Mit Sicherheit im Start-up Corner

Wer in den Start-up Corner der FH Campus Wien einziehen will, muss sich einem Gremium zum Hearing stellen. Clemens Herrmann und Martin Vaclavik, beide Studenten im Master IT-Security, haben mit ihrer Idee eines kostengünstigen Sicherheitspakets auf Anhieb überzeugt. Sie sind die ersten Mieter, die den Start-up Corner für ein Jahr kostenlos nutzen können.

Herrmann und Vaclavik

Eure Idee in einem Satz

ITS4A – “IT Security 4 All“ ist eine All-in-One IT-Security Lösung für KMUs aus Open Source Produkten und kostengünstigen Alternativen.

Eure Idee in mehreren Sätzen

ITS4A – “IT Security 4 All”* oder auch “It‘s 4 All” bricht mit der Konvention, dass hochprofessionelle IT Security Lösungen kompliziert und teuer sein müssen. Wir bieten ein Komplettsystem mit dem sich ein kleines Business oder ein Homenet sowie alle darin befindlichen Clients – stationary und mobile – sowohl gegenüber Angriffen aus dem Internet, als auch gegenüber internen Angriffen mit höchstmöglicher BenutzerInnenfreundlichkeit absichern lassen.

Wie seid ihr darauf gekommen?

Das passierte in einer Vortragsserie im Zuge der Network Defense Vorlesungen im IT-Security Studium. Da wurden herausragende IT-Sicherheitslösungen präsentiert. Allerdings kostet jede für sich ein kleines Vermögen. Ziel des Produktes bzw. unserer Projektreihe ist es, IT-Sicherheit auf höchst professionellem Level nicht auf “Leute mit großen Geldbeuteln” zu beschränken, sondern für alle Menschen die über ein Netzwerk verfügen, leistbar zu machen.

Warum war euch das wichtig?

Eine Absicherung jedes Heimnetzwerks wird immer notwendiger, damit Bedrohungsszenarien wie der “Angreifer im Kühlschrank” nicht eintreten können. Deshalb soll ITS4A auch speziell im Hinblick auf mobile Devices (Mobile Device Management) bzw. das „Internet of Things“ (IoT) entwickelt werden.

Wichtig, damit ein Start-up abhebt: der USP. Was ist denn eurer?

Alle IT-Lösungen befinden sich in EINER Box, im Unterschied zum momentanen Szenario: Firewall Hersteller A, IDS Hersteller B, Spamfilter Hersteller C, usw. Diese muss aber keine großen Client Zahlen managen, sondern ist dediziert auf Heimnetzwerke und Small Businesses ausgelegt. Daher kann sie auch entsprechend günstig angeboten werden. Das System und die Tiefe der Konfigurationsoptionen, also insgesamt die BenutzerInnenfreundlichkeit, können dem Kenntnisstand des Users / der Userin dynamisch angepasst werden – egal ob LaiIn oder ExpertIn! So decken wir die breite Palette an BenutzerInnen, die solche Home bzw. Small Business Networks betreiben, in ihrer Gesamtheit ab. Damit ist auch gleichzeitig unsere Zielgruppe erklärt.

Was es sonst noch zu sagen gäbe…

… einiges, aber für den Moment behalten wir das für uns ;-) Nur so viel: Wir stellen auch Überlegungen zu einem Security Projekt bezüglich Cloud Speicher an. Das ist zwar nicht unser initiales Hauptziel, aber wir werden uns das ansehen. Und ansonsten? Wir haben eine vielversprechende Projektreihe am Start und die Konkurrenz schläft nicht. Man wird ohnehin von uns hören/lesen.

Die Personen hinter ITS4A

Clemens-Bernhard Herrmann, Lead Product Designer (Masterstudium IT Security, FH Campus Wien) und
Martin Vaclavik, Assistant Product Designer (Masterstudium IT Security, FH Campus Wien)


Studiengang

IT-Security

Masterstudium, berufsbegleitend

more