wien

Persönlicher Webspace


Lehrveranstaltungen 2019/20

Soziales

> Aufsuchende und niederschwellige Soziale Arbeit SE
Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeitmore

Aufsuchende und niederschwellige Soziale Arbeit SE

Vortragende: Johanna Bernroitner, MA, FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer, Martin Tiefenthaler, BSc MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

In der Lehrveranstaltung findet eine Auseinandersetzung mit lebensweltlichen Bedürfnissen von marginalisierten Menschen im öffentlichen Raum, wie wohnungslose Menschen, Menschen, die betteln, Suchtmittel konsumieren und die Sexarbeit nachgehen sowie entsprechenden aufsuchenden und stationären Einrichtungen statt. Anwendungsbezogen vermittelt wird das professionelle Handeln im Rahmen von Streetwork. Grundprinzipien der aufsuchenden Sozialen Arbeit wie Parteilichkeit wird ebenso behandelt, wie das Spannungsfeld zwischen Normierung und Unterstützung in Einrichtungskontexten. Die spezielle Rolle der Sozialen Arbeit in diesen Kontext wird machtkritisch betrachtet. Behandelt werden darüber hinaus auch Modelle der Adressat*innen-Partizipation und der Selbstvertretung. Eine fachlich begründete Positionierung in öffentlichen Diskursen für Adressat*innen der aufsuchenden Sozialen Arbeit, insbesondere in Bezug auf den Aufenthalt marginalisierter Menschen in öffentlichen Räumen sowie die Errichtungen von niederschwelligen Einrichtungen wird ebenso behandelt, wie die Kommunikation mit unterschiedlichen Akteur*innen, wie Auftraggeber*innen aus Politik und Verwaltung, sowie Anrainer*innen.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Übung

Sprache

Deutsch

> Aufsuchende und niederschwellige Soziale Arbeit SE
Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeitmore

Aufsuchende und niederschwellige Soziale Arbeit SE

Vortragende: Johanna Bernroitner, MA, FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer, Martin Tiefenthaler, BSc MA

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

In der Lehrveranstaltung findet eine Auseinandersetzung mit lebensweltlichen Bedürfnissen von marginalisierten Menschen im öffentlichen Raum, wie wohnungslose Menschen, Menschen, die betteln, Suchtmittel konsumieren und die Sexarbeit nachgehen sowie entsprechenden aufsuchenden und stationären Einrichtungen statt. Anwendungsbezogen vermittelt wird das professionelle Handeln im Rahmen von Streetwork. Grundprinzipien der aufsuchenden Sozialen Arbeit wie Parteilichkeit wird ebenso behandelt, wie das Spannungsfeld zwischen Normierung und Unterstützung in Einrichtungskontexten. Die spezielle Rolle der Sozialen Arbeit in diesen Kontext wird machtkritisch betrachtet. Behandelt werden darüber hinaus auch Modelle der Adressat*innen-Partizipation und der Selbstvertretung. Eine fachlich begründete Positionierung in öffentlichen Diskursen für Adressat*innen der aufsuchenden Sozialen Arbeit, insbesondere in Bezug auf den Aufenthalt marginalisierter Menschen in öffentlichen Räumen sowie die Errichtungen von niederschwelligen Einrichtungen wird ebenso behandelt, wie die Kommunikation mit unterschiedlichen Akteur*innen, wie Auftraggeber*innen aus Politik und Verwaltung, sowie Anrainer*innen.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Übung

Sprache

Deutsch

> Forschungsfelder zur Konzeptentwicklung SE
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeitmore

Forschungsfelder zur Konzeptentwicklung SE

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer, Mag. (FH) Kathrin Weninger, MA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Die Studierenden erhalten als Anregung für die eigene Forschungsarbeit im Rahmen der Masterarbeit einen Überblick über aktuelle relevante fachspezifische Fragestellungen bzw. -forschungsfelder.

Prüfungsmodus

schriftliche Abschlussarbeit in Form einer Hausarbeit; Inhalt ist das erste Konzept im Sinne eines Blitzexposees für die eigene Masterarbeit. Erste Abgabefrist bis 31.07.2020, feedback wird nur bei Abgabe bis19.06.2020 und explizitem Wunsch gegeben.

Lehr- und Lernmethode

Gruppenarbeiten, evt. Gastbeiträge aus einschlägigen Forschungseinrichtungen

Sprache

Deutsch

> Masterarbeit - Erstellung 2 SE
Kinder- und Familienzentrierte Soziale Arbeitmore

Masterarbeit - Erstellung 2 SE

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer, Mag. Irina Posteiner-Schuller, MA, Mag. (FH) Kathrin Weninger, MA

1 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Schwerpunkt dieser Lehrveranstaltung ist die konkrete Unterstützung bei der Erstellung der Masterarbeit, begonnen bei der Einreichung bis hin zur konkreten Umsetzung der empirischen Erhebungen.

