News

10.07.2015

Das war die Kinderuni 2015 an der FH Campus Wien

Bereits zum dritten Mal beteiligte sich die FH Campus Wien am 8. und 9. Juli mit vielen spannenden Veranstaltungen an der KinderuniWien.

Insgesamt 16 Seminare und Workshops luden die jungen Besucherinnen und Besucher zum Staunen und Mitmachen ein. Ing. Mag. Horst Rode, Mitglied der Geschäftsführung, begrüßte die Teilnehmenden und betonte, wie wichtig es ist, die kindliche Neugierde zu fördern und den Kindern die Möglichkeit zu geben, die Welt der Wissenschaft zu erkunden. Ungefähr 400 Wissbegierige vertieften sich danach zwei Tage lang in die Welt der Forschung in den Bereichen Technik, Bauen und Gestalten, Gesundheit und Soziales.

Konstruieren, tüfteln, analysieren und forschen

„Elektronisch würfeln“, „Wie baue ich mein Traumhaus?“, „Was passiert beim Atmen?“ oder „Wie wirst du zur Wächterin oder zum Wächter deiner persönlichen Grenzen?“ waren nur einige der spannenden Veranstaltungen, bei denen die Kinder mit Spaß und viel Engagement mitmachten. Zwischen den Veranstaltungen konnten die Kinder am Basteltisch kreativ werden oder die hauseigenen Bienenstöcke bewundern. Am 18. Juli sind alle TeilnehmerInnen zur feierlichen Sponsion in den Großen Festsaal im Hauptgebäude der Universität Wien eingeladen, bei der sie mit dem Titel „Magister/Magistra universitatis iuvenum“ ausgezeichnet werden.

Den Hochschulalltag erleben

Die Grundidee der KinderuniWien ist es, den TeilnehmerInnen von 7-12 Jahren einen altersgemäßen Zugang zu Wissenschaft und Forschung zu bieten. Sie lernen im Rahmen von Vorlesungen, Seminaren und Workshops die Uni oder FH kennen, kommen mit WissenschafterInnen persönlich in Kontakt, und erleben die Hochschule mit allem was dazu gehört, vom Studienbuch über den Studienausweis und der Mittagspause in der Mensa bis hin zur abschließenden Sponsion.