News

09.07.2015

„Wissenschaft trifft Praxis. 300 Tage akademische Ausbildung von KindergartenpädagogInnen“

Im Herbst 2014 starteten erstmals in Österreich Studiengänge für Kindergarten- bzw. ElementarpädagogInnen – damit wurden entscheidende Schritte gesetzt, um die Ausbildungen für diese Berufe zu akademisieren. Die FH Campus Wien war mit dem Bachelorstudium Sozialmanagement in der Elementarpädagogik unter den Ersten, ebenso die Universität Salzburg und KIWI - Kinder in Wien in Kooperation mit der Hochschule Koblenz. StudiengangsleiterInnen, Lehrende und Studierende trafen sich nun im Rahmen einer Fachtagung an der Universität Salzburg zum Austausch und zogen gemeinsam Zwischenbilanz. Die Tagung wurde gemeinsam mit der Plattform EduCare und der Sektion Elementarpädagogik der ÖFEB - Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen durchgeführt.

Studierende Sozialmanagement in der Elementarpädagogik

„Ich bin überzeugt davon, dass es für eine professionelle Gestaltung elementarpädagogischer Praxis verschiedenste Methoden braucht, einen weiteren Blick, es braucht neue Erkenntnisse und komplexes Verstehen auf einer anderen Ebene. Diesen Denkraum haben wir im Studium an der FH Campus Wien geschaffen. Er gibt uns die Möglichkeit, uns intensiv mit verschiedenen fachspezifischen Themen auseinanderzusetzen“, so Sonja Schmid, Studierende und Leiterin eines Kindergartens.

Poster-Präsentationen zu Themen wie Kindheit und Strukturen im Wandel

Im Rahmen der Fachtagung präsentierten Studierende der FH Campus Wien Poster zu elementarpädagogisch relevanten Themen und Fragenstellungen wie: Wie wirkt sich der Wandel der Kindheit auf die elementarpädagogische Praxis aus: Beschleunigung des Alltags, Berufstätigkeit und Trennung der Eltern, zunehmende Armut und interkulturelle Durchmischung. Dazu kommen strukturelle Veränderungen in Kindergärten und Kinderkrippen wie das verpflichtende Kindergartenjahr oder der Ausbau der Betreuungsplätze. Auf welche Weise ist wahrnehmendes Beobachten als Methode im Berufsalltag einsetzbar? Was kann getan werden, um Männer für diesen Beruf zu gewinnen und den Anteil an Kindergartenpädagogen zu erhöhen? Mit diesen Fragen sowie Themen rund um Management und Ethik in der Elementarpädagogik setzten sich die Studierenden im Vorfeld auseinander.