Personendetails

Sabine Enzinger, MBA

Biomedizinische Analytikerin
Lehre und Forschung


T: +43 1 606 68 77-4125
F: +43 1 606 68 77-4109

Raum: D.E.03
Favoritenstraße 226
1100 Wien


Lehrveranstaltungen 2019/20

Gesundheitswissenschaften

> Aktuelle Entwicklungen ILV
Biomedizinische Analytikmore

Aktuelle Entwicklungen ILV

Vortragende: Sabine Enzinger, MBA

1.5 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Es werden im Studiengang laufend Workshops und Lehrveranstaltungen angeboten, die aktuelles Methodenwissen und/oder Fachwissen anbieten. Die Studierenden haben aus dem Pool der Lehrveranstaltungen gewählt und sie können bis zum Ende des 6. Semesters 1,5 ECTS nachweisen. Ein Anteil dieser Workload kann wahlweise durch einen nachweislichen Kongressbesuch bzw. die Teilnahme an externen Seminaren belegt werden.

Prüfungsmodus

Vorweisen der Teilnahmebestätigungen

Lehr- und Lernmethode

Wahlpflichtbereich: Es werden im Studiengang laufend Workshops und Lehrveranstaltungen angeboten, die aktuelles Methodenwissen und/oder Fachwissen anbieten. Die Studierenden haben aus dem Pool der Lehrveranstaltungen gewählt und sie können bis zum Ende des 6. Semesters 1,5 ECTS nachweisen. Ein Anteil dieses Workloads kann wahlweise durch einen nachweislichen Kongressbesuch bzw. die Teilnahme an externen Seminaren belegt werden.
Beispielhafte Wahlangebote, Liste ist erweiterbar:

W O R K S H O P S ects
Zytogenetik0,5
Bakterienkultur/ Klonierung1,0
HPLC0,5
FACS0,5
Versuchstierkunde0,5
Gender and Diversity0,5
Projektmanagement0,5
pathologisch-anatomische Übungen0,5
Biostatistik0,5
Bioethik0,5
Med. Englisch advanced1,0

Sprache

Deutsch

> Case Studies 2 SE
Biomedizinische Analytikmore

Case Studies 2 SE

Vortragende: Susanne Bauer-Mitlinger, Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA, Elis Godaj, MSc, Silke Jäger, MSc, Michaela Zahradnik, MSc

0.5 SWS
0.5 ECTS

Lehrinhalte

Anhand ausgewählter Fälle werden folgende Themenkreise bearbeitet:
Verknüpftes Ergründen von organspezifischen Funktionen und Ableiten der damit verbundenen laboranalytischen Parameter anhand von Fallbeispielen.
Herz-Kreislaufsystem, Gastrointestinales System, im speziellen Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Physiologische und pathophysiologische Zusammenhänge der Entstehung von Harn und anderen Körperflüssigkeiten und deren Laboranalytik (beispielhaft: Blut, Harn, Liquor, Sperma, Schweiß, Gelenksflüssigkeiten, Punktionsflüssigkeiten, Stuhl). Ausgewählte Fälle des Herz-Kreislauf-Systems (Arteriosklerose, thromboembolische Erkrankungen und hämorrhagische Diathesen, Atmung etc.) und der neurovegetativen Regulationen (Verdauungstrakt etc.), Entzündung, Formen der Entzündung, viral und bakterielle Entzündung, Beispiele aus der Tumorlehre. Erklären und Präsentieren von speziellen Körpersystemen mit deren Pathologien exemplarisch, Vernetzen mit dazugehörigen Laborparametern.

Prüfungsmodus

Gruppenpräsentation - verpflichtende Teilnahme an der Lehrveranstaltung

Lehr- und Lernmethode

Problem based learning

> Einführung in die Biomedizin VO
Biomedizinische Analytikmore

Einführung in die Biomedizin VO

Vortragende: Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA, Dejan Milosavljevic, MSc

1 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Medizinische Terminologie. Kennenlernen wichtiger Wörter und Wortbestandteile der medizinischen Fachsprache, Erklärungen und Definitionen. Zusammenstellung eines Glossars.
Die Zelle kurz und kompakt und überblicksmäßige Aufstellung von Stoffwechselfunktionen.
Eigenschaften, Aufbau und Funktion von Zellen und Zellorganellen. Zellorganellen: Membranen, raues und glattes Endoplasmatisches Retikulum, Nukleus, Ribosomen, Mitochondrien, Golgiapparat, Lysosomen, Peroxisomen,Zytoskelett, Mikrotubuli, Aktinfilamente, Intermediärfilamente, Keimzellbildung (Mitose, Meiose).
Einführung in die Molekularbiologie. Struktur, Reproduktion von Nukleinsäuren.
Anwendungsprinzipien immunologischer, molekularer und zellbiologischer Methoden zur Bearbeitung von komplexen biomedizinischen Fragestellungen.
Die Lehrveranstaltung dient als Brücke zu Vorwissen aus vorhergehenden Ausbildungen.

