News

15.04.2015

Erste Fulbright Professorin an der FH Campus Wien

Nancy Pelaez, Professorin aus Indiana, lehrt und forscht für 4 Monate an unserer Hochschule.

Nancy Pelaez

Die FH Campus Wien ist als multidisziplinäre Fachhochschule fest in der Bildungslandschaft verankert. Sie pflegt ein umfangreiches internationales Netzwerk, wodurch Studierende, Lehrende und MitarbeiterInnen in Zusammenarbeit mit ausländischen Hochschulen lernen, lehren und forschen können. Das ermöglicht, gemeinsam Schwerpunkte für Lehre und Forschung zu artikulieren und unterstützt die Anbahnung und den Ausbau von Wissenschaftsnetzwerken. Um die FH Campus Wien als Ort internationaler Erfahrung noch weiter zu stärken, ist nun die erste Fulbright Professorin, Nancy Pelaez, an der Hochschule. Als Professorin des Department of Biological Sciences an der Purdue University in Indiana bringt sie im Rahmen der Fulbright Gastprofessur ihre Fachexpertise ein. In diesem Rahmen lehrt und forscht Pelaez derzeit im Fachbereich Biotechnologie des Departments Applied Life Sciences an der FH Campus Wien.

Fulbright Programm

Das von den Vereinigten Staaten von Amerika ausgehende Fulbright Programm fördert den bilateralen Austausch durch Stipendien an StudentInnen und AkademikerInnen für weiterführende Hochschulstudien, Forschungsaufenthalte und Sprachunterricht. 1946 gegründet, zielt das Programm nicht nur auf akademische Leistungen ab, sondern will auch das kulturelle Verständnis auf internationaler Ebene fördern. Derzeit findet der Austausch in 155 Ländern statt. 50 Länder, zu denen auch Österreich gehört, haben eigene Fulbright Kommissionen. Das Fulbright Programm ist eines der prestigeträchtigsten Stipendienprogramme weltweit, 53 Fulbright Alumni erhielten bereits Nobelpreise.