News

26.08.2014

Erfolgreiche Premiere für FH Campus Wien-Rennteam in Spielberg

Von 17. bis 20. August 2014 fand der Formula Student Wettbewerb am Red Bull Ring in Spielberg statt. Zum ersten Mal schickte die FH Campus Wien ein Auto ins Rennen. Das OS.Car Racing Team ging mit dem Rennwagen CR-113, einem Projekt des Bachelorstudiums High Tech Manufacturing, an den Start. Das Team der FH Campus Wien konnte in allen acht Bewerben punkten und holte auch den Special Award.

OS.Car Racing Team, RC-113

Der alljährlich stattfindende Formula Student Wettbewerb ist ein internationales und viel beachtetes Event im Motorsport. Teams von Hochschulen aus Europa, den USA und Asien treten gegeneinander an. Die Vorgabe ist, einen Prototyp zu konstruieren und zu bauen, der den Anforderungen des Reglements der Formula Student entspricht. Neben vielen rennerfahrenen TeilnehmerInnen stand das erst seit Sommer 2012 bestehende und damit jüngste Team einer österreichischen Hochschule, zum ersten Mal mit seinem Rennwagen CR-113 an der Startlinie des Red Bull Rings in Spielberg. Die Fahrer der FH Campus Wien mussten sich in acht Bewerben mit 38 Teams messen.

Erste Teilnahme mit Spezialpreis gekrönt

Darüber hinaus konnte das OS.Car Racing Team die Heimreise mit einem Preis im Gepäck antreten. Bei der Siegerehrung, an der rund 950 Studierende, MitarbeiterInnen der teilnehmenden Hochschulen und VertreterInnen von Unternehmen teilnahmen, konnten die Studierenden der FH Campus Wien den Spezialpreis der Jury für den "besten Sound" entgegennehmen. Ein großer Erfolg für eine erste Teilnahme, bei der im Regelfall viele Teams bereits nach den ersten Bewerben ausfallen.

Alle Ergebnisse

Mit High Tech Manufacturing zu High Tech-Rennauto

Im Frühjahr 2012 begannen die damaligen Bachelor- und nunmehrigen Masterstudierenden im Fachbereich High Tech Manufacturing Michael Sippl, Victor Klamert, Florian Kronberger unter der Leitung von Vizerektor Heimo Sandtner mit den ersten Planungen für ein Rennauto. Im Herbst 2012 folgte der Aufbau eines Rennteams mit rund 15 Studierenden und das Team begann mit der Konstruktion und Fertigung des CR-113. Design und Gesamtkonzept des Fahrzeuges sind an Rennwagen der 60er und 70er Jahre angelehnt. Namhafte Sponsoren unterstützen das Team. Beim Bau des Rennautos konnten sich die Teammitglieder auf die im Studium vermittelten Kenntnisse über Mechanik, Fertigungstechnologie, Elektronik und Konstruktion stützen und diese in die Praxis umsetzen. Auch die beiden Vertiefungsmöglichkeiten des Bachelorstudiums - die Führung und Steuerung von Teams sowie modernes Rapid Manufacturing, Automatisierungstechnik und Robotik - ließen sich beim OS.Car Racing Team praktisch anwenden. Know-how für die elektronischen Bereiche des Fahrzeuges lieferte der Fachbereich Angewandte Elektronik.

Technik-Interessierte können sich bereits für einen Studienplatz im Wintersemester 2015/16 bewerben und ebenfalls beim OS.Car Racing Team einsteigen.