Fachliche Standards in der Sozialarbeit

Überblick

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Fachliche Standards in der Sozialarbeit" war Teil des Projekts "Donau EQUAL: Quality in Inclusion" und wurde über das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) sowie den Europäischen Sozialfond (esf) finanziert. Das von 2005 bis 2007 dauernde Gesamtvorhaben hatte zum Ziel, Qualitätskriterien für den Bereich Soziale Arbeit zu entwickeln und die Bedeutung des Vergaberechts für soziale Organisationen zu reflektieren.

Das Kompetenzzentrum für Soziale Arbeit zeichnete sich für das Modul "Fachliche Standards in der Sozialarbeit" verantwortlich, mit dem Ziel zur Schärfung der fachlichen Perspektive von MitarbeiterInnen in sozialen Organisationen beizutragen. Dabei wurden historisch-fachliche Entwicklungslinien in der Sozialen Arbeit bewusst gemacht und auf ihre Relevanz für gegenwärtiges professionelles Agieren von MitarbeiterInnen geprüft. Zugleich galt es, die sozialstaatlichen Umbrüche zu benennen und die damit verbundenen Herausforderungen für qualitätsvolles fachliches Handeln in der Sozialen Arbeit zu analysieren. Im Laufe des Projekts wurden zahlreiche Tagungen und Workshops organisiert sowie eine Vielzahl an Fallstudien im sozialen Feld Wiens durchgeführt.

Weitere Informationen auch unter www.sozialearbeit.at

Projektverantwortliche