Open Call | Kunstprojekt an der FH Campus Wien

Konflikt – Konkurrenz – Kooperation

Wir laden Künstler*innen ein, sich mit dem Thema unserer nächsten beiden Zukunftsgespräche 2018 auseinanderzusetzen: „Kooperation als Gegenentwurf zu Konkurrenz“. Ist das Konzept der Kooperation der Lösungsweg um Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft weiterentwickeln? Welches Potenzial steckt in Konflikten?
Wir suchen Werke, die diese Fragestellungen um die künstlerische Auseinandersetzung ergänzen und in einen weiteren Kontext setzen. Die Werke sind Teil einer Ausstellung in den Räumen der FH Campus Wien von Mai 2018 bis Mai 2019.

Zukunftsgespräch im Mai 2018: Konflikt und Kooperation

Die erste Veranstaltung steht im Zeichen von Kooperationen zur Lösung und Vermeidung von Konflikten. Stichwort: Konflikte zwischen Generationen, Arm & Reich (z.B. in Form von Zwei-Klassen-Medizin), aufgrund knapper werdender Ressourcen etc. Die Entwicklung einer Gesellschaft passiert immer (auch) in einem Spannungsfeld zwischen Konflikt und Kooperation: Einerseits braucht eine Gesellschaft unterschiedliche Blickwinkel, um sich zu verändern, und damit Neues entsteht. Andererseits braucht sie aber auch Möglichkeiten und Instrumente, Konflikte – z.B. durch Kooperationen – zu lösen bzw. zu vermeiden. Wie viel Konflikt verträgt eine Gesellschaft und wie viel Kooperation braucht sie?

Zukunftsgespräch im November 2018: Kooperation als Lösungsweg

Die zweite Veranstaltung wird der Frage nachgehen, ob und wie Kooperationen dazu beitragen (können), die aktuellen und bevorstehenden (globalen) Herausforderungen, mit denen die Menschheit konfrontiert ist bzw. sein wird, zu lösen. Stichwort: Klimawandel, Migration, Digitalisierung, neue Welt der Arbeit etc. Ist Kooperation das richtige – vielleicht sogar das einzige – Mittel der Wahl, um global Lösungen und Antworten auf diese dringlichen Fragen der Menschheit zu finden und die Zukunft der Menschheit zu sichern!?

Was, wann und wo einreichen?

Es kann zu beiden Themenaspekten eingereicht werden oder auch nur ein Aspekt künstlerisch aufgearbeitet werden.
Wir suchen vor allem Kunstwerke, die wir an den Wänden hängen können.
Die FH Campus Wien stellt dafür etwa 70 Laufmeter Ausstellungsfläche (weiße Wand, Schienenoberkante beträgt mehrheitlich: 214 cm) mit Hängevorrichtung im Eingangsbereich der Hochschule zur Verfügung.
Darüber hinaus können im Ausstellungsbereich etwa 10-20 m2 Fläche für robuste dreidimensionale Arbeiten genutzt werden.
Rauminstallationen sind nur möglich, sofern es keinen großen Aufwands bedarf, sie zu entfernen ohne sie zu beschädigen.
Projektionen, Videoarbeiten oder Screens sind räumlich und lichtbedingt nicht möglich.
Wir übernehmen keine Reise-, Projekt-, Transport- oder Rahmungskosten. 

Einreichungen enthalten: 

  1. Aktueller Künstler*innen CV (Adresse, Kurzlebenslauf, Ausstellungen, Preise, Stipendien etc.)
  2. Abbildungen Ihrer Arbeiten, die an der FH Campus Wien gezeigt werden könnten. Maximal 10 Arbeiten
  3. Beschreibung sowie Einzelheiten zum eingereichten Projekt

Alle Einreichungen bitte ausschließlich elektronisch bis 31. Jänner an kunstprojekt@fh-campuswien.ac.at als eine pdf Datei, max. Dateigröße 5 MB. Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer für Rückfragen an.

Ausstellungsfläche

Lageplan der Ausstellungsfläche (PDF)

Die FH Campus Wien hat 25 Rahmen (50 x 65 cm, Natur) die für die Ausstellung zur Verfügung stehen.

 

Von der Auswahl zur Hängung

Die Auswahl der Arbeiten trifft eine Jury aus profilierten schweizerischen und österreichischen Kurator*innen.
Karin Mairitsch, bildende Künstlerin, Co-Präsidentin der visarte zentralschweiz, bis 2016 Vorstandsmitglied der Kunsthalle Luzern 
Günther Oberhollenzer, Kurator für das neue Kunstmuseum in Krems, der Landesgalerie Niederösterreich
Katharina Moser, Galeristin, loft8 kunstraum und Galerie in der Brotfabrik
Jutta Garbe, Leiterin Unternehmenskommunikation FH Campus Wien

Für die prämierten ersten 3 Kunstwerke stellt die FH Campus Wien ein Ankaufsbudget von € 10.000,- zur Verfügung. 

Nutzungsrechte

Nur relevant für die ausgewählten Kunstwerke.
Mit der Hängung des Kunstwerks erhält die FH Campus Wien das Recht, Fotos vom Kunstwerk für PR-Zwecke in Print und online uneingeschränkt unter Nennung der Künstler*in zu nutzen.
Im Rahmen der Zukunftsgespräche ist die Hängung in den Räumen der FH Campus Wien von Mai 2018 bis Mai 2019 geplant.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Hochschule frei zugänglich. Die Hochschule hat die Ausstellung versichert. Allfällige Transportversicherungen werden von der FH Campus Wien nicht übernommen.

Termine auf einen Blick

31. Jänner 2018: Deadline für Einreichungen
Februar: Bekanntgabe der ausgewählten Einreichungen
2. Mai: Abgabe der Kunstwerke an der FH Campus Wien
7. bis 11. Mai: Hängung durch Jutta Garbe und FH Campus Wien
17. Mai: Präsentation der Kunstwerke in den Räumen der FH Campus Wien, Bekanntgabe der Prämierungen
Mai 2018 bis Mai 2019: Ausstellung, zugänglich zu den Öffnungszeiten der FH Campus Wien


Rückfragehinweis
kunstprojekt@fh-campuswien.ac.at


Weitere Infos