Prüfungsmodus

"erfolgreiche Teilnahme" bei Anwesenheit bei den Präsenzterminen, aktiver Mitarbeit in den peergruppen, einer Präsentation zum aktuellen Stand der Masterarbeit und Übersendung des aktuellen Exposes vier Tage for dem jeweiligen Präsentationstermin und Bereitschaft zur kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Masterarbeit.

Lehr- und Lernmethode

Neben dem Austausch und der Diskussion in peergruppen wird jeweils eine Präsentation zum aktuellen Stand der Masterarbeit im Semester erwartet, je nach Wunsch der Gruppe können auch themenspezifische Schwerpunktsetzungen erfolgen.

> Masterarbeit-Coaching 1 SE
Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeitmore

Masterarbeit-Coaching 1 SE

Vortragende: FH-Prof. Mag. Dr. Andreas Bengesser, FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer, FH-Prof.in Mag.a Dr.in Elisabeth Steiner, FH-Prof. Christoph Stoik, MA, FH-Prof. Mag. Dr. Johannes Vorlaufer

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Wissenschaftstheoretische Kenntnisse
Publikationstechnische Fertigkeiten
Coaching zur Werdung der Masterarbeit

Prüfungsmodus

"Erfolgreiche Teilnahme" bei einer Präsentation zum Stand der Masterarbeit und aktive Mitarbei in einer der Peergruppen; gemeinsame Beurteilung mit der LV- Masterarbeitserstellung

Lehr- und Lernmethode

Präsentationen und Diskussionen zum Prozess der Masterarbeit

Sprache

Deutsch

> Masterarbeit-Erstellung 1 UE
Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeitmore

Masterarbeit-Erstellung 1 UE

Vortragende: FH-Prof. Mag. Dr. Andreas Bengesser, FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer, FH-Prof.in Mag.a Dr.in Elisabeth Steiner, FH-Prof. Christoph Stoik, MA, FH-Prof. Mag. Dr. Johannes Vorlaufer

1 SWS
8 ECTS

Lehrinhalte

Schwerpunkt dieser Lehrveranstaltung ist die konkrete Unterstützung bei der Erstellung der Masterarbeit, begonnen mit der Entwicklung und Einreichung des Exposes bis hin zur konkreten Umsetzung der empirischen Erhebungen.

Prüfungsmodus

"erfolgreiche Teilnahme" bei aktiver Mitarbeit und Bereitschaft zur kritischen Auseinandersetzung mit der eigenen Masterarbeit und einer Präsentation zum Stand der Masterarbeit im Teamteaching.

Lehr- und Lernmethode

Austausch und Diskussion in peergruppen, je nach Wunsch der Gruppe auch themenspezifische Schwerpunktsetzungen

Sprache

Deutsch

> Qualitative Forschungsmethodik SE
Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeitmore

Qualitative Forschungsmethodik SE

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Den Studierenden werden vertiefende Kenntnisse zu gängigen qualitativen Erhebungsmethoden im Speziellen zu Befragung und Beobachtung vermittelt.
Sie entwickeln auf Fragestellungen abgestimmte Forschungsdesigns, wählen adäquate Methoden aus, um gegenstandsbezogen (auch triangulativ) vorzugehen.
Die Studierenden vertiefen sich in ausgewählten qualitativen Auswertungsmethoden (z.B. Inhaltsanalyse, Objektive Hermeneutik, Grounded Theory etc.) und festigen diese in entsprechenden Übungen. Vermittelt werden Schritte der Analyse und die Darstellung der gewonnenen Daten sowie eine datengegründete Theoriebildung.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Übung

Sprache

Deutsch

> Qualitative Forschungsmethodik SE
Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeitmore

Qualitative Forschungsmethodik SE

Vortragende: FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer

2 SWS
4 ECTS

Lehrinhalte

Den Studierenden werden vertiefende Kenntnisse zu gängigen qualitativen Erhebungsmethoden im Speziellen zu Befragung und Beobachtung vermittelt.
Sie entwickeln auf Fragestellungen abgestimmte Forschungsdesigns, wählen adäquate Methoden aus, um gegenstandsbezogen (auch triangulativ) vorzugehen.
Die Studierenden vertiefen sich in ausgewählten qualitativen Auswertungsmethoden (z.B. Inhaltsanalyse, Objektive Hermeneutik, Grounded Theory etc.) und festigen diese in entsprechenden Übungen. Vermittelt werden Schritte der Analyse und die Darstellung der gewonnenen Daten sowie eine datengegründete Theoriebildung.

Prüfungsmodus

Endprüfung

Lehr- und Lernmethode

Vortrag, Diskussion, Übung

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Judith Haberhauer finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengang

Sozialraumorientierte und Klinische Soziale Arbeit

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Forschungsprojekte

> Ja_Sicher

Leitung: FH-Prof.in Mag.a Judith Haberhauer