Prüfungsmodus

schriftliche Abschlussprüfung

Lehr- und Lernmethode

Strukturierter, medienunterstützter Vortrag, Arbeitsblätter, Lesen und Diskussion fachbezogener Texte, aktivierende Gruppenarbeit

Sprache

Deutsch

> Gesundheitsökonomie ILV
Biomedizinische Analytikmore

Gesundheitsökonomie ILV

Vortragende: Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA, ao.Univ.Prof.Dr. Marcela Hermann, Noemi Kiss, MSc, Hon.Prof. (FH) Dr. Bernhard Rupp, MBA (University of Toronto)

1 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Teil 1: Gendermedizin
Begriffe: Gender, Sex, Gendermedizin, Personalisierte Medizin
Überblick und ausgewählte Beispiele zum Themenkomplex, Diskurs und wissenschaftlichen Forschungsfeld Gender Medizin.
Interesse und Sensibilisierung für die geschlechtergerechte Medizin.

Prüfungsmodus

Für den erfolgreichen Abschluss bestehen folgende Voraussetzungen:
- 80 % Anwesenheit
- schriftliche Reflexionsarbeit

In der letzten LV wird eine der 3 Fachgebiete gezogen und Sie schreiben eine Reflexion bzw. bearbeiten die gestellte Fragestellung (Minimalanforderung: 2-3 Seiten)

Lehr- und Lernmethode

Teil 1: Gendermedizin
Unterrichtsmaterial Power-Point Folien, wissenschaftliche Artikel

> Labormanagement ILV
Biomedizinische Analytikmore

Labormanagement ILV

Vortragende: Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA, Sylvia Handler, MBA

1 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

"Wir planen ein Labor"
Projektmanagement in Theorie und Praxis
Laborplanung (Gesetzliche Vorgaben, Grundsätzte)
Personalbedarfsberechnung
Teambildung, Kommmunikation, Konfliktmanagement

Prüfungsmodus

Aktive Mitarbeit in den Gruppen

Lehr- und Lernmethode

Frontalvorlesungen mit Gruppenarbeiten

Sprache

Deutsch

> Medizinethik SE
Biomedizinische Analytikmore

Medizinethik SE

Vortragende: univ. Doz. Dr. Georg Endler, Sabine Enzinger, MBA, Dr.med. Michael Peintinger, Univ.Lektor, Johanna Wolf, MSc

0.5 SWS
0.5 ECTS

Lehrinhalte

Durch Vermittlung der Grundlagen ethischen Denkens wird die Möglichkeit geschaffen, sich ethischen Problemen, die in jedem beruflichen Alltag, der mit dem Gesundheitsbereich verbunden ist, sinnvoll argumentativ anzunähern.
Zu diesem Zweck werden zunächst die philosophischen Grundlagen (1.Einheit) und die Aspekte der Selbstbestbestimmung (aller Entscheidungspartner!) (2.Einheit) ausführlich behandelt.
In der dritten Einheit wird anhand der im klinischen Alltag sehr vielfältig auftretenden Frage von Therapie-"Begrenzungen" und den damit verbunden Entscheidungen mit Hilfe des erarbeitenden Argumentations-Instrumentariums näher beleuchtet.
Fallbeispiele, die in Kleingruppen diskutiert und anschließend im Plenum vorgestellt werden, veranschaulichen das medizinethische Denken.

Prüfungsmodus

Anwesenheit und Mitarbeit

Lehr- und Lernmethode

Die ethisch-philosophische Grundlagenvermittlung wird mit dem ethischen Diskurs in Kleingruppen anhand konkreter Fälle kombiniert. Die Präsentation der Kleingruppenergebnisse fördert ein sachliches ethisches Argumentieren, eine sich daraus entwickelnde Diskussion ermöglicht es zugleich, die spezifische Art von Moderation einzuüben. Gemeinsame Reflexionen von aktuell publizierten Fragen erweitern die Gesamtsicht ethischer Implikationen im Gesundheitsbereich.

Sprache

Deutsch

> Molekularbiologische Labordiagnostik 1 ILV
Biomedizinische Analytikmore

Molekularbiologische Labordiagnostik 1 ILV

Vortragende: Sabine Enzinger, MBA, Helena Seper, MSc, Mag.a Dr.in Veronika Stefanik

2.5 SWS
2 ECTS

Lehrinhalte

Isolierung und Konzentrationsbestimmung von DNA
Durchführung der gängigsten molekularbiologischen Analysemethoden und Troubleshooting
Qualitätssicherung, Auswertung, Dokumentation, Validierung und Interpretation der Ergebnisse

Prüfungsmodus

Permanente Leistungsfeststellung
(Praktisches Arbeiten, mündliche Wiederholung, Referat, Gruppenarbeiten)
schriftlicher Abschlusstest
Formal und inhaltlich richtige Laborprotokollführung

