Evaluating the Transformation of Transport Administrations

Forschungslaufzeit: 1.11.2016 – 31.12.2019

Multimodale Verkehrssysteme sind der Trend der Zukunft. Um die KundInnenzufriedenheit und Serviceorientierung weiter zu erhöhen, arbeitet die ASFINAG an einer engen Vernetzung mit dem öffentlichen Verkehr und anderen Verkehrsträgern (Multimodalität). Im Rahmen dieses gemeinsamen Forschungsprojekts sollen dafür Erfahrungen und Lösungen internationaler Verkehrsorganisationen erhoben, analysiert und weiterentwickelt werden. Wo das Projekt EVOLUTION (April 2013 – Dezember 2015) die Gründe und Organisationsstrukturen der verkehrsträgerübergreifenden Netze untersucht hat, dieses Projekt fokussiert auf das „wie“, d.h. die Treiber, Bedingungen, Ansätze, Tools und Umsetzungsprozesse dieser Veränderungen.

Jede Organisation muss kontinuierlich die erwünschte Zukunftsposition und die Prozesse der Veränderung die den Weg dorthin begleiten planen. Besonders profunde organisationale Veränderungen müssen bewusst begleitet und gesteuert werden. Erfolgreiches Change-Management braucht umfassendes und tiefes Verständnis der Strategie, Struktur, Kompetenzen, Praktiken und Kultur, da diese (und andere) Dimensionen einer Organisation auf einer Seite Trägheit und Stabilität sichern, aber auf der anderen Seite auch als Hebelpunkte einer Veränderung fungieren können. Jüngere Literatur zu Change Management zeigt dass wenn Change ManagerInnen die Komplexität Ihrer Organisationen unterschätzen und sich auf vereinfachende und vermutend allgemein gültige Prozessschemen stützen, ist die Wahrscheinlichkeit des Scheiterns hoch. Zugleich sind für öffentliche Verkehrsträger die Einbettung der Change-Entscheidungen in Governance-Systeme und Mitverantwortung für Erreichung von öffentlichen Zielen wie Gemeinwohl oder Nachhaltigkeit von enormer Wichtigkeit. Deswegen nimmt dieses Projekt eine „Tool-Box“-Orientierung an: wir glauben dass es zwar einige allgemeine Faktoren und Prozesse von zentraler Wichtigkeit (wie z.B. Kommunikation) geben kann, Organisationen müssen aber immer mithilfe einer Palette von Tools nach eigenen kontextspezifischen und –sensitiven Lösungen suchen.

Die gewonnen Erkenntnisse fließen in künftige Organisationsentwicklungsprozesse der ASFINAG ein. Das Projekt wird in Anbindung an das 2016-2019 Arbeitsprogramm der PIARC, der Weltstraßenvereinigung, und in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe A.1.2, Evaluating the Transformation of Transport Administrations, durchgeführt. Die Ergebnisse werden auch im Rahmen des 3. Weltstraßenkongresses der PIARC in Dubai, 2019, präsentiert.

Forschungsziele

  • Literaturrecherche und Entwicklung eines konzeptuellen Modells zu Change Prozessen in dem Infrastruktursektor
  • Internationale Bestandsaufnahme (mithilfe einer Umfrage und nachfolgender vertiefender Fallstudienanalyse) und Beurteilung von wesentlichen jüngsten Change Prozessen in Organisationen zuständig für Straßeninfrastruktur
  • Formulierung von Empfehlungen für öffentliche Organisationen im Sektor der Straßeninfrastruktur in der Form eines Kriterienkatalogs und Checkliste für Change Management in Richtung Multimodalität

AuftraggeberIn

ASFINAG Baumanagement GmbH

PartnerIn

Stempkowski Baumanagement & Bauwirtschaft Consulting GmbH

Projektteam


Studiengänge

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Bauingenieurwesen - Baumanagement

Masterstudium, berufsbegleitend

more

Public Management

Bachelorstudium, berufsbegleitend

more

Public Management

Masterstudium, berufsbegleitend

more