Lehr- und Lernmethode

Strukturierter, medienunterstützter Vortrag
Gruppenarbeiten
Referate
Selbststudium
Demonstrationen
Praktische Übungen
Führen eines Laborprotokollbuchs

> Nuklearmedizin und Stahlenschutz ILV
Biomedizinische Analytikmore

Nuklearmedizin und Stahlenschutz ILV

Vortragende: Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA, Mag. Edith Schmidt, Bakk., Dr. Charlotte Sonneck-Koenne, Dipl.-Ing. Stephan Witoszynskyj

1 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Arbeiten mit offenen Radionukliden
Strahlenschutz
Grundlagen der Radiopharmazie
Nuklearmedizinische Diagnostik und Therapie

Prüfungsmodus

Multiple Choice Test

Lehr- und Lernmethode

Vorlesung plus praktische Übungen

Sprache

Deutsch

> Qualitätsmanagement ILV
Biomedizinische Analytikmore

Qualitätsmanagement ILV

Vortragende: Patricia Bankl, Bernhard Dürschmied, MSc, Sabine Enzinger, MBA

1 SWS
1.5 ECTS

Lehrinhalte

Qualitätsmanagement und Risikomanagement:
Begriffe
Prozessmanagement
Dokumentation
Normen und andere QM Systeme
Risikomanagement
Önorm EN IS0 15189 und POCT

Prüfungsmodus

Präsentation der Praktischen Übungseinheiten in der Gruppe

Lehr- und Lernmethode

Präsentation der Inhalte
Vermittlung der Inhalte im Unterricht
Praktische Übungseinheiten

> Seminar Berufspraktikum 2 SE
Biomedizinische Analytikmore

Seminar Berufspraktikum 2 SE

Vortragende: Sabine Enzinger, MBA, Silke Jäger, MSc, FH-Prof.in Mag.a Christine Schnabl, MSc, Mag.a Dr.in Veronika Stefanik, Margarete Tschandl, Bakk. phil. MA, Karina Zeyda, MSc Phd

0.5 SWS
1 ECTS

Lehrinhalte

Analyse fachlich-methodischer-organisatorischer Gegebenheiten; Reflexion der praktischen Umsetzung theoretischer Lehr- und Lerninhalte und des persönlichen Lernfortschritts; Verfassen eines Praktikumsberichts; Austausch und Diskussion praxisrelevanter Themen

Prüfungsmodus

Begleitende Leistungsfeststellung (aktive Mitarbeit, schriftliche Ausarbeitung des Praktikumsberichts) - Teilnote der Modulbeurteilung "Berufspraktikum 2"

Lehr- und Lernmethode

Seminar
e-learning

Sprache

Deutsch

> Zellkultur und spez. Molbio LD ILV
Biomedizinische Analytikmore

Zellkultur und spez. Molbio LD ILV

Vortragende: Sabine Enzinger, MBA, Helena Seper, MSc, Mag.a Dr.in Veronika Stefanik

2.5 SWS
2.5 ECTS

Lehrinhalte

Zellkultur:
Räumliche und apparative Ausstattung eines Zellkulturlabors, Kulturgefäße
und Medien, Steriltechniken und Kontaminationen, Routinemethoden:
Mediumwechsel, Subkultivierung, Zellzahlbestimmung,
Kryokonservierung, Herstellung von Zelllysaten und –pellets, Standardisierung,
Dokumentation und Qualitätssicherung

Molekularbiologie:
Isolierung und Konzentrationsbestimmung von Nukleinsäuren
Durchführung spezieller molekularbiologischer Analysemethoden
und Troubleshooting, Qualitätssicherung, Auswertung, Dokumentation
Validierung und Interpretation der Ergebnisse

Prüfungsmodus

Zellkultur:
permanente Leistungsfeststellung (praktisches Arbeiten)
schriftlicher Abschlusstest

Molekularbiologie:
permanente Leistungsfeststellung (praktisches Arbeiten, Gruppenarbeiten)
schriftlicher Abschlusstest
formal und inhaltlich richtige Laborprotokollführung

Lehr- und Lernmethode

Zellkultur:
praktische Übungen, Demonstration

Molekularbiologie:
strukturierter, medienunterstützter Vortrag
Gruppenarbeiten
Referate
Selbststudium
Demonstrationen
Praktische Übungen

Sprache

Deutsch

Publikationen

An der FH Campus Wien verfasste Publikationen von Sabine Enzinger finden Sie in unserer Publikationsdatenbank, ebenso die betreuten Abschlussarbeiten. Alle anderen Publikationen sind im Personal Webspace angeführt.

Studiengänge

Biomedizinische Analytik

Bachelorstudium, Vollzeit

more

Biomedizinische Analytik

Masterlehrgang, berufsbegleitend

more